Jetzt registrieren!

Finde die besten Produkte

Anzeige

IsaDora Graffiti Nails Top Coat, Farbe: 802 White Art

Toller Lack mit einfacher Anwendung, guter Haftfestigkeit (mit zusätzlichem Base Coat) und einem lustigen Effekt, der aber nicht so ganz meinen Geschmack trifft.

Anzeige

Für Pinkmelon durfte ich den neuen „Graffiti Nail Top“ in 802 White Art testen. Diese Überlacke, die über einen Nagellack aufgetragen werden und danach „aufplatzen“, sind ja derzeit wieder voll im Trend und in aller Munde (bzw. auf vielen Nägeln 😀 ).

Die Überlacke gibt es in mehreren verschiedenen Farben, in meinen Fall ist der Überlack weiß.

Der Lack kommt in der üblichen IsaDora-Flasche. Der Glasflakon ist eckig und die Verschlusskappe ist in Weiß und Silber gehalten. Auf der Kappe findet man den Hinweis „Wide Brush“, also breiter Pinsel. Es befinden sich 6ml Lack in dem Glasflakon und diese sind 24 Monate haltbar. Der Überlack kostet etwa 8,90€.

Der Überlack soll wie folgt angewendet werden:
„1. Benutze IsaDora Wonder Nail als Basis. Warte etwa 4 Minuten bis der Lack richtig trocken ist.
2. Trage den Graffiti Nail Top mit einem Pinselstrich auf – vor Gebrauch gut schütteln und nicht mehrmals auftragen.
3. Der Graffiti Nail Top trocknet sehr schnell und entwickelt dabei ein individuelles Muster. Für den perfekten Abschluss und zum Schutz des Musters empfiehlt sich das Auftragen des Base/Top Coats.“

Ich habe zwei verschiedene Lacke verwendet. Der hellblaue Lack ist der „Wonder Nail Nagellack, 624 Baby Blue“ von IsaDora, den ich schon einmal für Pinkmelon testen durfte (http://www.pinkmelon.de/test/make-up-2/naegel/nagellack-2/isadora-wonder-nail-nagellack-farbe-624-baby-blue.html), der lilafarbene Lack ist von einer Konkurrenzfirma.

Die Verschlusskappe mit dem integrierten Pinsel liegt sehr gut in der Hand. Der Pinsel ist breiter und kürzer als ich es gewohnt bin, aber gerade bei den „Graffiti Nail Tops“ finde ich das sehr praktisch. Der Pinsel fächert nicht allzu weit auf, aber er ist auch so schon breit genug.

Ich habe meine Basis-Nagellacke gut durchtrocknen lassen, was auch wirklich nötig ist…ist man zu ungeduldig hat man schnell die Farbe des Basis-Lackes an dem Pinsel des Überlackes 😉 .

Danach trage ich eine Schicht des Graffiti-Lackes auf. Der Auftrag ist sehr einfach, gerade durch den breiten Pinsel muss man nicht tausendmal neu ansetzen, damit der Lack auch überall auf den Nägeln ist. Der Überlack trocknet in Sekundenschnelle und man sieht das Muster sehr schnell. Ich hatte keine Probleme damit, dass der Nagellack zu schnell trocknet, ich konnte z.B. beim Daumen problemlos zweimal ansetzen.

Ohne zusätzlichen Base Coat wirkt der Graffiti-Lack eher matt und die aufgebrochenen Stellen wirken doch sehr hart, auch die Haltbarkeit ist ohne Base Coat eher „naja“. Nach 1 Tag nutzt sich der Überlack an den Rändern schon ab.

Mit Base Coat hingegen glänzt der Graffiti-Lack und die aufgebrochenen Stellen wirken nun weniger auffällig. Die Haltbarkeit war mit Base Coat auch sehr gut. Leider musste ich den Lack nach 2 Tagen entfernen, da der hellblaue Lack von IsaDora schon abgesplittert ist. Auf dem anderen Lack hielt der Graffiti- Lack auch 4 Tage durch, wobei ich ihn auch nur alltäglichen Strapazen (duschen, putzen etc.) ausgesetzt habe.

Ich muss zugeben…ich habe anscheinend zwei linke Hände was Nagellack/Nageldesign angeht. Dazu bin ich noch schrecklich ungeduldig und hau mir sehr oft Macken in meinen Lack, weil er noch nicht durchgetrocknet ist. Mit dem Graffiti-Lack kann man sehr einfach seinen Nagellack aufpeppen. Auch kleine Macken im Basis-Lack verzeiht er sehr gut und sie fallen nicht mehr auf ;D.

Der Effekt ist natürlich, wie so vieles, Geschmackssache. Ich konnte mich damit noch nicht wirklich anfreunden. Mir ist es einfach ein bisschen „too much“. Wobei mir der Graffiti-Lack in Weiß deutlich besser gefällt als z.B. in Schwarz. Trotzdem sieht es so aus als wäre ich beim Renovieren aus Versehen mit der Farbrolle über meine Nägel gekommen ;). Aber man muss ja schließlich nicht alle Nägel mit den Überlack „bearbeiten“. Ein einzelner Nagel tut´s als kleiner Blickfang auch ;).

Fazit:
Der Graffiti-Lack von IsaDora lässt sich einfach auftragen, trocknet sehr schnell und man erzielt damit den gewünschten Effekt. Man kann diesen Überlack auf jedem anderen Farblack verwenden. Die einfache Anwendung und die Haltbarkeit (mit einem zusätzlichen Base Coat!) haben mich überzeugt. Der Effekt hat mich nicht ganz so begeistert, aber das ist meine persönliche Meinung.
Trotzdem würde ich eine Kaufempfehlung aussprechen…wenn man den Effekt mag 😉 .

Dieser Artikel wurde verfasst
von in der Kategorie Effektlack

Dieser Artikel wurde seitdem 5004 mal gelesen.

Resümee dieses Testberichts

XXXXOlässt sich gleichmäßig & leicht verteilen
XXXXXtrocknet schnell
XXXOOverleiht den Nägeln ein schönes Finish
XXXOOgute Haftfestigkeit
XXXXOsehr gute Qualität

Gesamtwertung: 3,8 von 5,0

1 von 1 Pinkmelianern fanden den Beitrag hilfreich.

Positive Anmerkungen:

  • 0x toller Schreibstil
  • 0x kurz & prägnant
  • 0x sehr ausführlich
  • 0x Inhaltsstoffe genau betrachtet
  • 0x gute Bildqualität
  • 0x viele Detailbilder

Negative Anmerkungen:

  • 0x fehlende Detailbilder
  • 0x keine aussagekräftigen Bilder
  • 0x Text vermittelt nur den ersten Eindruck
  • 0x zu wenig persönliche Erfahrungen
  • 0x Testphase wirkt zu kurz
  • 0x Fazit erscheint nicht schlüssig
  • 0x nicht hilfreich

Gib jetzt deine Stimme für diesen Artikel ab:

Hinterlasse eine Antwort

Du musst eingeloggt sein, um einen Kommentar schreiben zu können.

Anzeige
IsaDora ist aktuell Pinkmelon-Partner
 

Du musst angemeldet sein, um zu bewerten

Wir benötigen deine Anmeldung,
um diesen Artikel durch dich bewerten zu lassen.

Wenn du noch keinen Login besitzt, kannst du dich hier registrieren.