Jetzt registrieren!

Finde die besten Produkte

Anzeige

Urban Decay Ultimate Ozone Multipurpose Primer Pencil

Ein tolles Produkt, mit dem Patzer auf den Lippen endgültig der Vergangenheit angehören. Glatte, ebenmmäßige und langanhaltende Ergebnisse garantiert. Leider ist das erneute Anspitzen etwas mühesam...

Anzeige

Urban Decay Ultimate Ozone Multipurpose Primer Pencil

Liebe Leserinnen! 🙂
Kommen wir nun zu meinem zweiten Testprodukt, von dem ich euch heute berichten möchte: dem Ultimate Ozone Multipurpose Primer Pencil von Urban Decay. Mit der Marke hatte ich bisher echt nur gute Erfahrungen gemacht und hatte darum viel Hoffnung in diesen Stift gesteckt. Er soll den Lippenstift länger haltbar machen und ein makelloses Finish garantieren. Ob das auch so ist, erfahrt ihr in diesem Bericht.

Allgemeine Produktinformationen:
Den Ultimate Ozone Primer Pencil könnt ihr in ausgewählten Douglas Filialen oder online bei douglas.de oder der Website von Urban Decay kaufen. Der Pencil, dessen Inhalt 2,8 Gramm beträgt kostet stolze 14,99 € und ist vegan.

Herstellerversprechen:
„Wir von Urban Decay haben die Lösung, um peinliche Beauty-Katastrophen zu verhindern: Den Ultimate Ozone Multipurpose Primer Pencil. Diese Wunderwaffe ist die „eierlegende Wollmilchsau“ unter allen Make-up-Accessoires. Der handliche XXL-Stift sichert den Halt deines Lippenstifts, beugt Verlaufen vor, korrigiert kleine Patzer und kompensiert sogar feine Linien und Fältchen! Die wohltuend cremige, transparente Formel gleitet mühelos und präzise auf der Haut und beugt Albtraum-Momenten zuverlässig vor. Du wirst dich schon bald fragen, wie du jemals ohne ihn leben konntest!

Inspiriert ist der neue Primer in Stiftform von einem unserer Bestseller, dem Ozone 24/7 Glide-On Lip Pencil. Der dickere Stift macht es dir jetzt noch leichter, die Lippen mit einer schnellen Bewegung vorzubereiten: erst die Konturen ziehen, dann die Farbe auftragen. Die transparente Formel macht sich selbst unsichtbar, beugt aber zuverlässig jedem Verlaufen oder Verschmieren vor.

Als wäre das nicht schon genug, fühlt sich die hydratisierende Pflegeformel nie trocken oder klumpig an; mit Jojoba-Öl baut sie die Haut wohltuend auf und sichert das geschmeidige Auftragen.

Der griffige XXL-Stift ist in jeder Handtasche sofort sicht- und greifbar – und lässt sich mit dem Grindhouse Double Barrel Sharpener jederzeit wieder perfekt nachspitzen.“

Pro Tips:
„Für eine tolle Lippenfarbe umrande deine Lippen mit dem Primer Pencil (um Verschmieren zu verhindern). Du kannst ihn auch über die ganzen Lippen verteilen, so hast du den perfekten Halt garantiert. Er ist mit jeder Farbe deines Glosses oder Lippenstift kombinierbar. Man kann den Primer Pencil sogar nutzen, um Make-Up Missgeschicken vorzubeugen. Einfach auf die kleinen Stellen auftragen, die verschmiert wirken.“

Verpackung:
Der Primer Pencil ist komplett matt-weiß mit hellgrauem Schriftzug. Geschützt wird er durch einen silberfarbenen, glänzenden Deckel. Mir gefällt die Verpackung sehr gut – schlicht und trotzdem macht sie etwas her.

Aussehen & Konsistenz:
Der Primer an sich ist weiß und hat eine Konsistenz, die sehr stark an einen pflegenden Lip Balm erinnert. Die Mine ist also relativ weich und eine Lagerung im Kühlschrank wäre sicherlich nicht verkehrt, da bei Raumtemperatur die Primerspitze weich wird und somit leichter brechen kann. Dazu aber gleich mehr.

Meine Erfahrung:
In den nun folgenden Punkten werde ich den Primer Pencil genau analysieren, damit ihr euch ein besseres Bild davon machen könnt. Zusätzlich werden entsprechende Fotos die Ergebnisse optisch festhalten.

01 Anwendung
Als der Primer Pencil ankam, habe ich diesen sofort getestet und erste Bilder gemacht – zum Glück. Denn als ich mit der Spitze über meine Lippen gleiten wollte, brach leider die Mine des Stiftes ab (s. Bild). Einen entsprechenden Spitzer hatte ich leider nicht zur Hand und habe leider erst zu spät gesehen, dass Urband Decay einen speziellen Spitzer führt, der diesen Stift anspitzen kann. Mit zusätzlichen 8,99 € fand ich dies aber etwas teurer. Zum Glück hatte ich aber einen alten Spitzer bei uns gefunden, mit dem ich den Stift spitzen konnte. So schön spitz wie zuvor wurde die Mine allerdings nicht und die Anwendung gestaltete sich so nicht so angenehm, da der Stift nur noch komplett auf den Lippen angewendet werden konnte. Eine Anwendung, in der man nur mit dem Stift an dem Rand der Lippen entlangfährt, war somit leider nicht mehr möglich. Wobei ich auch sagen muss, dass der „Pro Tip“ von Urban Decay, den Primer Pencil ganzflächig anzuwenden, viel besser ist. Denn so werden die kompletten Lippen geglättet und Ergebnisse sehen deutlich besser aus. Dazu aber später mehr. Allgemein kann man sagen, dass durch die Balm-Konsistenz der Primer wunderbar über die Lippen gleitet und einen leichten Film auf die Lippen legt, der allerdings nicht stört. Anschließend habe ich kurz gewartet und dann das Lippenprodukt aufgetragen.

Urban Decay Ultimate Ozone Multipurpose Primer Pencil

02 Pflegewirkung
Der Hersteller verspricht eine „hydratisierende Pflegeformel“, die den Lippen das so glatte und weiche, makellose Finish verleihen soll. Auch das habe ich natürlich bei der Anwendung geprüft. Und in der Tat fühlen sich meine Lippen direkt glatter und weicher an. Sie wirken ebenmäßig und gepflegter als zuvor. Hierbei hat der Hersteller somit keinesfalls zu viel versprochen!

03 Haftfestigkeit der Lippenprodukte
Wie ihr auf den Bildern sehen könnt, habe ich den Primer Pencil einmal mit einem roten, matten Lippenstift und mit einer rosafarbenen matten Lip Cream getestet. Matt, weil gerade diese Produkte sich schnell in den Lippenfalten absetzen und die Lippen austrocknen und schließlich sollte dieses Produkt ja auch den Härtetest bestehen. Doch hierbei wurde ich positiv überrascht, denn die Produkte hielten in der Tat deutlich länger und vor allem sah das Ergebnis länger schön aus!

04 Glättungseffekt und Finish der Lippen
Gerade bei sehr hellen, matten Farben habe ich bisher die Erfahrung gemacht, dass sie sich unschön in Lippenfalten absetzen und die Lippen ungepflegt aussehen lassen, obwohl diese zuvor glatt und gepflegt sind. Hierbei war ich daher wirklich sehr überrascht, dass unschöne Finishs bei hellen, matten Lippenprodukten der Vergangenheit angehören. Die Lippen sind deutlich glatter und ebenmäßiger und sehen gepflegter aus – für ein tolles und vor allem ansehnliches Ergebnis! Bei dem roten Lippenstift sah man den Effekt nur bei genauem Hinsehen, da dieser sich auch ohne Primer sehr gut auf den Lippen machte. Mit dem Ergebnis bin ich also mehr als zufrieden – der Hersteller hat in jedem Fall nicht übertrieben! Verlaufen der Lippenfarbe ist hierbei auch eine Sorge weniger. Allerdings konnte ich es nicht präzise an der Lippenkontur auftragen (da der Stift abgebrochen und die Spitze nicht mehr so spitz zu bekommen war). Doch großflächig aufgetragen und somit auch die Ränder eingeschlossen kann der Pencil in dieser Kategorie auf jeden Fall punkten!

Urban Decay Ultimate Ozone Multipurpose Primer PencilUrban Decay Ultimate Ozone Multipurpose Primer PencilUrban Decay Ultimate Ozone Multipurpose Primer Pencil

05 Abbrechen & Anspitzen
Hierbei war ich leider ziemlich enttäuscht. Direkt getestet und sofort abgebrochen war natürlich erstmal eine große Enttäuschung. Doch bei genauerer Analyse des Produkts auch kein Wunder – bei einer cremigen, weichen Mine bleibt das Abbrechen natürlich nicht aus und der Anspitzer muss her. Bei dm & Co. konnte ich leider keinen in der passenden Größe für den XXL-Pencil finden. Und 8,99 € für den passenden von Urband Decay zusätzlich ausgeben, wollte ich aus Prinzip auch nicht. Ein herkömmlicher alter, aber unbenutzter Spitzer musste dann herhalten. Leider bekam ich die Mine dann nicht mehr so schön spitz hin. Nur eben gerade so, dass man ihn noch ganzflächig verwenden konnte. Ich weiß auch nicht, ob es am Spitzer lag. Aber den Stift so hinzubekommen wie auf dem Bild, erforderte sehr viel des Produkt und der Stift war zum Schluss nur noch halb so groß. Daher empfehle ich, in jedem Fall den Pencil im Kühlschrank zu lagern – auch oder gerade weil es jetzt draußen wieder kühler wird, denn die warme Heizungsluft wird der Stift wohl nicht überstehen – zumindest nicht außerhalb des Kühlschranks. 😉 Um die Spitze wieder so perfekt hinzubekommen, muss man dann doch die rund 9 Euro für einen Spitzer ausgeben oder man sucht sich selbst Alternativen. So, wie meiner jetzt aussieht, kann man ihn leider nicht mehr ganz so einfach verwenden – schade.Urban Decay Ultimate Ozone Multipurpose Primer Pencil

06 Ergiebigkeit
Diese ist natürlich durch das schnelle Abbrechen der weichen Mine nicht so besonders hoch, was ich sehr schade finde, da mich das Produkt an sich wiklich sehr überzeugt hat. Mit dem passenden Spitzer und einer Lagerung im Kühlschrank kann man dem aber eventuell ganz gut entgegenwirken.

07 Verträglichkeit
Während der Anwendung konnte ich keinerlei Unverträglichkeiten bemerken. Durch das Anspitzen waren aber die Enden der Mine etwas „abgefressen“ und dadurch musste ich aufpassen, dass keine „Splitter“ auf meine Lippen gelangen. Dies war auch schmerzfrei möglich, man musste nur vorsichtig über die Lippen gleiten, was auch sehr gut gelang. Ein passender Spitzer ist daher zu empfehlen. Das Produkt selbst war bei mir absolut verträglich.

Mein Fazit:
Ein tolles Produkt, um peinliche Patzer auf den Lippen zu vermeiden. Absetzen in den Lippenfältchen, Verlaufen der Farbe oder Unebenheiten auf den Lippen gehören der Vergangenheit an. Die Lippen sehen sofort glatter, geschmeidiger und ebenmäßiger aus, ohne dass das Produkt unangenehm klebt. Die Farbe darauf lässt sich wunderbar auftragen und der Pencil gleitet spielend leicht über die Lippen. Die weiche Mine fühlt sich sehr angenehm auf den Lippen an, ist aber auch gerade dadurch anfällig für das Abbrechen. In diesen Punkten hat es mich wirklich vollkommen überzeugt. Durch das Anspitzen wird das Produkt auch recht schnell kleiner, was für einen Preis von 14,99 € auch etwas schade ist, wie ich finde. Man ist wohl tatsächlich gezwungen, zusätzlich den Spitzer für rund 9,00 € zu kaufen. Finde ich persönlich etwas blöd, aber anders bekommt man die Mine vermutlich nicht noch mal so spitz und ein präzises Auftragen entlang der Lippenkontur ist somit nicht mehr möglich. Ich hätte mir den Spitzer zusätzlich im Set gewünscht und wäre bei einem tollen Anspitz-Ergebnis in die ursprüngliche Form auch gerne bereit, etwas mehr auszugeben. Aber 9,00 € für einen Spitzer finde ich schon etwas viel, auch wenn dort „Urban Decay“ draufsteht. Das Ergebnis des Produktes an sich kann sich aber mehr als sehen lassen. Durch diesen Fakt bin ich aber unentschlossen, ob ich es weiterempfehlen kann. Die Leistung – ja. Die Ergiebigkeit (aufgrund des häufigen und mühesamen Anspitzens) eher nicht.

Dieser Artikel wurde verfasst
von in der Kategorie Lip Base

Dieser Artikel wurde seitdem 2069 mal gelesen.

Resümee dieses Testberichts

XXXXOlässt sich einfach auftragen
XXXXXLippenkontur wirkt dadurch ebenmäßiger
XXXXXermöglicht einfaches Auftragen von Lippen-Make up
XXXXXlässt das Lippen-Make up farbechter wirken
XXXXXverlängert den Halt von Lippen-Make up

Gesamtwertung: 4,8 von 5,0

Verpackung: 5,0 - Preis: € € € €  - Würde das Produkt wieder kaufen: Unentschlossen

Hinterlasse eine Antwort

Du musst eingeloggt sein, um einen Kommentar schreiben zu können.

Anzeige