Jetzt registrieren!

Finde die besten Produkte

Anzeige

Macadamia No Tangle Brush

Eine gute Haarbürste, die zwar anfangs recht kratzig wirkt, aber die Haare schön schnell und mit nur wenig ziehen und ziepen sehr gut entwirrt. Wirklich zum Styling aber eher nicht geeignet.

Anzeige

Macadamia No Tangle Brush

Allgemeines

Hersteller: Macadamia
Produkt: No Tangle Styling Brush
Preis: 14,99 €
Erhältlich bei: u.a. Douglas
Material: Kunststoff

Beschreibung bei Douglas

„Die No Tangle Styler Brush von Macadamia zeichnet sich durch ihr einzigartiges Flexborsten-Design aus und entwirrt sanft Verknotungen im Haar. Sie minimiert Haarbruch und Spliss. Die außergewöhnlichen Borsten entwirren das Haar auf schmerzfreie und schonende Weise und sind exzellent für eine Kopfhautmassage zur Anregung der Blutzirkulation.“

Äußerlichkeiten

Die Bürste ist ca. 20 cm lang, hat eine grüne Unterseite an der sich die Borsten aus Kunststoff befinden und eine braune Oberseite.
Die Borsten sind unterschiedlich lang. Es gibt ca. die Hälfte in kurz (ca. 1 cm) und die andere Hälfte ist lang (ca. 2 cm)
Wenn man mit der Hand über die Borsten streicht, dann merkt man schon, dass die sich etwas kratzig anfühlen.

Die Bürste ist ergnomisch geformt und liegt gut in der Hand. Durch das sehr geringe Gewicht der Bürste ermüdet die Hand auch bei zahlreichen Bürstenstrichen nicht.

Macadamia No Tangle Brush

In der Anwendung

Bei der „No Tangle Brush“ merkt man schon beim ersten Bürstenstrich, wie die Borsten auf der Kopfhaut kratzen. Das ist am Anfang (ca. 1-2 Wochen) ein sehr unangenehmes Gefühl. Ich hatte zwar schon fast damit gerechnet, nachdem ich wusste, wie sich die Borsten anfühlen, aber dann war es doch eine schlechte Überraschung.

Der Name „No Tangle Brush“ kommt ja nicht von ungefähr. Beim Bürsten macht die Bürste allerdings ihrem Name alle Ehre. Es ziept beim Kämmen deutlich weniger als bei anderen Bürsten und die Haare sind nach nur wenigen Bürstenstrichen alle wieder glatt und in Form. Dies gilt sowohl für trockenes als auch für nasses Haar.

Insbesondere wenn ich mir die Haare frisch gefärbt habe, sind meine Haare ein einziger großer Haarknoten. Mit dieser Bürste geht das Entwirren deutlich schneller von statten, als bei allen anderen Bürsten, die ich je hatte. Natürlich ziept hier und da noch was (was auch kein Wunder ist), aber insgesamt kann diese Bürste auch noch so verzauselte Haare wieder entwirren.

Beim Föhnen bleiben die meisten Haare zwischen den Borsten hängen und verteilen sich nicht im ganzen Bad. Hinterher lassen sich die Haare dann absolut problemlos aus der Bürste entnehmen. Mir gefällt das super, da ich bei anderen Bürsten immer das Problem hatte, dass nicht alle Haare von der Bürste abgehen wollten. Zudem sammelten sich Rückstände von Haarsprays etc. an den Borsten. Nach kurzer Zeit sahen diese Bürsten wirklich schrecklich aus und ließen sich nur mit großem Aufwand reinigen. Hier passiert nichts davon.

Macadamia No Tangle Brush

Wirkung auf die Haare

Mein Haar ist relativ fein und glatt und einzelne Haare neigen dazu, öfter einfach mal so abzustehen. Das wird auch durch die Nutzung nicht anders. Diese Bürste ionisiert die Haare nicht und dadurch bleiben einem die fliegenden Haare erhalten.

Nach knapp 20 Bürstenstrichen am Morgen sehen meine Haare wieder ordentlich und glatt aus. Sicherlich nicht so glatt und geschmeidig wie im Werbefernsehen, aber dennoch ordentlich und gepflegt. Extrem glänzende Haare würden Pflegeprodukte erfordern – und das hier ist „nur“ eine Haarbürste.

Styling

Da dies hier eine „Styling Brush“ ist, ging ich anfangs davon aus, dass man damit auch tatsächlich „Styles“ machen kann. Wie ich die Bürste und Hand aber auch drehe und wende, es wollte mir nicht so recht gelingen. Für das normale Trockenföhnen ist die Bürste völlig ausreichend und man bekommt die Haare auch leicht breit gefächert, so dass die warme Fönluft gut an viele Stellen rankommt.

Leider kann man mit dieser Bürste aber z.B. keinen richtigen Bob föhnen, dazu bedarf es weiterhin der Rundbürste.

Macadamia No Tangle Brush

Kopfmassage

Das kratzige Gefühl auf der Kopfhaut, das mir anfangs als sehr unangenehm auffiel, merke ich inzwischen kaum noch. Entweder sind die Borsten inzwischen entgratet oder meine Kopfhaut hat sich daran gewöhnt.

Zusätzlich konnte ich auch feststellen, dass ich im Laufe der Zeit, inzwischen über drei Monate, weniger Haare verliere. Möglicherweise durch die Kopfhautmassage dieser Bürste.

Kunststoff und Henna

Ich habe mir in den letzten Monaten die Haare mehrfach mit Henna gefärbt und die Spuren davon sehe ich an den Borsten. Diese sind inzwischen ganz leicht orange. Sonderlich stört mich das nicht, da die Funktion nicht beeinträchtigt ist, aber wer sich öfter die Haare färbt, sollte damit rechnen, dass diese Bürste irgendwann nicht mehr so strahlende froschgrün ist.

Fazit

Den Teil mit „Kopfhautmassage“ hielt ich anfangs für einen schlechten Scherz, da ein kratziges Gefühl auf der Kopfhaut alles war, was ich bemerkte. Eine wirkliche, spürbare Massage kann ich auch immer noch nicht feststellen – nur eben, dass ich weniger Haarverlust habe.
Mit der Kämmleistung und dem Entwirren von Haaren bin ich absolut zufrieden. Das klappt super und die Bürste liegt auch gut in der Hand.

Dieser Artikel wurde verfasst
von in der Kategorie Haarbürste / Kamm

Dieser Artikel wurde seitdem 1360 mal gelesen.

Resümee dieses Testberichts

XXXXXteilt das Haar sanft
XXXXXwenig Kraftaufwand ist nötig
XXXXXunangenehmes Ziehen wird vermieden
XXXOObändigt krauses oder fliegendes Haar
XXXOOsorgt für geschmeidiges Haar

Gesamtwertung: 4,2 von 5,0

Verpackung: 3,0 - Preis: € € €  - Würde das Produkt wieder kaufen: Ja

Dieser Beitrag wurde noch nicht bewertet.

Gib jetzt deine Stimme für diesen Artikel ab:

Hinterlasse eine Antwort

Du musst eingeloggt sein, um einen Kommentar schreiben zu können.

Anzeige
 

Du musst angemeldet sein, um zu bewerten

Wir benötigen deine Anmeldung,
um diesen Artikel durch dich bewerten zu lassen.

Wenn du noch keinen Login besitzt, kannst du dich hier registrieren.