Jetzt registrieren!

Finde die besten Produkte

Anzeige

Balea Trockenshampoo

Erfüllt für mich alle Herstellerversprechen und zaubert in kürzester Zeit frisch aussehende und voluminösere Haare! Perfekt, wenn es zwischen zwei Haarwäschen mal etwas schneller gehen muss.

Anzeige

Hallo zusammen,
eigentlich habe ich mich immer von Trockenshampoos ferngehalten. Ich wusste nicht wirklich, was das ist, fand die Idee aber einfach suspekt. Nun gab es vor ca. 2 Monaten eine LE, die ein Trockenshampoo im Mini-Format im Angebot hatte und irgendwie habe ich dann doch zugegriffen. Von diesem Trockenshampoo war ich erstaunlicherweise super begeistert. Da ich zu Beginn aber vieeel zu viel Produkt verbraucht habe und es auch nur eine kleine Dose war, musste bald das neue her – das Trockenshampoo von Balea.

1. Preis:
Das Trockenshampoo ist für 2,25 Euro im dm erhältlich und enthält 200ml.

2. Verpackung:
Das Trockenshampoo könnte auf den ersten Blick mit einem Haarspray verwechselt werden, da es in einer ähnlichen Sprühdose daher kommt. Die Sprühdose ist recht hoch und etwas schmaler als üblich. Die Farben sind in Weiß und Hellblau gehalten, was recht frisch wirkt. Der blaue Deckel ist leicht abzunehmen, darunter befindet sich der Sprühkopf, wie bei jedem Haar- oder Deospray.

3. Herstellerversprechen:
„Balea Trockenshampoo mit Anti-Fett Effekt – die ideale Trockenwäsche zwischen den normalen Haarwäschen. Ganz ohne Wasser. Die Frisur ist von Grund auf erfrischt und hat wieder Fülle. Ohne Föhnen zu neuem Volumen. Für Zwischendurch und auf Reisen, neuer Schwung – erfrischt das Haar und lässt es wieder griffiger werden. Für alle Haartypen, für frisches, duftendes Haar. Hautverträglichkeit dermatologisch bestätigt.“

4. Inhaltsstoffe:
BUTANE, PROPANE, ALUMINUM STARCH OCTENYLSUCCINATE, ALCOHOL DENAT., AQUA, DISTEARYLDIMONIUM CHLORIDE, ISOPROPYL ALCOHOL, PARFUM.

Laut Codecheck.info sind 3 der Stoffe weniger empfehlenswert, wobei es sich bei 2 davon um Treibgase handelt (Butane und Propane), was bei einem Trockenshampoo-SPRAY zu erwarten ist. 1 Stoff wird als weniger empfehlenswert 2 als empfehlenswert eingestuft Bei 2 weiteren war nur eine Einzelfallbewertung möglich.

5. Anwendung:
„Das Haar gründlich ausbürsten. Zum Schutz der Kleidung Handtuch um die Schultern legen. Die Dose vor dem ersten Sprühen und vor jedem weiteren Sprühen gut schütteln. Einzelne Partien des trockenen Haares aus ca. 20 cm Entfernung gleichmäßig und sparsam einsprühen. Kurz einwirken lassen. Mit einem Handtuch gründlich durchfrottieren und sorgfältig ausbürsten. Eventuelle Rückstände kalt ausföhnen. Haar wie gewohnt frisieren.“

Das Handtuch spare ich mir normalerweise und ich frottiere die Haare auch nach dem Sprühen nicht. Ansonsten gehe ich genauso vor, wie beschrieben.
Das Trockenshampoo riecht frisch, leicht und angenehm. Ich mag der Geruch sehr gerne und mir gefällt besonders, dass der Duft in meinen Haaren bleibt und sie so frisch gewaschen riechen.
Das Einsprühen ist wirklich einfach und man braucht auch nicht besonders viel des Produkts. Man sollte gut darauf achten, welche Stellen man einsprüht. Möchte ich die Haare offen tragen, bin ich natürlich etwas gründlicher und das Einsprühen dauert länger. Bei einem Zopf brauche ich weniger Stellen einzusprühen. In beiden Fällen ist die Dosierung einfach und ich bin flott mit dem Einsprühen fertig.
Anstatt meine Haare mit einem Handtuch zu frottieren, gehe ich mit den Fingern durch die Haare und massiere das Shampoo ein wenig ein. Von der Bewegung her mache ich eigentlich das Gleiche, wie wenn ich normales Shampoo in meinen Haaren verteile.
Das Auskämmen geht in der Regel auch einfach, allerdings ist nicht jede Bürste gut geeignet. Ich finde eine Haarbürste mit Naturborsten für das Auskämmen des Shampoos deutlich effektiver als solche mit wenigen Plastik- oder Drahtborsten. An manchen Stellen erweist sich das Trockenshampoo als ein wenig hartnäckig. Deswegen warne ich an dieser Stelle, zu schnell aus dem Haus zu gehen, ohne einen zweiten Blick in den Spiegel zu werfen, denn weiße Puderreste im Haar sehen nicht wirklich stylisch aus. Sie lassen sich aber gut auskämmen und möglicherweise noch besser ausföhnen. Da mein Föhn nur warm föhnen kann, habe ich das nicht ausprobiert.
(Das Swatch-Foto ist natürlich nur dazu da, um euch halbwegs die weißen Rückstände, von denen ich gesprochen habe, zu verdeutlichen.)

6. Wirkung:
Das Shampoo ist wirklich praktisch, wenn es mal etwas schneller gehen soll. Ich verwende das Shampoo immer dann, wenn es morgens zu knapp wurde fürs Haare Waschen oder aber, wenn ich genau weiß, dass ich abends noch zum Sport gehen werde, meine Haare aber etwas frischer aussehen könnten, da meine Kopfhaut die Wäsche nicht so gut verträgt.
Die Haare sehen nach dem Ausbürsten super frisch und kein bisschen fettig aus. Also genau das, was der Hersteller verspricht und warum ich das Shampoo gekauft habe!
Zusätzlich bleibt, wie bereits gesagt, der Duft noch lange in meinen Haaren und meine Haare bekommen mehr Volumen, als wenn ich sie föhnen würde! Ohne Witz! Ich föhne meine Haare nur sehr selten und benutze auch eigentlich keine Volumenprodukte, ein wenig Volumen kann der Föhn aber doch erzeugen, wenn auch nur für kurze Zeitspannen. Das Trockenshampoo dagegen schafft es, Volumen herbeizuzaubern, das den ganzen Tag hält und seltsamerweise sogar zu sehen ist, wenn ich die Haare zu einem Zopf zusammenbinde. (Für mich jedenfalls, ich glaube jetzt nicht, dass das anderen auffällt…) Ich stimme dem Herstellerversprechen also zu – das Haar wird griffiger.
Das Einzige, was mir nicht so gefällt, ist das Gefühl, wenn ich mit dem Finger durch die Haare gehe. Denn auch wenn nichts mehr von dem Shampoo zu sehen ist, habe ich das Gefühl, dass ein minimaler Rest auf meiner Kopfhaut zurückbleibt. Somit bin ich dann ganz froh, wenn ich am Abend die Zeit finde, meine Haare richtig zu waschen. Da das Trockenshampoo für zwischendurch gedacht ist, ist dieser Punkt aber durchaus zu verschmerzen.

7. Ergiebigkeit:
Ich empfinde das Shampoo als recht ergiebig, benutze es aber auch meistens, wenn ich einen Zopf tragen möchte. Da man es nicht allzu oft verwendet, wird man bestimmt einige Monate davon haben. Für den kleinen Preis finde ich diese Zeitspanne wirklich super.

8. Kaufempfehlung:
Wer sich ohnehin jeden Tag die Haare wäscht, der kann mit diesem Trockenshampoo nichts anfangen. Wer jedoch wie ich, eine empfindliche Kopfhaut hat, die zu häufige Haarwäschen nicht verträgt oder morgens gerne mal in Eile ist, dem kann ich das Balea Trockenshampoo mit gutem Gewissen empfehlen. Es hält, was es verspricht und lässt die Haare bei einem Zeitaufwand von 5 bis maximal 10 Minuten wie frisch gewaschen und geföhnt aussehen!

Dieser Artikel wurde verfasst
von in der Kategorie Trockenshampoo

Dieser Artikel wurde seitdem 2250 mal gelesen.

Resümee dieses Testberichts

XXXXXeinfache & schnelle Anwendung
XXXXXangenehmer Duft
XXXXXverleiht frisches, lockeres Haar
XXXXXgibt dem Haar wieder Fülle
XXXXOverleiht ein angenehmes Haargefühl

Gesamtwertung: 4,8 von 5,0

Hinterlasse eine Antwort

Du musst eingeloggt sein, um einen Kommentar schreiben zu können.

Anzeige
Balea ist aktuell Pinkmelon-Partner