Jetzt registrieren!

Finde die besten Produkte

Anzeige

p2 deep water love water swirl mascara, Farbe: 010 black in turquoise (Limited Edition)

Die Mascara ist wie versprochen wasserfest und sorgt für einen schönen Hingucker. Das versprochene Volumen zaubert sie bei meinen Wimpern zwar nicht, dafür aber Schwung und Länge. Man sollte aber nur 1 Schicht auftragen!

Anzeige

Vor kurzem habe ich mir die „water swirl mascara“ aus der aktuellen „deep water love“ LE von p2 in der Farbe „black in turquoise“ (Nummer 010) gekauft. Das ist die einzige Farbe, in der die Mascara erhältlich ist.

Die Mascara befindet sich in einem recht typischen, länglichen Flakon. Dieser ist mit Deckel knapp 13cm lang. Der Flakon selbst ist durchsichtig, so dass man gut den Inhalt, also die spiralförmig angeordnete schwarze und türkise Mascara, sehen kann. Der Deckel ist aus gänzendem, türkisen Kunststoff. Auf der Spitze des Deckels ist ein blauer „Edelstein“ befestigt. Ich denke mal, dass er aus Kunststoff ist. Er sieht aber nicht wirklich billig aus, sondern macht die Packung interessanter und etwas edler.
Es sind 11ml enthalten.

Laut p2 handelt es sich bei der Farbe um eine Mischung aus Türkis und Schwarz, so dass einzigartige Effekte entstehen sollen und somit im Grunde jedesmal ein anderes Bild entstehen soll, da ja nicht immer der gleiche Teil Schwarz und Türkis an den gleichen Stellen ist.
Dies kann ich leider so nicht bestätigen. Bei mir sieht man von dem Schwarzen auf dem Bürstchen und auch auf den Wimpern absolut nichts, sondern nur vom Türkis. Das finde ich an sich nicht so schlimm, aber es ist eben nicht das, was der Hersteller verspricht.
Auf den Wimpern ist die türkise Farben dann aber sehr deutlich. Dementsprechend ist die Pigmentierung sehr gut.

Das Bürstchen ist etwa 2,5cm lang und aus Gummi. Dadurch kann man das Bürstchen gut abknicken und es ist schön flexibel, so dass man überall gut hinkommt.
Das Bürstchen ist nicht wie die meisten mit Borsten versehen, sondern wie das Brüstchen selbst mit Noppen aus Gummi. An der Spitze sind keine Noppen und je weiter es nach hinten geht, desto länger werden sie. Erst im hinteren Drittel werden die Noppen dann wieder kürzer. Die Noppen sind rund angeordnet, aber immer 2 Reihen übereinander sind versetzt zueinander, so dass keine großen Löcher auf der Bürste sind.
An sich kann man mit der Bürste gut arbeiten, allerdings hat sie definitiv zu viel Farbe drauf. Anfangs dachte ich, dass das vielleicht nur ein anfängliches Problem sei, weil von der Produktion so viel Farbe am Bürstchen ist. Daraufhin habe ich das Bürstchen komplett abgewischt, so dass fast keine Farbe mehr dran war, aber das Problem wurde leider nicht behoben. Es liegt also daran, dass der Abstreifer einfach zu viel Produkt nach oben lässt. Das finde ich sehr schade, weil man einfach immer sehr vorsichtig mit dem Auftrag sein muss, um die Farbe gleichmäßig und ohne Klümpchen aufzutragen.

Ich weiß nicht, woran es genau liegt, aber ich denke, dass es am Bürstchen liegt: wie man auf dem Swatch rechts oben sehr gut sehen kann, bekommt man die Tusche nicht aufs hintere Drittel. Dies liegt nicht an der Mascara und deren tollen Effekt, sondern daran, dass man es einfach nicht schafft die Farbe so weit hinten anzubringen. Ich habe alles probiert um die Farbe weiter an das Lid ranzubekommen, aber es geht nicht wesentlich näher. Das finde ich vom optischen Aspekt her nicht so schön.
Aber als ich es einmal geschafft habe die Wimperntusche recht dicht an das Lid zu bringen, taten mir nach einier Zeit die Augen bzw. Wimpern weh, weil die Tusche, dadurch dass sie wasserfest ist, die Wimpern sehr starr macht. Demetsprechend muss ich sagen, dass mir der Spalt hinten dann lieber ist, als das schmerzende Gefühl.

Die Wimpern werden nur bedingt gut getrennt bzw. definiert. Bei einer Schicht Tusche geht es noch ganz gut, aber sobald eine 2. Schicht oder gar eine 3. Schicht dazu kommt, bildet die Mascara Fiegenbeine.
Dadurch dass die Wimpern zusammenkleben, bekommen sie auch kein richtiges Volumen, was aber (dank der Spezialbürste) versprochen wird.
Schwung bekommen meine Wimpern durch die Bürste aber ganz gut. Für die Bilder habe ich keine Wimpernzange verwendet und die Tusche schon ein wenig drauf gehabt. Bei mir beschwert die Tusche also absolut nicht, sondern sorgt eben für einen schönen Schwung.
Durch die Mascara wirken die Wimpern auch ein ganzes Stück länger.

Wenn man nicht über die Augen reibt, krümelt die Mascara kein bisschen. Wenn man aber öfter mal (vorallem kräftiger) über die Wimpern reibt, dann krümelt sie schon etwas.

Wie bereits erwähnt, soll die Wimperntusche wasserfest sein. Dies kann ich definitiv bestätigen. Weder ein Regenschauen, noch ein Tag am See mit schwimmen kann ihr was anhaben. Sie hält bombenfest.

Die Tusche lässt sich auch mit normalen Make-up-Entferner für normale Schminke entfernen. Man braucht definitiv ein Abschminkmittel für wasserfestes Make-up, weil sonst geht die Tusche definitiv nicht runter ohne dass man sich dabei einige Wimpern ausrupfen würde. Mit einem AMU-Entferner für wasserfeste Schminke, sollte man das Produkt am besten erst mal so 20-30 Sekunden um die Wimpern rumhalten, so dass die Mascara schon mal ein bisschen aufweichen kann. Dann geht sie am besten runter und mit ein bisschen Geduld bleiben eigentlich keine Rückstände zurück.

Die Trockenzeit von einer Schicht ist wunderbar, da ist die Tusche innerhalb von einer Minute wunderbar trocknen. Als ich aber ich eine 2. Schicht getuscht habe, war die Tusche nach knapp 10 Minuten immer noch nicht überall trocken, weil ich nach dem Anfassen meiner Wimpern Farbe an den Fingern hatte. Das finde ich dann nicht sonderlich praktisch.

Der Preis liegt bei ca. 3,45€. Ich finde ihn ok, aber kein Schnäppchen.

Wer gerne auffällige Wimpern haben möchte und schon für seinen Bedarf ausreichend Volmen hat, der kann sich diese Mascara mal anschauen. Wer aber nach dem versprochene Volumen sucht, der sucht denke ich vergeblich. Länge und Schwung, die nicht versprochen werden, sind dagegen gut.
Obendrein sollte man wirklich nur eine Schicht tuschen, da zum einen die Tusche sonst Fliegenbeine produziert und zum anderen nicht richtig trocknet.
Wenn man sich nicht daran stört, dass die Tusche nur türkis ist und man das hintere Drittel nicht tuschen kann/sollte, dann kann man sie sich meiner Meinung nach definitiv anschauen.
Ein Pluspunkt ist aber, dass sie absolut bombenfest im Wasser hält. Also wenn man nicht ungeschminkt schwimmen gehen will, dann ist diese Mascara eine bleibende Möglichkeit.

Dieser Artikel wurde verfasst
von in der Kategorie Mascara

Dieser Artikel wurde seitdem 1750 mal gelesen.

Resümee dieses Testberichts

XXXXOlässt sich einfach auftragen
XXOOOgibt nicht zu viel oder zu wenig Masse ab
XXXOOFormel trocknet schnell
XXXOOWimpern verkleben nicht
XXXXXFormel ist wischfest

Gesamtwertung: 3,4 von 5,0

Hinterlasse eine Antwort

Du musst eingeloggt sein, um einen Kommentar schreiben zu können.

Anzeige