Jetzt registrieren!
Generic selectors
Exact matches only
Search in title
Search in content
Post Type Selectors

Finde die besten Produkte

Anzeige

essence nail art cracking top coat, Farbe: 01 crack me! black

100%ig hat mich dieses Produkt nicht überzeugt. Wer aber auf den Cracking-Look und speziell auf Längsstreifen steht, sollte sich den Lack mal anschauen!

Anzeige

Ich durfte für Pinkmelon den essence crackling top coat in der Farbe 01 crack me! black testen.
Die Verpackung ist sehr gewöhnlich! Ein einfaches, rundes Fläschen und nur der Schraubdeckel verrät, dass es sich um einen Crackling-Lack handelt. Die Farben der Verpackung sind sehr stimmig in Schwarz, Silber und Weiß.
Kommen wir erstmal zu allgemeinen Punkten, die bei einem normalen Lack abzuarbeiten sind.
Die Farbe des Lackes ist ein schönes, tiefes Schwarz.
Die Verschlusskappe mit integriertem Pinsel ist gut zum Arbeiten. Ich hatte keinerlei Probleme damit. Das Pinselchen ist flach gebunden, was mir persönlich immer sehr gut gefällt. Somit fächert der Pinsel gut auf dem Nagel auf und verteilt den Lack tatsächlich mit nur 2 Pinselstrichen.
Ebenfalls kann ich bestätigen, dass sich der Lack sehr gut verteilen lässt. Die äußerlich sichtbare Farbe entspricht auch dem Farbeindruck nach dem Auftrag…alles zu meiner Zufriedenheit!
Die Trocknungszeit würde ich als sehr gut einstufen. Er ist tatsächlich in wenigen Minuten getrocknet.

Kommen wir nun allerdings zur Besonderheit des Nagellacks! Das Cracking… *trommelwirbel, bitte*
Ich persönlich habe so eine Art von Lack noch nie ausprobiert und war sehr gespannt auf den Effekt!
Der Hersteller verspricht, dass der Lack innerhalb von 30 Sekunden aufbricht.
Nachdem ich das Päckchen von Pinkmelon geöffntet hatte, musste ich den Lack natürlich sofort draufpinseln. Es hat auch eigentlich alles sehr gut geklappt. Nach ein paar Sekunden ist er aufgebrochen…allerdings ist mir direkt aufgefallen, dass der Lack fast ausschließlich längs aufgebrochen war und dies auch nur sehr wenig. Mmh, ist Geschmackssache und bestimmt auch Übungssache, dachte ich mir!
Also auf ein Neues…diesmal etwas weniger draufgepinselt und siehe da, der Lack bricht auch etwas quer auf.
Was mir allerdings auch aufgefallen ist, dass er meinen Unterlack mitzieht. Ich weiß nicht ob man das verstehen kann, aber man sieht es ziemlich deutlich beim Mittelfinger, schwarz-pinker Nagel. Der Cracking Lack hat doch einfach meinen Unterlack mitgezogen. Gefällt mir ehrlichgesagt nicht so!

Insgesamt kann ich sagen, dass der cracking Lack von essence seinen Job schon getan hat. Etwas enttäuscht bin ich davon, dass er überwiegend längs aufbricht.
Ich persönlich muss sagen, dass mir diese Art von Nagelverzierung nicht gefällt. Meinem Onkel aber umso mehr! 😉 Wenn ich den Cracking Lack ausschließlich auf dem Ringfinger getragen habe, gefiel es mir auch ganz gut!

Dieser Artikel wurde verfasst
von in der Kategorie Effektlack

Dieser Artikel wurde seitdem 4920 mal gelesen.

Resümee dieses Testberichts

XXXXXlässt sich gleichmäßig & leicht verteilen
XXXXXtrocknet schnell
XXXOOverleiht den Nägeln ein schönes Finish
XXXXOgute Haftfestigkeit
XXXXOsehr gute Qualität

Gesamtwertung: 4,2 von 5,0

Hinterlasse eine Antwort

Du musst eingeloggt sein, um einen Kommentar schreiben zu können.

Anzeige