Jetzt registrieren!

Finde die besten Produkte

oder

Pinkmelon durchsuchen

Anzeige

Rival de Loop Eyeshadow, Farbe: 01 Brown Sugar (aus der “Satin Feeling” LE)

Schöne dezente Farben für ein Tages Make-up, mit mittelgutem Halt und Farbabgabe, Kaufempfehlung: Jein.

Ich habe mir bei Rossmann beide Lidschatten von Rival de Loop aus der „Satin Feeling“ LE gekauft. Gekostet hat er 2,49 Euro, was für ein Lidschatten Trio ok ist.
Ich berichte hier über die 1. Farbnuance „Brown Sugar“

Die Beschreibung der Verpackung ist zu der Nuance 02 Lilac Dreams identisch, deswegen ist dieser Teil aus meinem anderen Testbericht kopiert.

Verpackung:
Die Verpackung ist viereckig, mit klassischem Klappdeckel, der fest einrastet, der auch in dem gewünschten Winkel stehen bleibt, klappt man ihn jedoch um mehr als 90 Grad auf, liegt der Lidschatten nicht mehr press auf dem Boden auf.
Der Deckel ist ganz flach, somit kann man ihn fantastisch stapeln. Man zerstört sich auch nicht den Nagellack beim Öffnen.
Das Döschen besteht aus Hartplastik, der Deckel ist komplett durchsichtig, nur das RdL Logo und 3 Wellenlinien in schwarz zieren den Deckel (Die Linien haben übrigens den Schwung des eingepressten Musters). Der Boden ist ein Bronze-Gold, es klebt ein Hinweisaufkleber drunter. Zu lesen der Name, die Inhaltsstoffe, die Inhaltsmenge (5 Gramm), Haltbarkeit (12 Monate), Adresse des Herstellers und das Versprechen des Herstellers:
“Samtweicher Eyeshadow. Drei perfekt aufeinander abgestimmte Trendfarben.”

Das Lidschattenpfännchen selbst ist 3,7 cm lang und breit.

Was ich gleich zu Anfang erwähnen will, jeder Lidschatten ist einzeln nochmal versiegelt!

Zu den Farben:
Die Farben befinden sich alle in einem Pfännchen und sind durch nichts als die Pressung getrennt. Das Muster erinnert mich ein wenig an fließenden Satinstoff.
Die hellste Farbe ist ein helles Beige mit tollem Schimmer und ganz feinen Glitzerpigmenten. Nichts aufregendes, sowas gab’s schon öfter als Farbe.
Der mittlere Farbton ist ein Bronzeton mit einem leicht rötlichen Farbeinschlag. Diesen habe ich aber erst auf dem Auge entdeckt. Evtl. kommt das durch die Base, die ich nutze, denn im Pfännchen wirkt es ganz normal Bronze. Aber dieser Rotstich fällt nur bei Blitzlicht auf.
Der dunkelste Ton ist ein dunkles Braun mit ein wenig Grau darin. Diese Farbe fand ich ein wenig enttäuschend, denn beim Aufrag verlor sie den tollen Schimmer fast völlig und wirkte eher stumpf. Nicht matt, denn die Glitzerpartikel bleiben erhalten.
Die Glitzerpartikel aller drei Lidschatten sind von der feinen Sorte und glänzen ganz dezent.

Der Auftrag:
Für das AMU habe ich alle drei Farben genutzt.
Der Auftrag war bei allen drei Farben sehr krümelig, was man beim Fingerswatch im Laden nicht gedacht hätte. Vor allem der Glitzer rieselt runter!!
Beim Test auf dem Handrücken stellte ich auch fest, dass ohne Base bei diesem Lidschatten kaum Farbe rüberkommt. Vor allem geht der Schimmer verloren, den sieht man dann kaum. Also ist eine Base Pflicht!
Ich arbeite mit einem Pinsel und immer einem Tuch unter dem Auge, aber selbst damit hatte ich viele Glitzerpartikel auf den Wangen. Farbe krümelt eher weniger, nur ganz minimal war etwas zu sehen, doch die Krümel konnte man wegfächern.
Das Verblenden geht vergleichsweise einfach, die Übergänge sind schön weich, auch beim dunklen Farbton habe ich keine Probleme, ihn nach außen hin auslaufen zu lassen.
Aber der Schimmer geht beim dunkelbraunen Ton wirklich fast ganz weg. Ich habe dann das Bronze genommen und darüber aufgetragen und quasi vermischt. Alleine aufgetragen wäre es zu stumpf im Vergleich zu den anderen beiden Farben.

Das AMU:
Ich finde die Farben sehr schön und sie harmonisieren wirklich gut zusammen! Das Geglitzer stört mich ein wenig, es hätte weniger sein können, da es leider nicht nur auf dem Auge ist.
Es ist ein dezentes Trio, also gut für den Alltag zu gebrauchen. Für einen Diskobesuch wäre es wahrscheins zu unauffällig.

Das Tragen:
Der Lidschaten ist angenehm „unbemerkt“ auf dem Auge, einzig der Glitzer rieselte den ganzen Tag über immer mal wieder herunter… und das nasse Tuch zum Wegtupfen war irgendwann machtlos. Es ist zwar feiner Glitzer und man sieht nicht nach Diskokugel aus, aber es wirkt einfach unprofessionell, wenn die Wange so glitzert.
Ich nutze eine Drogerie Flüssigbase und nach 10 Stunden hatte ich eine Art „Fältchenbildung“ am Augenwinkel außen, also kein klassisches Verschwinden in die Lidfalte. Es fällt nur bei genauer Betrachtung und geschlossenem Auge auf, also kann man auch locker 14 Stunden damit unterwegs sein, aber ich bin von anderen Lidschatten besseren Halt gewöhnt.

Das Abschminken:
Nichts Nennenswertes, der Glitzer verschwand ohne großen Protest im Abschminktuch.

Mein Fazit:
Schöne Farben, aber weniger Glitzer hätte gut getan. Ich werde das Trio zwar weiterhin mal nutzen, aber nur, wenn ich keine wichtigen Termine habe, dafür ist mir das Runtergeglitzere zu nervig. Wer sich daran jedoch nicht stört und noch dezente harmonische Brauntöne sucht, könnte hiermit glücklich werden.

Dieser Artikel wurde verfasst
von in der Kategorie Eyeshadow

Dieser Artikel wurde seitdem 1447 mal gelesen.

Resümee dieses Testberichts

XXXXOleichte Verteilbarkeit
XXXXXangenehmes Hautgefühl
XXXOOgute Farbabgabe
XXXOOgute Haftfestigkeit
XXXOOsetzt sich nicht in der Lidfalte ab

Gesamtwertung: 3,6 von 5,0

Dieser Beitrag wurde noch nicht bewertet.

Gib jetzt deine Stimme für diesen Artikel ab:

Hinterlasse eine Antwort

Du musst eingeloggt sein, um einen Kommentar schreiben zu können.

 

Du musst angemeldet sein, um zu bewerten

Wir benötigen deine Anmeldung,
um diesen Artikel durch dich bewerten zu lassen.

Wenn du noch keinen Login besitzt, kannst du dich hier registrieren.