Jetzt registrieren!

Finde die besten Produkte

Anzeige

Batiste Hint of Colour Dry Shampoo “light & blonde”

Dieses Trockenshampoo ist für mich leider kein Nachkaufprodukt. Man bekommt zwar keinen Grauschleier, aber die Haare werden auch nicht wirklich aufgefrischt.

Anzeige

Batiste Hint of Colour Dry Shampoo “light & blonde”

Hallöchen 🙂

Vor ca. zwei Wochen habe ich von Pinkmelon das Batiste Hint of Colour Dry Shampoo für blondes Haar zum Testen bekommen. An dieser Stelle nochmal ein Danke dafür.

Momentan versuche ich, meinen Waschrhythmus der Haare von alle zwei Tage auf alle drei bis vier Tage zu bekommen, da kam mir das Trockenshampoo doch ganz gelegen.

Das Batiste Dry Shampoo gibt es in mehreren verschiedenen Sorten: drei Farbvarianten und vier mit verschiedenem Duft. Das Produkt kommt in einer Sprühflasche mit 200ml Inhalt – es gibt auch Reisegrößen von denen ohne Farbe (50ml). Erwerben kann man Batiste Dry Shampoos bei Douglas, Real und ganz neu auch bei Müller – für 200ml zahlt man ca. 4,99€ und für die Reisegröße ca. 1,49€.

Das Trockenshampoo kommt in einer typischen Sprühflasche, die nicht allzu dick ist, dadurch liegt sie gut in der Hand. Der Deckel sitzt gut auf und lässt sich dennoch einfach entfernen.

Herstellerversprechen:

„Wenn die Zeit zum Haare waschen mal fehlt, die Frisur aber trotzdem wie „frisch gewaschen“ aussehen und vor allem auch Fülle und Volumen zeigen soll, dann ist Trockenshampoo eine praktische Lösung. Viele, die Trockenshampoo gerne benutzen würden, haben aber keine Lust auf mögliche, weiße, pudrige Reste, die besonders bei braunem oder dunklem Haar nicht schön aussehen – und genau das entfällt bei diesem Dry Shampoo! Denn den Experten von Batiste ist es gelungen, ihr beliebtes „Batiste Dry Shampoo Original“ mit feinen Farbpigmenten zu versehen – und das Ergebnis heißt Hint of Colour Dry Shampoo!

Schon ein paar Sprühstöße des Farb-Trockenshampoos sorgen für ein angenehmes Frischegefühl. Dabei verbinden sich die enthaltenen Farbpigmente perfekt mit der Haarfarbe, ohne das weiße Rückstände bleiben. Glanzloses Haar erhält wieder neue Vitalität und Fülle und gleichzeitig einen Hauch von Farbe.

Und noch ein Vorteil: Die Zeit bis zum nächsten Friseurbesuch kann damit wunderbar überbrückt werden, denn der nach einiger Zeit sichtbar werdende, nachwachsende Ansatz kann leicht kaschiert werden!“

Batiste Hint of Colour Dry Shampoo “light & blonde”

Anwendung:

„Vor Gebrauch kräftig schütteln. Zuerst ein Handtuch über die Schultern legen und die Sprühdose dann ungefähr 30cm vom Kopf entfernt halten. Das Trockenshampoo direkt auf den Haaransatz sprühen. Anschließend mit den Fingerspitzen alles kräftigt durch massieren und wie gewohnt fertig stylen.“

Fangen wir mal beim Duft des Trockenshampoos an. Es riecht unglaublich gut. Sehr süßlich nach Vanille und wohl auch etwas nach Kokos. Beim Sprühen ist der Duft deutlich wahrnehmbar, aber leider verbleibt er nicht allzu lange in den Haaren (nicht einmal eine Stunde).

Bei der ersten Anwendung war ich etwas vorsichtig mit dem Trockenshampoo. Ich hatte Sorge mir mit der Farbe das weiße Badezimmer zu verschmutzen. Stellt man sich aber auf ein Handtuch, legt sich etwas über die Schultern und sprüht gezielt auf den Ansatz, geht zum Glück nichts daneben. Die Dosierung funktioniert mit dem Sprühmechanismus sehr gut und auch sehr gezielt, da kein breiter Nebel austritt.

Ich sprühe mir immer was auf den Ansatz, unter den Pony, an die Seiten und dann nochmal überkopf. Das Ganze massiere ich dann mit den Fingern ein, föhne nochmal durch mit kalter Luft und bürste meine Haare dann gut aus. Erst alles überkopf und dann nochmal ganz normal.

-Ich möchte hier anmerken, dass ich schon vorher das Batiste Dry Shampoo Original kannte. Mit der oben beschriebenen Methode hatte ich auch nie einen Grauschleier.-

Batiste Hint of Colour Dry Shampoo “light & blonde”

Bin ich nun fertig mit der ganzen Prozedur, erwarte ich frisches Haar und auch etwas mehr Volumen am Ansatz. Als erstes fiel mir auf, dass mein Ansatz (der viel zu dunkel auf den Fotos dargestellt wird) wirklich etwas heller ist. Er ist nicht verschwunden, ich würde aber schon sagen, dass der Ansatz weniger auffallend ist. Ein Grauschleier bleibt auch aus, ich finde keine pudrigen Reste auf meinem Kopf. Nach dieser Erkenntnis stelle ich aber fest, dass meine Haare gar nicht wirklich frischer aussehen. Sie wirken auf mich immer noch strähnig – zwar ohne den fettigen Glanz und nicht ganz so strähnig wie davor – aber halt immer noch nicht frisch. Auch die versprochene Fülle oder das Volumen bleibt bei meinen Haaren aus.

vorherdirekt nach Aufsprühen des Batiste Hint of Colour Dry Shampoos “light & blonde”

(Auf dem dritten Foto sollte man gut erkennen, dass ich kein Volumen dazu bekommen habe und meine Haare immer noch strähnig sind. Bitte beachtet beim Vergleich, dass bei Bild „Vorher“ die Lichtsituation schlechter war und das ganze Bild etwas dunkler dadurch ist, somit wird das Fettige ziemlich hervorgehoben.)

nach dem Einmassieren des Trockenshampoo und Föhnen der Haare

Das Gefühl beim Anfassen meiner Haare war nicht sehr angenehm. Es lässt sich schwer beschreiben – wenn man sich in die Haare greift, dann merkt man ja die einzelnen Haare, kleben diese zusammen, hat man ja mehr so Strähnen. Genau dieses Strähnen-Gefühl hatte ich dann, also irgendwie waren sie leicht knatschig und knirschig.

Bei der ersten Anwendung dachte ich mir: „Okay, vielleicht hast du einfach zu viel Produkt genommen“. Also habe ich ein bisschen variiert. Hier konnte ich aber auch keine Veränderung feststellen. Ich habe auch das Trockenshampoo bei nicht fettigen, weniger fettigen und halt „Ich sollte dringend waschen“-Haaren getestet. Das klebrige-strähnige Gefühl auf meinem Kopf blieb bei nicht fettigen Haaren aus und wurde halt, je strähniger meine Haare waren, mehr.

Des Weiteren ist mir aufgefallen, dass meine Kopfhaut nach der Anwendung immer leicht gejuckt hat. Ich vermute mal, dass es an der trockenen Heizungsluft in Kombination mit diesem Trockenshampoo liegt.

Fazit:

Leider kann mich dieses Trockenshampoo von Batiste nicht überzeugen. Mit den normalen Varianten von Batiste erziele ich ein deutlich besseres Ergebnis. Ich vermute, dass meine dünnen Haare mit den Farbpigmenten einfach nicht so gut klar kommen. Für mich also kein Nachkaufprodukt.

Anmerkung:

Für Blonde empfinde ich dieses Dry Shampoo als eher unnötig, da ich auch so, bei guten Trockenshampoos, keinen Grauschleier bekomme. Bei dunkleren Haaren denke ich ist es wirklich toll, wenn es bei euch die Frischewirkung zeigt.

Dieser Artikel wurde verfasst
von in der Kategorie Trockenshampoo

Dieser Artikel wurde seitdem 2779 mal gelesen.

Resümee dieses Testberichts

XXXXXeinfache & schnelle Anwendung
XXXXOangenehmer Duft
XOOOOverleiht frisches, lockeres Haar
XOOOOgibt dem Haar wieder Fülle
XOOOOverleiht ein angenehmes Haargefühl

Gesamtwertung: 2,4 von 5,0

Produkt kaufen

1 von 1 Pinkmelianern fanden den Beitrag hilfreich.

Positive Anmerkungen:

  • 1x toller Schreibstil
  • 0x kurz & prägnant
  • 1x sehr ausführlich
  • 0x Inhaltsstoffe genau betrachtet
  • 1x gute Bildqualität
  • 1x viele Detailbilder

Negative Anmerkungen:

  • 0x fehlende Detailbilder
  • 0x keine aussagekräftigen Bilder
  • 0x Text vermittelt nur den ersten Eindruck
  • 0x zu wenig persönliche Erfahrungen
  • 0x Testphase wirkt zu kurz
  • 0x Fazit erscheint nicht schlüssig
  • 0x nicht hilfreich

Gib jetzt deine Stimme für diesen Artikel ab:

Hinterlasse eine Antwort

Du musst eingeloggt sein, um einen Kommentar schreiben zu können.

Anzeige
 

Du musst angemeldet sein, um zu bewerten

Wir benötigen deine Anmeldung,
um diesen Artikel durch dich bewerten zu lassen.

Wenn du noch keinen Login besitzt, kannst du dich hier registrieren.