Jetzt registrieren!

Finde die besten Produkte

oder

Pinkmelon durchsuchen

Anzeige

essence ticket to paradise eyeshadow, Farbe: 02 deap sea baby (LE)

Mich hat dieser Lidschatten extrem enttäuscht. Die Handhabung ist sehr Nerven aufreibend und das Ergebnis einfach nicht zufriedenstellend.


„deep blue sea and golden sun… der eyeshadow taucht die augen in intensives türkis, leuchtendes azurblau oder sommerliches gold mit zartem schimmer. die leicht kühlende, gelartige textur eignet sich hervorragend für heiße tage am strand, da sie sich besonders geschmeidig auf das lid legt ohne sich in der lidfalte abzusetzen. mehrfach aufgetragen wird die farbe noch intensiver. augen auf, der sommer kommt! erhältlich in 01 dive with me to the island, 02 deep sea baby und 03 tropical heat.“

Das verspricht uns essence von den long-lasting Eyeshadows aus der momentan erhältlichen LE „Ticket to Paradise“.
Für ca. 2,75€ habe ich mir die Nuance „02 Deep Sea Baby“ bei dm mitgenommen.
Der Lidschatten befindet sich in einem kleinen, schweren transparenten Glastiegelchen mit türkisfarbenem Plastikschraubverschluss. Beides wirkt sehr gut verarbeitet und auch recht hochwertig. In dem Tiegelchen sind 3,5g enthalten, das Produkt ist 6 Monate nach dem ersten Öffnen haltbar.

Die Farbe des Lidschattens ist ein schönes, pastelliges Himmelblau mit türkisem Einschlag. Dünn aufgetragen erkennt man, dass diese Farbe nur durch die Mischung aus feinem türkisen Schimmer und gröberen azurblauen und silbernen Glitzerpartikeln entsteht. Reine Farbpigmente suche ich vergeblich.
Die Konsistenz ist cremig/gelig und leicht feucht. Wenn ich mit dem Finger auf die Masse drücke, verhält sie sich ein wenig gummiartig. Leider gibt die Oberfläche nur wenig Produkt ab, ich muss schon einige Male mit dem Finger darauf kreisen, um genügend davon abzutragen.
Dann erfolgt der Auftrag auf das Lid, was sich als echte Herausforderung herausstellt. Zunächst habe ich es mit dem Finger und ohne Base versucht, wie ich es bei Cremelidschatten gewöhnlich immer tue. Doch hier zeigt sich sofort die mangelnde Pigmentierung. Ich streiche ein paar Mal über das Auge und habe einfach nur Glitzer, ohne intensive Farbe auf dem Lid. Dazu lässt sich die Gelmasse sehr schlecht verteilen und rutscht bei jedem Wisch hin und her. So wird das Ganze extrem fleckig und ungleichmäßig. Auch der Versuch, es nach einer kurzen Trockenzeit zu schichten, schlägt total fehl. Sobald man eine neue, noch feuchte Schicht auf die trockene bringt, löst sich diese und verrutscht unschön. Anstatt ihn auf das Auge zu streichen, habe ich ihn dann mal nur getupft, doch auch das hat einfach kein zufrieden stellendes Ergebnis geliefert. Man kann ihn einfach nicht gleichmäßig aufbringen und dann verblenden.

Nachdem das mit dem Finger nix war, habe ich dann den Auftrag mit dem Pinsel ausprobiert. Hier konnte ich deutlich mehr Farbe auf´s Auge bringen, doch diese wurde umso ungleichmäßiger. Es bildeten sich kleine Farbinseln mit vielen Lücken dazwischen – das Ganze erinnert mich irgendwie an die Optik der Cracking Nagellacke. Somit ist diese Variante leider auch durchgefallen.
Nun ist mir nur noch eine Möglichkeit eingefallen – mit einer Base zu arbeiten. Ich habe da allerdings keine gewöhnliche genommen, da diese bei der Konsistenz nicht ideal ist. Ich habe einen metallischen, weißen Cremelidschatten verwendet, von dem ich wusste, dass er nach dem Trocknen ein recht raues Finish hinterlässt. Ich habe mir davon eine bessere Haftfestigkeit und Gleichmäßigkeit erhofft. Also trug ich diesen auf das Auge auf und nach dem Trocknen habe ich dann den essence Lidschatten behutsam aufgetupft und verteilt. Meine Idee stellte sich als gar nicht mal so schlecht heraus, da 1. die Farbe intensiviert wird, 2. sich keine Inselchen mehr bildeten und 3. es besser am Auge haftet.
Daher trage ich den Lidschatten fast ausschließlich in der Kombination mit dieser weißen Base. Das Ergebnis ist längst nicht ebenmäßig, deckend und perfekt verblendet, aber immerhin tragbar.
Eine Zweckentfremdung als Highlighter kann ich mir aufgrund der doch recht groben Glitzerpartikel nicht vorstellen.
Das Hautgefühl ist ebenfalls nicht optimal. Zwar hat er beim Auftrag tatsächlich einen leicht kühlenden Effekt, das lässt aber nach wenigen Sekunden schon wieder nach. Im trockenen Zustand spürt man ihn sehr auf der Haut, vor allem wenn man die Augen schließt oder weit öffnet und dann die Augenbrauen hochzieht – hier merke ich ein Spannen. Meine Lider fühlen sich auch je nach Dicke der aufgetragenen Schicht sehr beschwert an.

Nun zur Haftfestigkeit:
Ohne Base bleibt der Lidschatten nur wenige Stunden an Ort und Stelle. Nach bereits 5h wird er fleckig und der Bereich in der Lidfalte trägt sich ab (ein Anti-Crease sozusagen^^).
Nach einem Arbeitstag von rund 12h ist von im leider nicht mehr viel übrig. Mit einem AMU hat das nicht mehr viel zu tun.
Von Tagen, an denen ich beim Sport war, möchte ich gar nicht reden – da hat er sich sofort mit dem Hautschweiß gelöst und bröckchenweise auf der Lidmitte gesammelt.
Mit der Base sieht es schon etwas besser aus, aber bei weitem noch nicht gut. Hier hat er locker 8h einigermaßen gleichmäßig überstanden, hat sich aber auch dann langsam in der Lidmitte (nicht Lidfalte!) gesammelt (die weiße Base alleine tut das sonst nie!). Beim Sport hat er sich etwas besser geschlagen, wurde aber auch da schnell fleckig.
Das Kriterium „langanhaltend“ hat er somit überhaupt nicht verdient.

Beim Abschminken zeigt sich der Glitzer als recht hartnäckig. Ich entferne ihn zunächst mit einem ölhaltigen Entferner für wasserfestes MU. Danach glitzert aber mein ganzes Gesicht, weswegen ich nochmal mit Wasser, Seife und anschließend noch einmal Gesichtswasser ran gehe. Danach habe ich ihn so einigermaßen runter, entdecke aber immer noch vereinzelte Partikel. Man sollte sehr sorgfältig am Wimpernkranz arbeiten, denn da sammelt sich der Glitzer ganz besonders fies!

Ich bin überhaupt nicht überzeugt von diesem Produkt. Es ist weder farbintensiv, noch langanhaltend und die Anwendung ist für mich echt ein Graus. Trotz einiger schminktechnischer Erfahrung komme ich damit absolut nicht klar. Für Anfänger ist es daher nicht empfehlenswert.

Dieser Artikel wurde verfasst
von in der Kategorie Eyeshadow

Dieser Artikel wurde seitdem 1101 mal gelesen.

Resümee dieses Testberichts

XXOOOleichte Verteilbarkeit
XXXOOangenehmes Hautgefühl
XXOOOgute Farbabgabe
XXOOOgute Haftfestigkeit
XXOOOsetzt sich nicht in der Lidfalte ab

Gesamtwertung: 2,2 von 5,0

Produkt kaufen

Dieser Beitrag wurde noch nicht bewertet.

Gib jetzt deine Stimme für diesen Artikel ab:

Hinterlasse eine Antwort

Du musst eingeloggt sein, um einen Kommentar schreiben zu können.

essence ist aktuell Pinkmelon-Partner
 

Du musst angemeldet sein, um zu bewerten

Wir benötigen deine Anmeldung,
um diesen Artikel durch dich bewerten zu lassen.

Wenn du noch keinen Login besitzt, kannst du dich hier registrieren.