Jetzt registrieren!

Finde die besten Produkte

oder

Pinkmelon durchsuchen

Anzeige

Catrice Lash Applicator

Dieses Beautytool ist vor allem für Anfänger eine ungemeine Erleichterung. Das Ergebnis wird so viel sauberer und ordentlicher.

Mit dem Herbst/Winter Sortimentswechsel, welcher im August stattfand, hat Catrice den „Lash Applicator“ herausgebracht. Man kann ihn für 3,99 € bei den Müller-Filialen kaufen, welche die 2m-Theke führen. Ich durfte ihn für pinkmelon.de testen und war sehr gespannt auf dieses Beautytool.

Herstellerversprechen:
„Für exakte Ergebnisse sind professionelle Beauty-Tools mehr denn je gefragt. Durch das einzigartige Design und das Soft-Touch Finish liegt der Applikator besonders gut in der Hand und vereinfacht das Anbringen falscher Wimpern – so macht Präzisionsarbeit Spaß.“

Verpackt ist das Teil in einem transparenten Täschchen mit Zipper. Leider ist mir der Verschluss schon mehrere Male von der Schiene gehüpft und es ist eine ziemliche Fummelarbeit, ihn wieder anzubringen.
Der Applikator selbst ist aus schwarzem, schwerem Metall gefertigt. Die Spitzen sind ca. 2 cm breit und sanft gerundet. Sie sind mit schwarzem Silikon überzogen, wodurch ein sanfter, aber fester Griff ermöglicht wird. Durch den verbreiterten Mittelteil ist das Gerät sehr handlich und lässt sich ohne hohen Kraftaufwand zusammen drücken. Die Enden schließen sauber und halten auch Einzelwimpern gut fest.

Bereits beim Aufstreichen des Klebers leistet der Applikator gute Dienste. Man kann hier sehr präzise arbeiten und nichts landet daneben oder gar auf den Fingern. Man muss nur aufpassen, den Griff auch immer fest geschlossen zu halten.
Der Vorteil gegenüber gewöhnlichen Pinzetten besteht darin, dass vor allem einzelne oder gebündelte Wimpern durch das Silikon nicht geknickt oder gar zerschnitten/zerquetscht werden. Sie behalten einfach ihren vorgefertigten Schwung. Ein weiterer Vorteil gegenüber Pinzetten oder auch den Fingern, ist, dass sich die Wimpern nicht wegdrehen können und dann schief am Auge hängen. Sie können so gehalten und angebracht werden, dass der Schwung auch wirklich nach oben und nicht nach links oder rechts zur Seite zeigt.
Auch kann man viel besser sehen, wo man die die Wimpern anbringt. Wenn man das mit den Fingern oder einer kurzen Pinzette macht, sieht man außer der eigenen Hand ja meistens gar nichts im Spiegel.

Dank der Rundung, die sich wirklich perfekt dem Lid und der natürlichen Augenform anpasst, kann man die Wimpern und vor allem auch Wimpernbänder sehr gut und gleichmäßig an die Haut andrücken. Falls mal etwas Kleber an das Silikon gelangt, kann man diesen ganz einfach abwischen, ohne dass Rückstände zurück bleiben. Hier zeigen sich wieder zwei Vorteile zur Pinzette. Pinzetten sind meist scharfkantig und spitz und bergen somit eine extrem hohe Verletzungsgefahr am Auge! Selbst wenn man sehr vorsichtig ist, kann die Sache sprichwörtlich schnell ins Auge gehen. Man bedenke den Lidschlussreflex, der schnell eintritt, wenn man an den Wimpern rumhantiert. Ein sauberes Anbringen & Andrücken von Einzelwimpern direkt zwischen den Wimpernwurzeln ist damit quasi unmöglich. Des Weiteren lassen sich eben beschriebene Klebereste von blankem Metall meist nur schwierig entfernen – wieder ein Punkt für den Applikator.

Auch beim Entfernen leistet er gute Dienste. Es ist zwar etwas knifflig, da man mit den breiten Spitzen auch die eigenen Wimpern erwischt, das passiert jedoch genauso gut auch mit den Fingern oder der Pinzette.

Ich habe für euch auch ein paar Fotos, die das Ergebnis nach Anbringen der Wimpern mit den Fingern und unter Verwendung des Lash Applicators zeigen. Ich habe im Test auch Wimpernbänder ausprobiert, jedoch waren diese minderer Qualität. Deshalb lösten sie sich während des Fotografierens, weshalb keine guten Vergleichsfotos entstanden sind.
Für mich ist das Anbringen und Tragen von Kunstwimpern ziemliches Neuland und als Anfänger ist man schlichtweg ungeübt und auch irgendwo ungeschickt.
Der Lash Applikator hat mir hierbei wirklich gute Dienste geleistet und das Arbeiten um ein Vielfaches vereinfacht. Ihr seht ja selbst – Das Ergebnis mit den Fingern ist quasi nicht öffentlichkeitstauglich. Mit dem Applikator sieht der Look einfach viel sauberer und ordentlicher aus.
Gerade Anfängern, die auch noch recht unsicher im Wimperngebrauch sind, kann ich dieses Tool daher absolut empfehlen!

Dieser Artikel wurde verfasst
von in der Kategorie Pinzette

Dieser Artikel wurde seitdem 3267 mal gelesen.

Resümee dieses Testberichts

XXXXXhandlich/griffig
XXXXXdie Spitzen laufen perfekt zusammen
XXXXXermöglicht präzises Arbeiten
XXXXXgreift auch die kleinsten & feinsten Haare
XXXXXsehr gute Qualität

Gesamtwertung: 5,0 von 5,0

Produkt kaufen

1 von 2 Pinkmelianern fanden den Beitrag hilfreich.

Positive Anmerkungen:

  • 1x toller Schreibstil
  • 0x kurz & prägnant
  • 0x sehr ausführlich
  • 0x Inhaltsstoffe genau betrachtet
  • 1x gute Bildqualität
  • 1x viele Detailbilder

Negative Anmerkungen:

  • 1x fehlende Detailbilder
  • 1x keine aussagekräftigen Bilder
  • 1x Text vermittelt nur den ersten Eindruck
  • 1x zu wenig persönliche Erfahrungen
  • 1x Testphase wirkt zu kurz
  • 1x Fazit erscheint nicht schlüssig
  • 1x nicht hilfreich

Gib jetzt deine Stimme für diesen Artikel ab:

2 Antworten zu “Catrice Lash Applicator”

  1. Sunny_993

    Hallo sunflowerfields, kann man den Lash Applicator auch am unteren Wimperkranz anwenden? Ich persoenlich stelle mir das schwierig vor, da komme ich wahrscheinlich immer mit dem Applikator an mein Auge.
    Liebe Gruesse 🙂

  2. sunflowerfields

    Hallo Sunny_993!
    Ich besitze leider keine Wimpern für den unteren Wimpernkranz und bin ehrlich gesagt gar nicht auf die Idee gekommen, dort welche anzubringen^^
    Aaaaber – ich habe es jetzt noch einmal mit kurzen Büschelwimpern ausprobiert und muss sagen, dass es erstaunlich gut funktioniert! Ich verwende ihn ebenfalls quer und man kann die Wimpern auch hier ganz gut andrücken dank der Rundung.
    Ich bin sogar fast besser zurecht gekommen, als am oberen Wimpernkranz, weil man einfach viel besser sieht, wo man gerade rumhantiert 🙂

Hinterlasse eine Antwort

Du musst eingeloggt sein, um einen Kommentar schreiben zu können.

Catrice ist aktuell Pinkmelon-Partner
 

Du musst angemeldet sein, um zu bewerten

Wir benötigen deine Anmeldung,
um diesen Artikel durch dich bewerten zu lassen.

Wenn du noch keinen Login besitzt, kannst du dich hier registrieren.