Jetzt registrieren!

Finde die besten Produkte

oder

Pinkmelon durchsuchen

Anzeige

Rival de Loop Eyeshadow, Farbe: 02 Lilac Dream (aus der „Satin Feeling“ LE)

Toller Goldeffekt, leider keine intensiven Farben und der Halt könnte auch besser sein, aber im Schnitt ein tolles Trio.

Ich habe mir bei Rossmann beide Lidschatten von Rival deLoop aus der „Satin Feeling“ LE gekauft. Gekostet hat er 2,49 Euro, was für ein Lidschatten Trio ok ist.
Ich berichte hier über die 2. Farbnuance „Lilac Dreams“

Die Verpackung ist viereckig, mit klassischem Klappdeckel, der fest einrastet, der auch in dem gewünschten Winkel stehen bleibt, klappt man ihn jedoch um mehr als 90 Grad auf, liegt der Lidschatten nicht mehr press auf dem Boden auf.
Der Deckel ist ganz flach, somit kann man ihn fantastisch stapeln. Man zerstört sich auch nicht den Nagellack beim Öffnen.
Das Döschen besteht aus Hartplastik, der Deckel ist komplett durchsichtig, nur das RdL Logo und 3 Wellenlinien in schwarz zieren den Deckel (Die Linien haben übrigens den Schwung des eingepressten Musters). Der Boden ist ein Bronze-Gold, es klebt ein Hinweisaufkleber drunter. Zu lesen der Name, die Inhaltsstoffe, die Inhaltsmenge (5 Gramm), Haltbarkeit (12 Monate), Adresse des Herstellers und das Versprechen des Herstellers:
„Samtweicher Eyeshadow. Drei perfekt aufeinander abgestimmte Trendfarben.“

Das Lidschattenpfännchen selbst ist 3,7 cm lang und breit.

Was ich gleich zu Anfang erwähnen will, jeder Lidschatten ist einzeln nochmal versiegelt!

Zu den Farben:
Leider sind die einzelnen Farben nicht in getrennten Pfännchen untergebracht, sondern alle zusammen in einem Pfännchen drin.
Das eingepresste Muster jedoch ist hübsch, erinnert mich ein wenig an fließenden Satinstoff.
Die erste Farbe ist ein Violett (mit einem Schuss Lachs, wie ich finde) mit deutlichem Goldeinschluss. (Es gibt ein Quattro im Standardsortiment, was ähnlich ist… dieses hier hat aber wesentlich mehr Goldeffekt!!). Er schimmert wirklich toll und der Schimmer scheint nicht nur oberflächlich zu sein.
Die 2. Farbe ist ein klassisches Violett mit ganz kleinen goldenen Glitzerpartikeln. Das Violett selbst hat einen feinen Schimmer.
Die 3. Farbe ist ein sehr braunlastiges Violett. Hier ist der Schimmer geringer (im Pfännchen), dafür fällt im AMU später eher Glitzer als Schimmer auf. Beim Swatch jedoch (bei dem man ja nichts verblendet) sieht man noch stark den goldenen Schimmer. Auf dem Auge aber eher nur Violet. Die Glitzerpartikel sind aber die von der ganz kleinen feinen Sorte, nicht der grobkörnige Glitzer!!

Der Auftrag:
Für mein AMU habe ich alle drei Farben der Reihe nach genutzt. Der erste Swatch auf dem Handrücken hat mir aber gezeigt, dass die Lidschatten bröseln. Der Lidschatten selber fühlt sich aber auf den Fingerkuppen tatsächlich sehr samtweich an. Also halte ich mir beim Schminken ein Tuch unter das Auge. Außerdem fällt mir negativ auf, dass die Farben nicht wirklich kräftig rüber kommen, also ist eine Base Pflicht!
Der hellste Ton kommt in den inneren Augenwinkel. Am Anfang hatte ich meine Zweifel, ob die beiden Farben wirklich harmonisieren, aber es passt gut! Bei dem hellen Farbton habe ich ein paar Fall Outs.
Der mittlere Farbton bröselt wesentlich mehr, aber er lässt sich fantastisch mit dem Helleren verblenden. Achtung auf die Fall Outs, hier fällt der Glitzer ab.
Der dunkle Farbton war am Anfang etwas zickig, es scheint so, als musste man die oberste Schicht erst weghaben, bis die Farbe etwas besser auf dem Pinsel haften bleibt. Auch hier habe ich Fall Outs in Form des Glitzers und leider auch Farbe. Aber auch hier zeigt sich wieder, dass sich die Farben wunderbar verblenden lassen. Gut finde ich, dass es kein „hartes“ Braun ist und somit ein schöner Ausgang am AMU Ende möglich ist.

Das AMU:
Ich finde, dass die Farben trotz der schwächelnden Farbintensität durchaus sehr schick sind. Für ein etwas dezenteres Arbeits-AMU mit schönem Schimmer ist es gut geeignet, sofern einem die gelegentlich rieselnden Glitzerpartikel nicht stören. Ich fand das AMU richtig schön. Für ein Abend-AMU ist es wohl zu dezent.
Das Bild wurde mit Blitz gemacht, damit man es ein wenig funkeln sieht, die Lichtverhältnisse machen es im Moment ein wenig schwierig…

Das Tragen:
Ich habe den Lidschatten nicht gespürt, jedoch habe ich bei jedem Blick in den Spiegel lästige Glitzerpartikel unter dem Auge gehabt… nicht so viele, dass man wie eine Diskokugel glänzt, aber doch (für mich) sichtbar. Ich habe sie dann immer mit einem nassen Papier weggetupft.
Der Halt war ok. Ich nutze eine flüssige Drogeriebase und mit dieser zusammen hat der Lidschatten 10 Stunden überlebt, dann hatte ich eine Art „Faltenbildung“. Also kein klassisches Verschwinden in die Lidfalte.
Ich hatte jedoch schon andere Lidschatten, auch aus dem Drogeriesegment, und diese haben länger frisch ausgesehen. Aber 10 Stunden sind durchaus ordentlich.

Das Abschminken:
Nichts nennenswertes, der Glitzer verschwand ohne großen Protest im Abschminktuch.

Mein Fazit:
Sehr schöne Farbkombination, durch das Gold raffiniert. Der Preis ist durchaus in Ordnung, wenn man sich an dem Geglitzer nicht stört. Wer auch keine zu intensive Farbe braucht, ist hiermit gut beraten, ansonsten würde ich persönlich jedoch die Finger davon lassen, denn es gibt meiner Meinung nach besser pigmentierte Lidschatten.

Dieser Artikel wurde verfasst
von in der Kategorie Eyeshadow

Dieser Artikel wurde seitdem 1168 mal gelesen.

Resümee dieses Testberichts

XXXXOleichte Verteilbarkeit
XXXXXangenehmes Hautgefühl
XXXOOgute Farbabgabe
XXXOOgute Haftfestigkeit
XXXOOsetzt sich nicht in der Lidfalte ab

Gesamtwertung: 3,6 von 5,0

Dieser Beitrag wurde noch nicht bewertet.

Gib jetzt deine Stimme für diesen Artikel ab:

Hinterlasse eine Antwort

Du musst eingeloggt sein, um einen Kommentar schreiben zu können.

 

Du musst angemeldet sein, um zu bewerten

Wir benötigen deine Anmeldung,
um diesen Artikel durch dich bewerten zu lassen.

Wenn du noch keinen Login besitzt, kannst du dich hier registrieren.