Jetzt registrieren!

Finde die besten Produkte

Anzeige

essence NATventURista geleyeliner brush (Limited Edition)

Das finde ich für den schönen Auftrag und die Qualität wirklich einen super Preis. Ich spreche definitiv eine Kaufempfelung aus. Er ist aber schmaler als der Pinsel, den es im Standardsortiment gibt!

Anzeige

Vor kurzem habe ich mir den Geleyeliner-Pinsel aus der aktuellen „NATvent URista“ LE von essence gekauft.

Der Pinsel befindet sich anfangs in einem kleinen Kunststoffbeutelchen mit einer Lasche hinten. Der Pinsel geht etwas schwer raus und noch schwerer wieder rein, dementsprechend, ist dies eher nicht für die dauerhafte Aufbewahrung zu empfehlen.
Der Pinsel selbst hat einen silbernen Stil und ist etwa 12cm lang.
Die Borsten sind vermutlich aus synthetichem Haar und sind schräg geschnitten. Sie sind sehr schmal, aber dennoch dich angeordnet. Somit hat der Pinsel einen recht guten Widerstand. Trotzdem fühlt er sich unglaublich weich an.

Der Pinsel ist zwar etwas kürzer als die meisten Eyeliner-Pinsel und ist somit perfekt zum Mitnehmen für unterwegs, Urlaub etc. geeignet. Dennoch liegt er sehr gut in der Hand.

Die Striche, die man mit dem Pinsel zieht, kann man sehr fein gestalten, da der Pinsel eben so schön schmal gebunden ist. Wenn einem der Strich aber zu dünn sein sollte, kann man ihn auch dicker ziehen. Aber dicker geht ja immer, dünner nur schwer. 😉
Ein präzises Arbeiten wird einem mit diesem Pinsel also recht einfach gemacht.
Obwohl ich nicht häufig Geleyeliner verwende und somit eher weniger Übung habe, kann ich mit diesem Pinsel sehr einfach einen schönen Lidstrich ziehen. Das bekomme ich mit einem Dip-In-Eyeliner auch nach zahlreichen Versuchen nicht so hin. Das Ergebnis wird auch schön gleichmäßig. Es krümelt auch kein Eyeliner vom Pinsel oder nach dem Auftrag durch den Pinsel oder so.
Wer aber absoluter Neuling bei Geleyelinern ist, braucht vielleicht ein bißchen mehr Übung, aber dann wird das in der Regel schon.
Der Pinsel nimmt der Farbe sehr gut auf, ohne sich damit vollzusaugen und gibt sie daher auch sehr schön wieder ab.

Was ich sehr praktisch finde ist, dass der Pinsel nicht nur für den Auftrag von Geleyeliner geeignet ist, sondern auch wenn man mit einem gebackenen Lidschatten im nassen Zustand einen Lidstrich ziehen möchte. Dies funktioniert genauso reibungslos wie mit einem Geleyeliner.

Je senkrechter man den Pinsel ansetzt, desto schmaler wird die Linie.
Es hängt aber auch sehr von der Konsistenz des Eyeliner ab. Je cremiger er ist, desto leichter lässt er sich schmal auftragen. Ist er eher trocken ist es beinahe unmöglich eine schmale Linie zu produzieren, aber trocken sollte ein Geleyeliner ja in der Regel auch nicht sein.

Mehrmaliges Waschen hat der Pinsel sehr gut überstanden. Er hat bisher kein einziges Haar verloren. Weder am Anfang, noch beim Waschen. Das finde ich sehr positiv.
Nach dem Waschen fühlt er sich genauso an wie davor. Er hat danach auch dieselbe Form ohne nachhelfen zu müssen.
Nach dem Benutzen bleibt die Farbe des Eyeliners leicht im Pinsel zurück. Dies lässt sich zwar nicht immer mit Abschminkzeug komplett aus dem Pinsel „waschen“, aber bei einer richtigen Wäsche geht alles ohne Schwierigkeiten und ohne großen Zeitaufwand raus.

Der Pinsel hat 1,45€ gekostet. Das finde ich für den schönen Auftrag und die Qualität wirklich einen super Preis.
Ich spreche definitiv eine Kaufempfehlung aus, weil man wirklich sehr schöne Lidstriche damit ziehen kann und er super handlich ist.

Dieser Artikel wurde verfasst
von in der Kategorie Eyeliner-Pinsel

Dieser Artikel wurde seitdem 1736 mal gelesen.

Resümee dieses Testberichts

XXXXXhandlich
XXXXXfühlt sich angenehm auf den Lidern an
XXXXXsorgt für perfektes Auftragen des Eyeliners
XXXXXsehr gute Qualität
XXXXXwürde ich mir wieder kaufen

Gesamtwertung: 5,0 von 5,0

Hinterlasse eine Antwort

Du musst eingeloggt sein, um einen Kommentar schreiben zu können.

Anzeige