Jetzt registrieren!
Generic selectors
Exact matches only
Search in title
Search in content
Post Type Selectors

Finde die besten Produkte

Anzeige

beautybird STICK UP – selbstklebende Nagelfolien – Design: D.003

Nett anzuschauen...aber mich haben die Nagelfolien in der Praxis leider nicht ganz überzeugt.

Anzeige

Ich durfte für Pinkmelon die selbstklebenden Nagelfolien „STICK UP“ von der Marke beautybird testen.

Diese Nagelfolien kann man, in vielen verschiedenen Designs, unter http://www.beautybird.net/ bestellen. Die Folien kosten ca. 9,00€.

Die Nagelfolien befinden sich in einer dursichtigen Folienverpackung, ohne viel Schnickschnack. Auf der Rückseite findet man die Anwendungshinweise. In der Verpackung ist auch eine „Profisandblattfeile“ enthalten. Diese ist komplett weiß und hat das Firmenlogo von Beautybird aufgedruckt. Ob nun Profi oder nicht kann ich nicht beurteilen…aber es ist für mich einfach eine normale Pappfeile 😉 .

In der Verpackung sind 20 Nagelfolien enthalten. Es könnte also für 2 Anwendungen reichen, vorausgesetzt die Größen der Nagelfolien passen genau auf den eigenen Nagel (und man verklebt sich nicht 😀 ).

Ich habe mir das Design D.003 ausgesucht. Die Folie an sich ist durchsichtig und hat im unteren Teil schwarze Spitzenornamente. Das Design finde ich persönlich auf den ersten Blick recht hübsch. Ich hätte es allerdings besser gefunden, wenn der Hintergrund nicht durchsichtig wäre. Aber das ist allerdings Geschmackssache. Außerdem würde ich die „Spitze“ auch schön finden, wenn sie an der Nagelspitze wäre, aber dann hat man das Problem, gerade bei kurzen Nägeln, dass man viel von den Ornamenten abfeilen würde, da sie über den Nagelrand liegen.

Ich habe, wie empfohlen, einen Unterlack aufgetragen. Nachdem dieser getrocknet war, habe ich laut Anleitung die Folien aufgeklebt. Die Erste Schwierigkeit war für mich die passenden Größen herauszusuchen. Einige Folien musste ich mir auch zurechtschneiden, da der untere Teil für meine Nägel zu sehr gebogen war. Die zweite Schwierigkeit bestand darin, die Folien ohne „Falten“ aufzubringen. Egal wie sehr ich mich bemüht habe, ich hatte sehr oft Macken an der Nagelspitze oder an den Rändern. Durch die natürliche Krümmung der Nägel habe ich kaum einen Nagel ohne Macken hinbekommen. Das Abfeilen war kein Problem und ging relativ schnell. Danach habe ich einen Überlack aufgetragen.

Von weitem erkennt man diese Knicke nicht wirklich, aber ich fand es auch ein komisches Gefühl z.B. beim Haare zusammenbinden, da der Nagel uneben ist und man schnell irgendwo hängen bleibt.

Wie schon erwähnt hätte ich einen farbigen Hintergrund besser gefunden. Es muss nicht unbedingt knallig bunt sein, aber zumindest „alles in einer Farbe“. So bin ich mir immer noch nicht sicher ob mir das Ergebnis, abgesehen von den unschönen Falten, 100%ig gefällt. Ich habe auch noch einen farbigen Lack als Unterlack ausprobiert, hier sollte man aber noch mehr darauf achten die Folien direkt „perfekt“ aufzukleben. Beim nochmaligen Versetzen würde man logischerweise den farbigen Unterlack mit abziehen. Aber mit dem farbigen Lack gefällt mir das Design eindeutig besser, allerdings sieht man so die Macken auch deutlicher. Ein Teufelskreis 🙁 .

Die Nagelfolien haben bei mir 4 Tage gehalten. Am Ende hat sie das heiße Badewasser gekillt. Einige Nagelfolien haben sich durch das Wasser fast von selbst gelöst, andere Nagelfolien saßen allerdings noch bombenfest auf meinen Nägeln. Diese habe ich dann aber auch problemlos entfernen könne, indem ich sie einfach abgezogen habe. Das Gefühl des Abziehens war allerdings nicht sonderlich angenehm. Man kann z.B. auch einen Fön verwenden um die Folien zu erwärmen, dann sollte es noch besser klappen. Die Rückstände des Klebers (und des Unterlackes) ließen sich einfach mit Nagellackentferner entfernen. Meine Nägel haben von den Folien auch keine Schäden genommen.

Fazit: Die Idee an sich finde ich eigentlich ganz gut, aber leider fiel der Praxistest bei mir nicht so positiv aus. Es war mir fast unmöglich die Nagelfolien ohne Macken aufzukleben. Abgesehen davon ist die Anwendung aber recht einfach und schnell. Die Haltbarkeit auf den Nägeln fand ich okay, ohne das heiße Badewasser hätten sie sicherlich noch länger gehalten. Trotzdem werde ich mir die Nagelfolien nicht nachkaufen, ca. 9€ sind mir für das Ergebnis einfach zu viel.

Dieser Artikel wurde verfasst
von in der Kategorie für die Nägel

Dieser Artikel wurde seitdem 2463 mal gelesen.

Resümee dieses Testberichts

XXXOOsehr nützlich
XXXOOunkompliziert in der Anwendung
XXXXOlange Haltbarkeit
XXXXOsehr gute Qualität
XXOOOHerstellerversprechen werden erfüllt

Gesamtwertung: 3,2 von 5,0

Eine Antwort zu “beautybird STICK UP – selbstklebende Nagelfolien – Design: D.003”

  1. juliaangel88

    Genau, sie sind einfach zu teuer für so einen Ergebnis bzw. Qualität…wobei du hast es eigentlich total schön gemacht und akurat.

Hinterlasse eine Antwort

Du musst eingeloggt sein, um einen Kommentar schreiben zu können.

Anzeige