Jetzt registrieren!

Finde die besten Produkte

Anzeige

Meine eigene Schnupper-Kombi – der Test

Nicht jeder kann konfektionierten Düften etwas abgewinnen. Wer Individualität sucht ist bei myparfuem.com richtig. Hier mixt man sich den ganz eigenen Duftcocktail. Ein Selbstversuch.

Anzeige

Das junge Start-Up Unternehmen MyParfuem.de hat eine Marktlücke entdeckt. Auf der Webseite der Jungparfümeure kann jeder seinen ganz eigenen Duft kreierien. Dabei kann man aus einer Vielzahl von Zutaten auswählen und nach Lust und Laune Fruchtessenzen, Gewürze und Blütenaromen zusammenmixen.Meine eigene Schnupper-Kombi

Auch ich habe mich als Self-Made-Duftkreateurin versucht und auf die Seite gewagt. Eigentlich sieht das alles ja recht einfach aus. Duftbasen, Zutaten – nahezu wie beim Kochen. Einziges Manko: Ich kann nicht kochen!

Zaghaft wage ich mich an die Zutaten – man will es ja nicht übertreiben. Im Nacken immer die Furcht davor, nachher einen unausstehlichen, aufdringlichen Mix in Händen zu halten. Also ab mit den Fruchtaromen – und abgeschickt und beten, dass es was wird.

Nach einer Woche dann erhalte ich das Päckchen mit meiner Kreation. Der Flakon mit der Aufschrift die ich ausgewählt habe, anbei ein so genanntes Duftzertifikat mit der Nummer zum Nachbestellen.

Dieser Wunsch erübrigt sich gleich beim ersten Schnuppern. Penetrant, aufdringlich, unharmonisch – mein Duft ist eine einzige Katastrophe. Quälende Selbstzweifel sind die Folge: Hätte ich mehr Zutaten nehmen sollen, mutiger in der Kombination vorgehen sollen?

Vielleicht kann es ja sein, dass es so etwas wie einen grünen Daumen auch im Beautybereich gibt. Ich habe den in jedem Fall nicht und werde wohl auch weiter zu Industrieparfüms greifen – nach dem Motto lieber weniger indivduell, aber dafür gut riechen!

_____________________________________

Anmerkung der Redaktion: Es gibt natürlich auch positive Resonanzen, was den selbst gemixten Duftcocktail angeht: Hier findest du eine weitere Meinung einer Testerin über ihre eigene myparfuem-Duftkreation, festgehalten in einem Video-Testbericht. Also, versuche einfach dein Glück und kreiere deinen eigenen Duft unter www.myparfuem.com!

Dieser Artikel wurde verfasst
von in der Kategorie Damendüfte

Dieser Artikel wurde seitdem 1769 mal gelesen.

Resümee dieses Testberichts

XXXXXlässt sich optimal dosieren
XOOOODuft ist angenehm
XOOOODuftintensität ist genau richtig
XOOOODuft ist nicht zu aufdringlich
XXXXXDuft ist langanhaltend

Gesamtwertung: 2,6 von 5,0

Dieser Beitrag wurde noch nicht bewertet.

Gib jetzt deine Stimme für diesen Artikel ab:

Eine Antwort zu “Meine eigene Schnupper-Kombi – der Test”

  1. Fusselhamster

    Ich habe zweimal ein Parfum über MyParfuem kreiert. Beim ersten Mal habe ich alles reingegeben, was irgendwie zusammengepasst hat. Heraus kam ein fies süß riechendes Parfum, das man einfach nicht benutzen konnte. Allerdings hat man ja die Möglichkeit, einen misslungenen Versuch zurückzuschicken. Das habe ich dann auch gemacht und es direkt noch einmal versucht. Diesmal habe ich mich eher an die Anleitung gehalten und hauptsächlich frische und fruchtige Noten kombiniert. Das Ergebnis war ganz passabel, aber leider auch zu intensiv. Dann habe ich es aufgegeben.
    Ich denke, das ist eine schöne Idee, wenn man z.B. ein individuelles Geschenk sucht. So kann man ja unter anderem auch den Flakon selbst designen. Allerdings denke ich, dass man sich unter den Duftnoten, die zur Wahl stehen, wirklich etwas vorstellen können muss (also wissen, wie „Apfelblüte“ riecht), um ein wirklich tolles Parfum hinzukriegen. Ansonsten sind schöne Düfte immer mehr oder weniger „Zufallstreffer“. Die Anleitungen auf der Internetseite sind zwar schon sehr ausführlich erklärt, aber leider gibt es ja noch kein „Geruchs-Web“. 😉

Hinterlasse eine Antwort

Du musst eingeloggt sein, um einen Kommentar schreiben zu können.

Anzeige
 

Du musst angemeldet sein, um zu bewerten

Wir benötigen deine Anmeldung,
um diesen Artikel durch dich bewerten zu lassen.

Wenn du noch keinen Login besitzt, kannst du dich hier registrieren.