Jetzt registrieren!
Generic selectors
Exact matches only
Search in title
Search in content
Post Type Selectors

Finde die besten Produkte

Anzeige

Sigma Duo Fibre – F50 Pinsel in Pink (Reisegröße)

Ein Pinsel, der genauso gute Arbeit leistet wie sein „großer“ Vetter, dabei aber zum Glück nicht so doll haart.

Anzeige

Dieser Pinsel war ein Geschenk für eine Rezession bei Amazon, ich konnte keinen Euro Preis bei uns finden, im amerikanischen Sigma Onlineshop ist er auch scheinbar nur im Travel Set (49$) enthalten. Dieses ist bei cambree auch zu erwerben (57,49€).

Verpackung:
Der F50 ist in einem schönen orangen Seidensäckchen zu mir gekommen. Auch war eine durchsichtig Schutzhülle um die Borsten zu schützen dabei. Der gesamte Pinsel war dann noch mal in durchsichtigem Plastik verpackt. Dazugelegt wurde ein Beschreibungsheft mit den verschiedenen Pinseln die Sigma vertreibt.

Herstellerhinweise und Versprechungen
Ich hab den Herstellertext mal auf Deutsch für euch übersetzt:
„Speziell dafür entworfen um ein Airbrush Finish zu erzeugen, wenn er mit Flüssigfoundation benutzt wird. Mischung aus synthetischen und Naturhaaren.“

Geraten wird den Pinsel einmal wöchentlich gründlich zu waschen und dabei darauf zu achten, dass kein Wasser in die Metallklemme, die die Haare zusammenhält, hineinlaufen zu lassen. Sonst besteht die Gefahr, dass sich Haare aus der Klebebindung lösen.

Meine Erfahrungen
Vor den Sigma „Stinktierpinseln“ hatte ich keinen dieser Art, da ich nicht der Meinung war ihn zu benötigen. Nun ist er ein Geschenk gewesen und warum ihn nicht ausprobieren.
Der Pinsel ist super-weich und kratzt kein bisschen auf der Haut, ich habe ihn nach einer gründlichen Wäsche einmal mit einer ausgedienten Foundation ausprobiert, da ich seit einiger Zeit fast nur noch Mineral Puder als Make-up nutze.
Ich habe den Pinsel in die Foundation getippt und dann mich mal vorsichtig an das Schminken meines Gesichtes gemacht. Dabei ist zu beachten, dass mit diesem Pinsel die Foundation eingetupft wird und nicht aufgestrichen. Dadurch kommt nämlich dieses „Airbrush Finish“, also das „wie aufgesprüht“ zustande.
Es geht eigentlich recht einfach und das Ergebnis ist so wie man es sich vorgestellt hat, allerdings sind Stellen wie die Nasenflügel nicht so gut zu bearbeiten wie ebene Flächen (Stirn etc.).
Der Teint ist nach dem Auftrag ebenmäßig und fühlt sich gut an, da die Farbabgabe gleichmäßig stattfindet.
Der Pinsel hat einen geringen Borsten-Widerstand, ich finde er könnte ruhig ein wenig fester sein.
Die Reinigung des Pinsels ist recht gut zu handhaben, er hat auch nach der Reinigung kaum an Form verloren. Auch hat er keine Haare verloren.

Fazit
Irgendwie trotzdem kein Pinsel für mich, da ich trotz des problemlosen Auftragens nicht zu Flüssigfoundation greifen werde. Ich mag Mineralpuder nun einmal lieber. Allen, die aber lieber zur Foundation greifen, kann ich ihn eigentlich nur empfehlen. Er macht das, was er soll und das auch ziemlich makellos.

Dieser Artikel wurde verfasst
von in der Kategorie Foundation-Pinsel

Dieser Artikel wurde seitdem 2278 mal gelesen.

Resümee dieses Testberichts

XXXXXhandlich
XXXXOfühlt sich angenehm auf der Haut an
XXXXXermöglicht gleichmäßiges Auftragen von Foundation
XXXXOliefert natürliches Ergebnis
XXXXOsehr gute Qualität

Gesamtwertung: 4,4 von 5,0

Hinterlasse eine Antwort

Du musst eingeloggt sein, um einen Kommentar schreiben zu können.

Anzeige