Jetzt registrieren!

Finde die besten Produkte

Anzeige

I.C.O.N. Shift Detoxifying Treatment

Das Treatment erfrischt die Kopfhaut mit kühlender Wirkung und scharfem Pfefferminzduft. Eine direkte Wirkung auf die Haargesundheit konnte ich nicht feststellen.

Anzeige

I.C.O.N. Shift Detoxifying Treatment

Allgemeine Informationen

Das Treatment von I.C.O.N. durfte ich in den letzten 4 Wochen zusammen mit dem Shampoo aus derselben Detoxifying Serie für Pinkmelon testen – dankeschön. 🙂

Enthalten sind 250 ml, die etwa 22 Euro kosten.

Anzeige

Herstellerversprechen von I.C.O.N.

„Das I.C.O.N. Shift Detoxifying Treatment 250 ml ist eine entgiftende Haarbehandlung, die den generellen Zustand des Haares von der Kopfhaut bis zu den Spitzen verbessert, das gesunde Haarwachstum beruhigt und parallel die Sinne mit einer Mischung aus Pfefferminz erfrischt. Dabei sorgt die Entgiftungsbehandlung für eine Verjüngung von geschwächten Follikeln. Das Haar gewinnt ein gesundes sowie erfrischtes Gefühl. Für alle Haartypen geeignet. 

Vorteile
– entgiftende Haarbehandlung
– ist für alle Haartypen geeignet
– verbessert Zustand des Haares
– beruhigt gesundes Haarwachstum
– erfrischt mit einer Pfefferminzmischung

Wirkstoffe
Salicylsäure, Eukalyptus-Öl

Anwendung
Die verjüngende Haarbehandlung auf trockenem oder nassem Haar vor der Haarwäsche anwenden. Bei trockenem Haar direkt auf die Kopfhaut auftragen. Die erfrischende Behandlung bei nassem Haar von der Haarwurzel bis zu den Spitzen auftragen. Danach die Pflege 5-10 Minuten sanft einmassieren. Anschließend das Haar mit dem Detoxifying Shampoo waschen.“

Dosieröffnung des I.C.O.N. Shift Detoxifying Treatments

Meine persönliche Erfahrung mit dem Treatment

Konsistenz und Dosierung:

Die Konsistenz des Treatments ist gelig, aber mehr flüssig als fest. So ähnlich wie Aloe Vera Gel. Wenn ich eine Menge des Gels auf die Hand gebe, „verschwimmt“ es und bleibt also nicht fest stehen. Mit dem Klickmechanismus am Deckel lässt sich das Gel einfach dosieren. Ich verwende ungefähr zwei mandelgroße Mengen, um sie auf meiner Kopfhaut anzuwenden.

Duft:

Es duftet stark nach Pfefferminze, ich stelle mir so den Duft vor, wenn man eine große Teedose öffnet, in der sich getrocknete Pfefferminzblätter befinden. Super frisch und ein bisschen scharf. Mir gefällt dieser Duft sehr gut und er passt auch prima zum Name „Detoxifying“.

Swatch des I.C.O.N. Shift Detoxifying Treatments

Anwendung:

Ich wende das Treatment am liebsten vor der Haarwäsche im trockenen Haar bzw. auf der trockenen Kopfhaut an. Dann lasse ich es 10 Minuten einwirken, räume in der Zeit ein paar Sachen auf, bereite Essen vor oder so und gehe dann unter die Dusche. Die Anwendung im nassen Haar hat den Nachteil, dass ich die Haare zuerst nass machen muss, also wieder aus der Dusche rauskommen muss und dann nochmal reingehen muss oder unterm Wasserhahn die Haare nass machen muss und dann gucken muss, dass ich nicht alles volltropfe. Funktioniert schon, ist aber aufwendiger und damit nichts für Faulpelze wie mich. 😀

Das Treatment klebt ein wenig an den Händen und sieht in den Haaren aus, als wären sie einige Wochen nicht mehr gewaschen worden… macht nichts, man wäscht sie ja dann 10 Minuten später wieder. 😉

Das Gefühl auf der Kopfhaut finde ich superangenehm. Das Gel kühlt die Kopfhaut, was auch bei Kopfschmerzen eine Wohltat ist. Es fühlt sich an wie eine Gesichtsmaske, nur eben für die Kopfhaut. Ich genieße die Anwendung und kann dabei so richtig schön entspannen. Auch, wenn ich es in die Kopfhaut einmassiere – oder noch größerer Luxus: einmassiert bekomme – ist das wie ein kleiner Wellnessurlaub.

Haare zu Testbeginn - I.C.O.N. Shift Detoxifying Treatment
Haaransatz zu Testbeginn

Wirkung:

Unter der Dusche lässt sich das Treatment leicht und ohne Rückstände wieder ausspülen. Ich verwende danach das Shampoo aus der zugehörigen Serie. Die Haare fühlen sich dabei allerdings nicht anders an, als wenn ich das Treatment nicht verwendet habe. Anfangs habe ich gedacht, dass das Treatment den Haaren am Ansatz vielleicht mehr Glanz verleiht, allerdings konnte ich in den weiteren Wäschen dann keinen Unterschied bei Shampoowäsche mit und ohne Treatment feststellen. Auf den Vorher-Nachher-Bildern seht ihr meine Haare frisch gewaschen vor vier Wochen, damals noch ohne Treatment sowie von heute morgen, dieses Mal mit Anwendung des Treatments.

Haare nach 4 Wochen - I.C.O.N. Shift Detoxifying Treatment
Haaransatz nach 4-wöchiger Behandlung

Mein Fazit zum I.C.O.N. Shift Detoxifying Treatment

Eine direkte Wirkung auf die Haare bzw. die Haargesundheit konnte ich nicht feststellen, die Anwendung des Treatments macht aber einfach Spaß. Der Kopf wird gekühlt, der Pfefferminzduft erfrischt und bei mir setzt Entspannung ein. 🙂

Dieser Artikel wurde verfasst
von in der Kategorie Treatment

Dieser Artikel wurde seitdem 391 mal gelesen.

Resümee dieses Testberichts

XXXXXeinfache Anwendung
XXXXOkurze Anwendungsdauer
XXXXXangenehmer Duft
XXXOOhinterlässt ein angenehmes Haargefühl
XXOOOverbessert den Zustand des Haares

Gesamtwertung: 3,8 von 5,0

Verpackung: 5,0 - Preis: € € € € €  - Würde das Produkt wieder kaufen: Nein

Hinterlasse eine Antwort

Du musst eingeloggt sein, um einen Kommentar schreiben zu können.

Anzeige