Jetzt registrieren!

Finde die besten Produkte

oder

Pinkmelon durchsuchen

Anzeige

Maybelline The Colossal Go Extreme! Volum’ Express Mascara, Farbe: Leather Black

Riesen Name für ein "normales" Produkt. Diese Mascara löst bei mir leider keinen Freudentaumel aus. Sie ist einfach nur "ok".

Ich bekam überraschenderweise ein Paket von Maybelline Jade zugeschickt, darin enthalten war unter anderem die neue Mascara „Maybelline the colossal Go Extreme! Volum‘ Express Mascara Leather Black“ (was für ein Name, zur besseren Lesbarkeit des Berichts „Mascara“ genannt 😉 ).

Ich freue mich immer neue Mascara testen zu können, da bisher keine so wirklich perfekt war, es gab immer etwas, das mich störte.

Hier bekommt man 9,5 ml zum Preis von bis zu 11,95 € (online), was ich sehr teuer finde und somit mehr als gespannt bin.

Meine Ausgangswimpern:

Ich bin mit vielen, aber recht geraden, dafür aber langen und relativ eng-stehenden Wimpern gesegnet. Die Farbe ist ein mittleres Braun. Ich biege meine Wimpern fast täglich mit einer Zange und tusche sie dann.
Das wünsche ich mir von einer Mascara: Schwärze, Halt ohne steinhart zu sein, gewisse „Wasserfestigkeit“ und trotzdem leicht abschminkbar, Volumen ohne zu verklumpen.

Verpackung:

Die Mascara ist in eine schwarze elliptische Verpackung gepackt und lässt sich wie jede andere Mascara aufdrehen, am Deckel ist dann die Bürste an einem Stil befestigt, nichts Neues also.
In schönem Goldgelb stehen dann einige Infos auf der Mascara drauf:
6 Monate haltbar und das Versprechen für Volumen. Unter dem Barcodeaufkleber sind ganz klein die Inhaltsstoffe aufgedruckt.

Die Bürste:

Beim Öffnen rutscht die Bürste ohne wirklich viel Widerstand aus der Hülle und ich sehe am Stil 2 „Bobbel“ gefolgt von einem Bürstchen, welches zuerst dick ist und dann spitz ausläuft. Die Borsten sind gleichmäßig und dicht angeordnet. Es bleibt auch nicht zu viel Mascara daran hängen, so dass man ohne Abstreifen direkt lostuschen kann. Lediglich die Spitze muss man ein wenig abstreifen.
Der Sinn der Knubbel erschließt sich mir nicht, aber gut.

Infos vom Hersteller:

„Kolossales Volumen. So intensiv schwarz wie nie zuvor.
•Extra Dosis Schwarzpigmente – die hochkonzentrierte Formel ermöglicht das „Schwärzer-als-schwarz“-Farberlebnis
•Extra-große Bürste – Extra große Borsten, die mehr Farbe aufnehmen, verstärken die Farbwirkung
•Seidig glänzende Partikel – sie umhüllen die Wimpern und sorgen für ein angenehmes Tragegefühl
•Dermatologisch und augenärztlich getestet – auch für Kontaktlinsenträgerinnen geeignet
•Kolossales Volumen – ohne zu verklumpen!

Für optimale Ergebnisse die Mascara mit etwas Druck am Wimpernkranz ansetzen und bis in die Spitzen ziehen.“

Inhaltsstoffe:

„Aqua/Water, Paraffin, Potassium Cetyl Phosphate, Cera Alba/Beeswax, Copernicia Cerifera Cera/Carnauba Wax, Acacia Senegal/Acacia Senegal Gum, Glycerin, Cetyl Alcohol, Propylene Glycol •, Hydroxyethylcellulose, Sodium Polymethacrylate, Sodium Dehydroacetate, Hydrogenated Jojoba Oil, Hydrogenated Palm Oil, Phenoxyethanol, Steareth-20, Peg/Ppg- 17/18 Dimethicone, Ethylparaben, Polyquaternium- 10, Soluble Collagen, Panthenol, Pvp, Disodium Edta, Methylparaben [+/– Ci 77266]“

Codecheck Info:
www.codecheck.info

Enthält Palmöl (Hydrogenated Palm Oil, Cetyl Alcohol)

nicht empfehlenswert:
– Paraffin

weniger empfehlenswert:
– Sodium Polymethacrylate: Filmbildner
– PPG-17: Emulgator, Lipid, Tensid
– Dimethicone
– Disodium Edta: Konservierungsmittel

eingeschränkt empfehlenswert:
– Propylene Glycol: Lösemittel
– Steareth-20: Emulgator, Lipid, Tensid
– Ethylparaben
– Polyquaternium-10: Haarpflegezusatz (kationisch), Herkunft: pflanzlich (überwiegend); Nutzen: Antistatikum (verbessert Nasskämmbarkeit)
– Methylparaben

Heftig, was da so alles in der Mascara für den Preis enthalten ist. Andrerseits sage ich mir, Wimpern sind Haare = Haare sind totes Material -> die nehmen ja nichts auf. Meinen Haaren tue ich auch manchmal Silikonbomben an… Trotzdem finde ich es bemerkenswert.

Die Farbe:

Es ist ein sattes Schwarz, durch und durch, welches auf den Wimpern auch so rüberkommt. Wirklich viel schwärzer als andere Mascaras kommt mir die Farbe nun nicht vor, aber zumindest wirkt es nicht in Richtung Anthrazit.

Geruch, Konsistenz und Auftrag:

Der Geruch ist normal für eine Mascara, nicht direkt erriechbar, nicht unangenehm, passt also.
Ich hatte wärend der Testzeit keine Probleme mit Allergien oder sonstigen Sachen.
Die Konsistenz ist gut, nicht zu flüssig, aber auch nicht zu fest, sie hüllt sich gut um meine Wimpern.
Mit der Bürste habe ich so meine Probleme, verfahre ich, wie empfohlen (etwas Druck am Wimpernkranz ansetzen), habe ich sehr viele Patzer auf dem Lid und kann im Prinzip mit dem Lidstrich von vorne anfangen.
Ich habe nach mehrmaligen Schminken leider immer noch nicht die optimale Anwendung für „keine Patzer“ gefunden und bessere so eben immer mit einem nassen Wattestäbchen direkt die Patzer aus.

Halt und Form:

Die Trockenzeit ist in Ordnung, kenne aber schnellere Trocknungen. Ich kann nach knapp 30 Sekunden wieder normal blinzeln, ohne Spuren auf dem Oberlid zu hinterlassen.
Die getrockneten Wimpern fühlen sich nach wie vor geschmeidig und natürlich an, sind nicht verklebt und sehen recht natürlich getrennt aus.
Die Wimpern sehen nach dem Tuschen tiefschwarz aus und haben natürlich mehr Volumen.
Mit 2 Schichten wird das ganze intensiviert, allerdings muss ich dann mit einem anderen Wimperntrenner einmal arbeiten, um das Ergebnis zu meinem Geschmack hin zu verändern.
Leider halten meine Wimpern ihre Form nicht bis Abends und senken sich nach knapp 4 Stunden wieder langsam in die gerade Form zurück. Man erkennt noch einen Schwung, aber leider nicht mehr so schön wie frisch getuscht. Ohne Wimpernzange bekommen meine Wimpern auch nur einen minimalen Schwung verpasst.

Sie krümelt den ganzen Tag nicht, es sei denn, man reibt mal kurz daran, dann kann es sein, das was herunter rieselt. Kontaktlinsenträgern muss ich hiermit ein klein wenig warnen.

Abschminken:

Das geht leicht von der Hand, mit allen üblichen Abschminksachen bekomme ich die Mascara gut entfernt, ohne sie groß noch auf der Haut zu verteilen.

Mein Fazit:

Also ich kaufe auch diese nicht nach. An meinen Wimpern ist mir die Leistung auf Dauer nicht gut genug. Dazu kommt der Preis, meine Unfähigkeit sie ohne Patzer aufzutragen und zum Schluss die Inhaltsstoffe. Schade eigentlich, hatte ich mir doch recht viel versprochen.
Ich denke jedoch, wer mit den Vorgängern keine Probleme hatte, der kennt sich ja mit der Bürste aus, der kann sie sich evtl. zulegen. Für mich ist sie leider nichts, sorry…

Dieser Artikel wurde verfasst
von in der Kategorie Mascara

Dieser Artikel wurde seitdem 5620 mal gelesen.

Resümee dieses Testberichts

XXXOOlässt sich einfach auftragen
XXXXOgibt nicht zu viel oder zu wenig Masse ab
XXXXOFormel trocknet schnell
XXXXOWimpern verkleben nicht
XXXXOFormel ist wischfest

Gesamtwertung: 3,8 von 5,0

Produkt kaufen

1 von 1 Pinkmelianern fanden den Beitrag hilfreich.

Positive Anmerkungen:

  • 0x toller Schreibstil
  • 0x kurz & prägnant
  • 1x sehr ausführlich
  • 1x Inhaltsstoffe genau betrachtet
  • 1x gute Bildqualität
  • 1x viele Detailbilder

Negative Anmerkungen:

  • 0x fehlende Detailbilder
  • 0x keine aussagekräftigen Bilder
  • 0x Text vermittelt nur den ersten Eindruck
  • 0x zu wenig persönliche Erfahrungen
  • 0x Testphase wirkt zu kurz
  • 0x Fazit erscheint nicht schlüssig
  • 0x nicht hilfreich

Gib jetzt deine Stimme für diesen Artikel ab:

Hinterlasse eine Antwort

Du musst eingeloggt sein, um einen Kommentar schreiben zu können.

 

Du musst angemeldet sein, um zu bewerten

Wir benötigen deine Anmeldung,
um diesen Artikel durch dich bewerten zu lassen.

Wenn du noch keinen Login besitzt, kannst du dich hier registrieren.