Jetzt registrieren!

Finde die besten Produkte

oder

Pinkmelon durchsuchen

Anzeige

KIKO Infinity + Sparkle Eyeshadow, Farbe: 405 Magenta

Nunja, im Pfännchen ganz hübsch. Aber auf dem Auge... Es gibt für die hochgestochenen Versprechungen wirklich bessere Kandidaten.

Ich durfte für pinkmelon.de einen Lidschatten von Kiko bewerten.
Es handelt sich um einen Lidschatten aus der [CLICS] System™ Reihe, in der Farbe 405 Magenta der Serie Infinity+ Sparkle Eyeshadow.

Dieser kostet 6,90 Euro beinhaltet 2,5 Gramm (weniger als bei den vorherigen Smart Eyeshadows), welche 12 Monate haltbar sein sollen.

Inhaltsstoffe finde ich leider keine am Lidschatten, da ich ihn ohne die übliche Papp Umverpackung (da Presse-Muster) bekommen habe. Online ist leider auch nichts zu finden. Bei Codecheck.info ist auch nichts in der Datenbank. Tut mir leid.

Info von Kiko:
„Innovativer Lidschatten für das nachfüllbare Stecksystem [CLICS] System™ mit einer hohen Konzentration an Perlmutt und Pigmenten. Infinity+ Eyeshadow ist trocken oder feucht verwendbar für eine sofortige, gleichmäßige und ultrabrillante Farbabgabe. Mit der speziellen Verarbeitung der Textur wird eine neue Stufe an Intensität und Leuchtkraft der Farbe erreicht. Die Farbpigmente sind von einem glänzenden Öl überzogen für ein intensiveres, leuchtendes Ergebnis. Technologisch fortschrittliche Formel, die die besonders hohe Performance des Lidschattens gewährleistet. Die Textur bietet ein besonders sinnliches Empfinden und hinterlässt ein angenehmes, seidiges Gefühl. Infinity+ Eyeshadow haftet gut auf dem Lid und bewahrt seine reine und brillante Farbe langanhaltend. Getesteter Halt bis zu 12 h*. Der Lidschatten lässt sich leicht verblenden und gleichmäßig verteilen. (* Daten zur Haltbarkeit des Lidschattens bis zu 12 Stunden durch Interpolation (klinisch-instrumenteller Test mit Messung nach 10 h) erfasst.)
[…] Augenärztlich getestet; Hypoallergen = formuliert, um das Allergierisiko so gering wie möglich zu halten; Paraben free. […] Für intensivere und ausdrucksstärkere Farbe einen angefeuchteten Applikator verwenden. Um das Ergebnis noch zu unterstreichen, ziehen Sie mit einem Kajalstift in einer ähnlichen Farbe den unteren Wimpernkranz nach. Für einen intensiveren Effekt erneut auftragen. Auf der Rückseite des Lidschattens befindet sich ein praktisches doppeltes Etikett, dank dessen die Lidschatten auch in der Palette gekennzeichnet werden können. […] So funktioniert es: 1. Das Etikett von der Rückseite des Lidschattens entfernen. Ein zweites Etikett bleibt dort haften und ermöglicht die Unterscheidung von den anderen Farben. 2. Den Lidschatten in die Palette einsetzen. 3. Das zuvor abgelöste Etikett auf die Innenseite des Deckels der Palette an die entsprechende Stelle über dem Lidschatten aufkleben. […]“

Die Beschreibungen von Kiko sind ja sehr umfangreich.

Wenn ihr euch über das System und die Handhabung interessiert, dann könnt ihr das gerne in einem weiteren pinkmelon Bericht tun, in dem ich zwar über die 1-Lidschatten-Variante berichte, aber das Prinzip ist bei allen Etuis gleich:
http://www.pinkmelon.de/test/make-up-2/accessoires/fur-die-augen-3/kiko-eyes-clics-01-leeres-etui-fur-clics-system.html

Normalerweise kauft man den Lidschatten mit einem zugehörigen kleinen milchigen Deckelchen, der den Lidschatten optimal schützt, somit braucht man nicht zwingend eine Palette und kann den Lidschatten so jederzeit transportieren. Ich finde die Lösung ohne Palette eh sinnvoller, da man mit dem Deckel drauf sofort sieht, welche Farbe man hat. Und man kann auch so gut mit dem Lidschatten arbeiten, auch ohne Palette.

Das Pfännchen ist aus schwarzem glänzendem Plastik gefertigt und ist nicht magnetisch, darin befindet sich dann der Lidschatten nochmals in einem Metallpfännchen fest verklebt. Der Lidschatten hat einen Durchmesser von 3,5 cm, der Rand des Plastikpfännchens ist knapp 3 mm breit, somit haben wir einen Gesamtdurchmesser von 4,1 cm.

Den Aufkleber abzupulen ist wahrscheinlich mit Gelnägeln fast unmöglich. Ich habe es mit normalen Nägeln gerade mal eben so geschafft.

Zur Farbe:
Es ist ein wundervolles Magenta, ein sehr dunkles, kühles Pink, welches wahnsinnig schön schimmert und auch ein wenig glitzert. Bei den Pigmenten kann ich auch Blau erkennen, kaum Silberanteile.
Der erste Fingerswatch jedoch ist ernüchternd. Er fühlt sich zwar angenehm an, seidig mit spürbaren Partikeln, aber es ist kaum Farbe auf dem Finger… Wenn ich das auf einem Kosmetiktuch abstreife, sehe ich, dass die Farbe eher in Pigmenten aufgetragen wird, als dass es flächig „ausgemalt“ ist. Aber ich erkenne keinen groben Glitzer.

Mit dem Pinsel ist es etwas hartnäckig aufzutragen, ich muss ordentlich rühren bzw. 5 mal Farbe nachfassen, bevor ich mein Lid bepinselt habe. Die Farbe will nicht wirklich an den Pinselhaaren hängen bleiben. Evtl. geht es mit einem Applikator, aber ich besitze sowas nicht mehr.
Auf dem Auge nutze ich immer eine Base, darauf haftet der Lidschatten dann ein wenig besser, aber ich muss wirklich öfter Farbe schichten, um es leuchtend pink hinzubekommen.

Auf dem Lid fühlt sich der Lidschatten dann doch angenehm an, ich merke keinen Unterschied zu normalen Lidschatten.
Allerdings habe ich während des Schminkens kräftig „Fallout“ auf den Wangen und im Etui, weswegen ich danach nur noch mit einem Kosmetiktuch unter dem Auge arbeite.
Leider ist auch der Nassauftrag sehr enttäuschend und ich finde, allein der Auftrag auf eine gute klebrige Base kann hier ein wenig die Farbe festhalten.

Der Halt ist normal gut auf einer Base, jedoch ist hier wirklich nach 12 Stunden fertig, dann wandert er in die Lidfalten. Ich hatte schon günstigere Produkte, die länger gehalten haben…
Ohne Base habe ich nur knapp 3 Stunden Freude an einem schönen AMU und ich habe KEINE fettigen Lider.
Allerdings wurden ja von Kiko „nur“ 12 Stunden Halt versprochen. 🙂 War das mit oder ohne Base gemeint? Auf jeden Fall enttäuschend.
Ansonsten rieselt wärend der Tragezeit nur minimal was herunter. Ich würde Kontaktlinsenträgern also dennoch von diesem Lidschatten abraten.

Das AMU an sich gefällt mir, das Pink leuchtet und der metallische Schimmer kommt gut raus, die Glitzerpartikel fallen nicht zu sehr auf, so dass man nicht an eine Diskokugel erinnert.

Das Abschminken ist ohne Probleme möglich, es geht alles ohne große Schmiererei ins Abschminktuch und meine Haut zeigt sich nicht gereizt danach. Meine Haut ist auch nicht verfärbt.

Mein Fazit:
Ich bin enttäuscht. So eine tolle Farbe und so hochgegriffene Versprechungen, da hätte ich wirklich mehr erwartet. 12 Stunden Halt?? Ja, haben andere Lidschatten auch und die klingen nicht so toll.
Alles in allem kann ich nur sagen, wer komplizierte Lidschatten mag, kann diesen hier kaufen. Er ist nicht schlecht, aber auch nur dann, wenn man genau diese Farbe sucht und braucht, ansonsten würde ich euch eher raten, guckt euch nach Alternativen um, ihr werdet daran mehr Freude haben…

Dieser Artikel wurde verfasst
von in der Kategorie Eyeshadow

Dieser Artikel wurde seitdem 2309 mal gelesen.

Resümee dieses Testberichts

XXXOOleichte Verteilbarkeit
XXXXOangenehmes Hautgefühl
XXXOOgute Farbabgabe
XXXOOgute Haftfestigkeit
XXXOOsetzt sich nicht in der Lidfalte ab

Gesamtwertung: 3,2 von 5,0

Produkt kaufen

2 von 4 Pinkmelianern fanden den Beitrag hilfreich.

Positive Anmerkungen:

  • 2x toller Schreibstil
  • 0x kurz & prägnant
  • 2x sehr ausführlich
  • 0x Inhaltsstoffe genau betrachtet
  • 2x gute Bildqualität
  • 1x viele Detailbilder

Negative Anmerkungen:

  • 0x fehlende Detailbilder
  • 0x keine aussagekräftigen Bilder
  • 0x Text vermittelt nur den ersten Eindruck
  • 2x zu wenig persönliche Erfahrungen
  • 0x Testphase wirkt zu kurz
  • 0x Fazit erscheint nicht schlüssig
  • 1x nicht hilfreich

Gib jetzt deine Stimme für diesen Artikel ab:

2 Antworten zu “KIKO Infinity + Sparkle Eyeshadow, Farbe: 405 Magenta”

  1. sunflowerfields

    Auch bei diesem Testbericht kann ich die negativen Bewertungen der anderen absolut nicht nachvollziehen!
    So langsam bin ich doch für die KommentarPFLICHT bei negativen Bewertungen….Mich würde es nämlich sehr interessieren, was es an solch ausführlichen und ordentlichen Berichten zu meckern gibt! Aus meiner Sicht nämlich GAR NICHTS!

  2. Myone

    Ich danke dir 🙂 Ich dachte, nur ich sehe meine Berichte als gut genug an…. Klar kann man sich kürzer fassen, aber so bin ich nunmal 🙂

Hinterlasse eine Antwort

Du musst eingeloggt sein, um einen Kommentar schreiben zu können.

 

Du musst angemeldet sein, um zu bewerten

Wir benötigen deine Anmeldung,
um diesen Artikel durch dich bewerten zu lassen.

Wenn du noch keinen Login besitzt, kannst du dich hier registrieren.