Jetzt registrieren!

Finde die besten Produkte

Anzeige

Glynt Mangala Tönungskur “Fire Red”

Knallige Farbe für "zwischendurch", aber leider ohne richtige Pflege. Die Tönungskur konnte mich dennoch überzeugen.

Anzeige

Für Pinkmelon durfte ich die Mangala Tönungskur von Glynt in der Farbe „Fire Red“ testen.

Die Tönungskur befindet sich in einer silbernen Tube, die auf dem Kopf steht. Der Klappverschluss lässt sich einfach öffnen und schließen. Auf der Rückseite findet man die Anwendungsinformationen, diese sind allerdings leider etwas knapp gehalten.

Es wird nicht erwähnt, ob man die Tönungskur auf nassen oder trockenen Haar anwenden soll und die Einwirkzeit von nur 5 Minuten kam mir auch etwas kurz vor. Auf der Internetseite www.hair-care24.de (wo man z.B. die Tönungskuren kaufen kann) findet man dann die Hinweise, dass man die Tönungskur ins Handtuch-trockene geben soll und die Einwirkzeit auch auf 15 Minuten erhöhen kann. Außerdem soll man die Kur einmal wöchentlich anwenden.

Die Tönungskur gibt es in 7 verschiedenen Nuancen, es sind 200ml enthalten und der Preis beträgt ca. 14€. Die Tönungskur ist 12 Monate haltbar.

Zu meiner „Ausgangssituation“: Ich färbe meine Haare schon jahrelang rot und habe so ziemlich alle erdenklichen Rottöne durch. Von Knallrot bis hin zu einem sehr dunkeln Rot. Ich färbe meine Haare meistens selbst zu Hause. Rote Haarfarbe hat leider den Nachteil, dass sie ziemlich schnell verblasst und ausgewaschenes Rot wird Orange…was ich überhaupt nicht an mir mag. Ich bin schon lange auf der Suche nach einer Möglichkeit, dass entweder die Haarfarbe länger hält oder eben diese schonend aufgefrischt wird. Leider waren meine bisherigen Versuche nicht von Erfolg gekrönt.
Meine Haare sind lang und sehr dick…und zahlreich. 😀

Zu Beginn: Man muss definitiv Handschuhe verwenden! Ich habe es erst gar nicht ohne Handschuhe probiert, aber die rote Farbe hielt sich an meiner Stirn sehr sehr hartnäckig. Selbst mein aggressivstes, anscheinend nur aus Alkohol bestehendes, Gesichtswasser hatte Probleme gegen das Rot anzukämpfen.

Die erste Anwendung war abenteuerlich…Ich habe versucht die doch etwas zähe Masse in meinen Haaren gleichmäßig zu verteilen. Dies ist mir augenscheinlich nicht allzu gut gelungen, denn das Ergebnis wurde sehr ungleichmäßig. Ich finde es auch auf nassen Haaren komplizierter, beim Haare färben auf trockenen Haar hatte ich solche Probleme nicht, man sieht einfach deutlicher wo schon Farbe drauf ist.

Der Duft der Tönungskur ist etwas herb, was mich persönlich allerdings nicht stört und er verfliegt auch nach dem Auswaschen.“Echte“ Haarfarben riechen deutlich strenger.

Nach dem Auswaschen, welches meiner Meinung nach sehr schnell geht, fühlen sich meine Haare doch sehr strohig an und ich muss zu einer Kur oder Spülung greifen. Die Pflege der Tönungskur reicht bei mir leider nicht aus, also ist es für mich eher eine Tönung bzw. Farbauffrischung und keine Kur.

Bei den nächsten Anwendungen habe ich die Tönungskur zusätzlich mit einer kleinen Menge einer Haarkur verdünnt und mit einem Pinsel verteilt. So ließ sich die Tönung viel viel einfacher auftragen und ich musste danach nicht noch einmal eine Kur oder eine Spülung verwenden. Zwei Fliegen mit einer Klappe geschlagen quasi. Das Farbergebnis wurde durch die Kur auch nicht abgeschwächt, ich habe allerdings auch nicht allzu viel Kur verwendet. Ich habe die Tönung auch immer länger einwirken lassen als beschrieben meistens so ca. 30-45 min.

Das Ergebnis wurde dann auch nicht mehr so ungleichmäßig und hat mich wirklich überzeugt. Die Farbe knallt bei mir ordentlich und der Name „Fire Red“ ist wirklich nicht übertrieben. Die Farbe hielt bei mir 1-2 Wochen durch, aber ich wasche meine Haare auch nicht täglich. Wie ich schon sagte..die Pflege ist leider bei mir nicht ausreichend, aber die Tönungskur beschädigt meine Haare auch nicht merklich.

Fazit:
Ich glaube ich habe meine Lösung zur Farbauffrischung zwischen dem Haare färben gefunden! Sicherlich sind 14€ auf dem ersten Blick nicht wenig Geld, aber die Tube reicht bei mir sicher für ca. 5-7 Anwendungen. Das knallige Farbergebnis hat mich wirklich überzeugt, denn es ist genauso geworden wie ich es haben möchte. Die Anwendung war für mich am Anfang etwas schwieriger, aber mit kleineren Tricks ist selbst das kein Problem mehr. Ein weiterer Kritikpunkt wäre meiner Meinung nach die Pflege, die für meine Haare leider nicht ausreicht. Ich finde den Namen „TönungsKUR“ daher etwas übertrieben. Aber ich werde sie mir sicher noch das ein oder andere Mal nachkaufen! 🙂

Dieser Artikel wurde verfasst
von in der Kategorie Tönung

Dieser Artikel wurde seitdem 20058 mal gelesen.

Resümee dieses Testberichts

XXXOOeinfache Anwendung
XXXXXschnelle Wirkkraft
XXXXXliefert zufriedenstellendes Ergebnis
XXXOOschenkt dem Haar einen schönen Glanz
XXXXXhat eine zufriedenstellende Haftfestigkeit

Gesamtwertung: 4,2 von 5,0

Dieser Beitrag wurde noch nicht bewertet.

Gib jetzt deine Stimme für diesen Artikel ab:

Hinterlasse eine Antwort

Du musst eingeloggt sein, um einen Kommentar schreiben zu können.

Anzeige
 

Du musst angemeldet sein, um zu bewerten

Wir benötigen deine Anmeldung,
um diesen Artikel durch dich bewerten zu lassen.

Wenn du noch keinen Login besitzt, kannst du dich hier registrieren.