Jetzt registrieren!

Finde die besten Produkte

Anzeige

ebelin Puderquaste rosa

Die Grundierung wird viel deckender und hält dadurch auch länger, leider wird auch mehr Puder benötigt.

Anzeige

Ich habe mir vorletzte Woche die Puderquaste von ebelin gekauft. Ich hab sie nur in der rosa Variante gesehen. Es ist Doppelpack und eine Quaste hat jeweils einen Durchmesser von sechs cm. Gekostet haben sie 1,55 Euro und sind nur bei dm und Budni erhältlich.

Ich habe irgendwo gelesen, dass Puderquasten super zum deckenden Auftrag von Puder sein sollen. Da ich keine  flüssige Foundation, sondern nur Puder benutze und im Laufe des Tages an der Stirn leicht glänze, weil das Puder weg ist, dachte ich, dass es eine gute Sache wäre eine Puderquaste zu benutzen, um das Puder deckender aufzutragen.

Zu Hause habe ich das gute Stück ausgepackt und dachte mir, das sieht ja genauso aus wie dieses Pad, das in einem meiner Puder enthalten ist. Da ich genau dieses Puder täglich mit der enthaltenen Puderquaste benutze, ist die ebelin Puderquaste im Prinzip sinnlos für mich. Also mal wieder ein unnötiges Produkt gekauft… Aber es hat nur 1,55 Euro gekostet, weshalb ich es trotzdem ausgepackt und benutzt habe.

Die Puderquaste ist sehr flexibel, man kann sie gut verbiegen, allerdings knackt das rosa Plastik vor allem zu Beginn sehr merkwürdig, ich dachte anfangs immer „gleich bricht es durch, gleich bricht es durch“, ist es aber nicht. Aber besonders hochwertig würde ich es trotzdem nicht nennen. Aber das Ganze war ja günstig, also sei es ihm verziehen, zudem sind auch zwei Stück enthalten. Gewaschen habe ich die Quaste nicht, weil ich mich auch nie getraut habe meine Puderquasten aus dem Puder zu waschen, weil ich Angst hatte, dass sie zerfleddert oder keine Farbe mehr aufnimmt und abgibt.

Die Verwendung ist wirklich sehr simpel: Ihr nehmt das Puder mit der Puderquaste auf und verteilt es großflächig auf eurem Gesicht. Das Ergebnis wird sehr deckend, ist somit als Grundierung und nicht zum Verblenden gedacht. Aus der Nähe sieht man dann auch, dass man Puder drauf hat, wenn man noch einmal mit einem Puderpinsel drübergeht und so das überschüssige Puder entfernt, sieht es wieder natürlicher aus.

Mir ist aufgefallen, dass ich durch die Puderquaste von ebelin mehr Puder als sonst verbraucht habe, ca. doppelt so viel. Der eine Teil hängt in der Puderquaste und den bekomme ich da auch nicht mehr raus und der andere Teil ist in einer dickeren Schicht auf meinem Gesicht, was ja eigentlich auch mein Ziel war, aber natürlich eine kleine Umgewöhung ist. Glücklicherweise ist mein Gesicht durch den deckenderen Auftrag mit der ebelin Puderquaste nach der Schule (acht Stunden später) immer noch mattiert, auch die Stirn glänzt noch nicht, was ich sehr gut finde.

Insgesamt finde ich die Puderquaste nicht so gut verarbeitet, da das Plastik v.a. zu Beginn sehr knackt. Außerdem wird etwas zuviel Puder aufgenommen und dadurch verschwendet. Zudem eignet sich die Puderquaste nur zum Grundieren und nicht zum Verblenden. Positiv ist aber der sehr niedrige Preis und der deckende und längeranhaltende Auftrag.

Dieser Artikel wurde verfasst
von in der Kategorie Puder-Pinsel

Dieser Artikel wurde seitdem 5668 mal gelesen.

Resümee dieses Testberichts

XXXXXhandlich
XXXXXfühlt sich angenehm auf der Haut an
XXXXXliefert ein gleichmäßiges, natürliches Ergebnis
XXXOOvielfach einsetzbar
XXXOOsehr gute Qualität

Gesamtwertung: 4,2 von 5,0

Hinterlasse eine Antwort

Du musst eingeloggt sein, um einen Kommentar schreiben zu können.

Anzeige