Jetzt registrieren!

Finde die besten Produkte

Anzeige

essence french click & go nails (aus dem neuen Sortiment)

Ich bin kein bisschen zufrieden mit diesem Produkt.

Anzeige

Allgemeines
Ich habe künstliche Fingernägel der Marke essence getestet.
Diese sind aus dem neuen Frühlingssortiment 2011.
Es handelt sich um die french click & go nails, also wie man dem Namen auch schon entnehmen kann French Nails.
Man bekommt sie für ca 2,99€.
In einem Päckchen sind 12 selbstklebende Kunstnägel.

Verpackung
Die Nägel kommen in einer Plastikdose, welche an den Seiten mit einem durchsichtigen Aufkleber zugeklebt ist.
Die Plastikdose ist durchsichtig.
Darin ist ein Stück Papier auf dem die ganzen Informationen stehen und ein Stück Plastik mit Vertiefungen in der sich die Nägel lose befinden.

Anwendungshinweise des Herstellers
„draufsetzen, andrücken, fertig! perfekte und natürlich aussehende nägel im handumdrehen!

vorbereitung: naturnägel müssen sauber und fettfrei sein. für einen perfekten halt der kunstnägel die fingernägel mit einem acetonfreien nagellackentferner reinigen. falls notwendig, nagelhaut zurückschieben.

so gehts:
-kunstnagel in der passenden größe aussuchen, dann am nagelbett ansetzen und nach vorne absenken
-kunstnagel fest andrücken, während des tragens zwischendurch wiederholen
-eventuell mit der nagelfeile kürzen oder kanten glätten
-bei wunsch mit transparentem nagellck überlackieren
-langen kontakt mit wasser (z.B. spülen, duschen) vermeiden
-nach dem händewaschen die nägel wieder fest anpressen
-zum entfernen in warmem seifenwasser einweichen und vorsichtig ablösen
-eventuelle kleberückstände mit nagellackentferner beseitigen
-kunstnagel hält bis zu 3 tagen“

Als ich das gelesen habe, habe ich mich gefragt wieso die Firmen bei ihren Produkten eigentlich immer auf Groß- und Kleinschreibung verzichtet und einfach alles klein schreibt?!
Und ich fand es merkwürdig und nicht sehr hygienisch, dass man in diesen bis zu 3 Tagen das Duschen vermeiden soll.

Anwendung
Ich bin dem Anwendungshinweis gefolgt und habe es genauso gemacht wie beschrieben.
Die Anwendung selber war sehr leicht und ging schnell.
Doch ich hatte schon das ein oder andere Problem.
Zuerst habe ich beim Auswählen der richtigen Größe festgestellt, dass es wirklich 12 verschiedengroße Nägel sind.
Das finde ich eigentlich ziemlich sinnlos, weil man hat ja zwei Hände und 10 Finger und da diese von den Größen her nicht soo unterschiedlich voneinander sind, sollte man bei insgesamt 12 Nägeln meiner Meinung nach doch 6 verschiedene Größen machen und davon jeweils 2 Stück. Somit hatte ich das erste Problem, dass ich nur Nägel für eine Hand hatte, da die anderen Nägel die übrig blieben, waren wirklich gar nicht passend. Somit müsste ich mir 2 Packungen für eine einzige Anwendung kaufen.
Dann wollte ich wenigstens gucken ob die Nägel denn wenigstens so gut sind, dass es sich lohnen würde 2 Packungen zu kaufen um damit 5,97€ auszugeben, weil das dann ja doch schon eine Menge ist für eine einzige Anwendung.
Ich wollte die Nägel mit einer Nagelfeile ein wenig anpassen und runder machen an den Ecken. Dies funktionierte etwas schwieriger als ich dachte, aber ich fand es okay.
Das Ergebnis sieht von oben auch gar nicht mal so künstlich aus wie die meisten Kustnägel.
Doch guckt man von unten auf die Nägel sieht man, dass sie ziemlich abstehen. Wenn man von der Seite guckt, sieht man einen deutlichen Abstand zwischen Naturnagel und Ende des Kunstnagels.
Dieses Abstehen kommt – wie ich stark annehme – davon, dass der Kleber auf dem Nagel viel zu dick ist.
Wo wir grade beim Thema Kleber sind… der Kunstnagel sitzt wirklich fest auf dem Naturnagel und bricht auch nicht bei Druck vom Nagel ab. Doch was mich persönlich stört ist, dass man den Kleber durchsieht und dann ist auf dem rosanen Teil ein runder etwas dunklerer Fleck. Zudem sind auf den Nägeln teilweise kleine überstehende Punkte.

Haftfestigkeit
Die Nägel halten sehr gut…wenn man nicht wirklich was macht.
Also man kann schon zum Beispiel mit der Tastatur tippen, ohne dass etwas passiert und das geht auch ganz leicht.
Wenn man sich mal kratzt ist es auch nicht irgendwie unangenehm, weil dort Druck entsteht oder ähnliches.
Doch man darf sich noch nicht mal ganz vorsichtig durch sie Haare fahren, als ich das gemacht habe, haben sich Haare unter dem Nagel verfangen und der Nagel brach ab und riss auch noch ein paar Haare mit raus. Das ist natürlich nicht sehr angenehm und sollte eigentlich auch nicht so sein.
Eigentlich waren bei mir nach gerade mal einem halben Tag (Nachmittags-Vormittags) in dem ich nicht viel getan habe fast alle Nägel von alleine abgebrochen, da ich irgendwo hängen geblieben bin.

Entfernen
Das Entfernen ist eigentlich recht leicht.
Wenn man die Nägel einfach so abzieht, wird der Nagel bei mir nicht verletzt, in dem Moment ist nur etwas Druck auf dem Naturnagel.
Wenn man die Nägel vorher einweicht, geht es abr noch etwas leichter und ist wahrscheinlich schonender.

Fazit
Ich halte generell eigentlich nicht sehr viel von künstlichen Fingernägeln, doch versuche es trotzdem immer mal wieder, weil sich meine Meinung ja doch irgendwann mal ändern könnte oder ich ein Produkt finde, welches ich doch besonders toll finde.
Aber dieses Produkt hat mich wirklich sehr enttäuscht und es sind die schlechtesten künstlichen Fingernägel, die ich je hatte. Schade eigentlich.

Dieser Artikel wurde verfasst
von in der Kategorie für die Nägel

Dieser Artikel wurde seitdem 46135 mal gelesen.

Resümee dieses Testberichts

XXOOOsehr nützliches Accessoire
XXXXXunkomplizierte Anwendung
XOOOOlange Haltbarkeit
XOOOOsehr gute Qualität
XOOOOwürde ich mir wiederkaufen

Gesamtwertung: 2,0 von 5,0

3 Antworten zu “essence french click & go nails (aus dem neuen Sortiment)”

  1. Junalein

    Ohhh jee 😀

  2. Cupcaribo

    Ein Glück habe ich mir die nicht gekauft!!
    Hab lange überlegt…
    Danke für den Bericht!

    Lg

  3. AnnDee

    Lustig – ich habe mal die „uralte“ Version dieser Nägel gekauft und hatte genau die gleichen Probleme. Schade, dass essence sich da in der „neuen Generation“ nicht verbessert hat…

Hinterlasse eine Antwort

Du musst eingeloggt sein, um einen Kommentar schreiben zu können.

Anzeige