Jetzt registrieren!
Anzeige

essence 6 in 1 Profi-Feile

Praktisch, da man alles um schöne Nägel zu bekommen, in einer Feile hat!

Anzeige

essence_feile_teaser

Dieses Mal teste ich die 6 in 1 Profi-Feile von essence.
Die Feile steckt in einer durchsichtigen Plastikhülle drin, durch die man gut 5 der 6 Seiten sehen kann. Sie ist relativ einfach daraus zu holen, weil die Verpackung hier etwas größer geschnitten wurde und nicht direkt am Produkt liegt, weswegen man die Feile bei Nicht-Benutzung auch wieder zurück in die Schutzhülle packen könnte.
Die Feile selbst besteht, wie bereits erwähnt, aus 6 unterschiedlichen Oberflächen. Diese sind grau, weiß, lila und in verschiedenen Rosatönen gehalten und mit Nummern sowie einer Beschreibung der Oberfläche gekennzeichnet.

Die Oberflächen unterscheiden sich in der Körnung sehr stark. So ist die graue Fläche, die dem Kürzen der Nägel dienen soll, sehr rau, während die 6. Fläche komplett glatt ist. Hier gilt: je höher die Zahl ist, die auf der Fläche drauf steht, desto geringer ist die Körnung.

Auf der Verpackung sind die 6 Schritte zu sehen, die man einhalten sollte, wenn man seine Nägel mit der Feile bearbeiten möchte, aber auch auf der Feile selbst kann man die Schritte noch einmal nachlesen.
Man fängt mit dem Kürzen der Nägel an und muss dafür die große graue Oberfläche benutzen. Das klappt sehr schnell und geht total einfach, weil diese Fläche sehr rau ist und die Nägel in kürzester Zeit herunterfeilt.
Man kann jedoch absolut keine Feinarbeiten mit dieser Fläche machen, aber dafür kann man die 2. nehmen, denn die ist für das Formen zuständig.
Auch das klappt ganz gut, da sie zwar immer noch rau ist, aber nicht so stark, dass man an den Rändern z.B. zu schnell zu viel abfeilen würde.
Ist man mit dem Formen fertig, ist der 3. Schritt das Ausgleichen der Nägel. Hier ist die Oberfläche schon etwas glatter und man merkt, dass damit nicht mehr großartig etwas an den Nägeln verändert werden kann. Diese Fläche soll dazu dienen kleine Rillen oder Unebenheiten auf den Nägeln zu glätten und sie ebener zu machen. Es klappt ganz gut, ich verzichte aber deswegen trotzdem nicht auf meinen Unterlack bzw. Rillenfüller.
Der vierte Schritt ist das Reinigen. Auch hier ist kaum noch eine Körnung vorhanden, aber die Fläche ist immer noch so rau, dass sie die „zerfeilten“ Nägel von den noch gebliebenen Nägeln entfernen kann und an der Feile haften bleiben. Dieser Schritt ist wirklich praktisch, da ich meine Nägel sonst immer aufwendig säubern musste und nun hat man das schon gleich mit dem Feilen erledigt.
Der vorletzte Schritt ist dann das Glätten. Hier ist die Fläche schon sehr glatt, aber es gibt noch winzige Körnchen mit denen man die Nägel dann glätten soll. Finde ich eigentlich überflüssig den Schritt, denn das hat man ja bereits mit dem Ausgleichen gemacht und Polieren kommt dann im letzten Schritt. Hierfür gibt es dann eine Kunststoffoberfläche, die komplett Körnchenfrei ist und sich super zum Polieren eignet. Meine Nägel glänzen danach richtig und sehen wirklich gut aus.

Als ich die Feile zum ersten Mal in der Hand hatte, dachte ich nur wie ich damit denn meine Nägel überhaupt feilen sollte, weil die Seiten schon über einen Zentimeter breit sind.
Aber da man hauptsächlich die beiden länglichen Flächen benutzt und nicht die halben an den Seiten, geht das erstaunlich gut. Die Breite ist außerdem eher ein Vorteil, weil man die Feile dann hochkant halten und beim Polieren z.B. den ganzen Nagel auf die Fläche drücken kann.
Bei den Rändern macht sie mir allerdings noch etwas Probleme, da man die dicke Feile natürlich nicht unter den Nagel schieben kann und da greife ich dann doch lieber zu einer dünneren Feile um diese noch etwas zu bearbeiten.

Insgesamt bin ich aber sehr zufrieden mit dem Ergebnis, da ich innerhalb kürzester Zeit und mit relativ wenig Aufwand gut gekürzte und schön gefeilte Nägel bekomme. Ich finde sie wirklich praktisch, da man alles um schöne Nägel zu bekommen, in einer Feile hat und diese nicht viel Platz wegnimmt.

Dieser Artikel wurde verfasst
von in der Kategorie für die Nägel

Dieser Artikel wurde seitdem 9826 mal gelesen.

Resümee dieses Testberichts

XXXXXsehr nützliches Accessoire
XXXXOunkomplizierte Anwendung
XXXXOlange Haltbarkeit
XXXXOsehr gute Qualität
XXXXXwürde ich mir wiederkaufen

Gesamtwertung: 4,4 von 5,0

2 Antworten zu “essence 6 in 1 Profi-Feile”

  1. caotic.princess__

    ich habe diese nagelfeile auch und sie ist wirklich toll nur rutsche ich manchmal bei dem polieren oder reinigen usw. aus und dann habe ich einen kratzer auf meinen nägeln wegen den oberen flächen 🙁

  2. Blondine

    Ich habe mir die Feile ebenfalls gekauft und bin auch recht zufrieden damit. Step 1 finde ich auch etwas zu stark gekörnt, aber die anderen Seiten sind sehr schön und gut zu benutzen.

Hinterlasse eine Antwort

Du musst eingeloggt sein, um einen Kommentar schreiben zu können.

Anzeige