Jetzt registrieren!

Finde die besten Produkte

Anzeige

Catherine by Natascha Ochsenknecht Nagellack, Farbe: Bed Of Roses

Eine wunderschöne knallige Sommerfarbe in guter Qualität.

Anzeige

Catherine by Natascha Ochsenknecht Nagellack, Farbe: Bed Of Roses

“Bunt, knallig und auffällig, das sind die Farben von Natascha Ochsenknechts erster eingenen Nagellackserie „Catherine by Natascha Ochsenknecht“. Fünf Trendtöne, die die Nägel auf den roten Teppichen zwischen Berlin und München ordentlich strahlen lassen.
-Langangaltend
-Hochdeckend
-Exklusive Nagellackserie”

Dank Pinkmelon konnte ich einen der fünf Lacke testen. Meine Farbe heißt Bed Of Roses und ist ein knalliges Pink. Der Inhalt beträgt 11 ml und seit dem 27. März 2015 sind die Lacke zum Einführungspreis von 12,95 € (www.catherine-shop.de) statt 16,95 € erhältlich. Zudem ist auch ein ganzes Set bestehend aus allen fünf Farben erhältlich, welchem zusätzlich noch gratis eine exklusive Feile und eine Autogrammkarte von Natascha Ochsenknecht beigelegt ist. Das Set ist zur Zeit für 51,50 € erhältlich.

Catherine by Natascha Ochsenknecht Nagellack, Farbe: Bed Of Roses

Verpackung:
Der Nagellack befindet sich normalerweise zusätzlich noch in einer Umverpackung. Da es sich hier aber um ein Vorabmuster handelt, hatte der Lack keine. Beim normalen Kauf ist diese aber vorhanden.

Die Flasche an sich ist rundlich und aus Glas mit der goldenen Aufschrift des Herstellers „Catherine“. Der Deckel ist ebenfalls in Gold gehalten, besteht aber aus einer leichten Plastik, die leider den Wert des Lackes etwas trüben tut. Insgesamt wirkt das Nagellackfläschen dadurch leider nicht hochwertig.

Catherine by Natascha Ochsenknecht Nagellack, Farbe: Bed Of Roses

Der Lack:
Wie schon erwähnt, ist Bed Of Roses ein knalliger Pinkton im Cremefinish. Die Konsistenz ist genau richtig, nicht zu fest, sodass es den Auftrag erschwert und auch nicht zu flüssig, dass er in die Nagelränder läuft. Vom Duft her hat er den typischen Nagellackgeruch, obwohl ich diesen hier schon etwas stärker finde, als ich es von den meisten Lacke her kenne. Beim Auftrag merkt man davon zum Glück wenig, nur die Nase sollte man halt von der Flasche fern halten.

Der Auftrag:
Es wird empfohlen unbedingt einen Base Coat aufzutragen, um die Nägel vor Verfärbungen zu schützen, da gerade diese kräftigen Farben eine Verfärbung verursachen können.

Der Pinsel liegt durch seine Länge gut in der Hand und er fächert auch prima auf, so dass das Lackieren an sich ganz unproblematisch von statten geht.

Der Lack lässt sich streifenfrei auftragen. Auch wirft er keine Blasen. In zwei Schichten ist er im Grunde genommen deckend, obwohl ich bei meinen langen Nägeln, die ich zur Testzeit hatte trotzdem noch das Nagelweiß hier und da durchschimmern sah. Dies fiel aber nur auf, wenn man genau draufschaute. Mit einer weiteren dünnen Schicht, war aber selbst das nicht mehr auszumachen.

Catherine by Natascha Ochsenknecht Nagellack, Farbe: Bed Of Roses

Die Trocknungszeit:
Mit nicht einmal 5 Minuten pro Schicht vollkommen in Ordnung.

Das Finish:
Die Farbe kommt genauso daher, wie sie auch in der Flasche ausschaut. Ein leuchtendes knalliges Nenonpink. Das Finish ist wirklich schön glänzend und um die Tragedauer und die Abnutzung des Lackes realistisch beurteilen zu können verzichtete ich auf einen zusätzlichen Überlack. Dieser wäre, wenn man allein vom Glanzfinish ausgeht, so oder so nicht notwendig gewesen.

Die Tragedauer:
Ich hatte den Lack ganze 4 Tage auf meinen Nägeln, was bei mir normaler bis guter Durchschnitt ist. Während der ganzen Tragedauer war positiv hervorzuheben, dass der Lack seinen Glanz behielt und durch die tägliche Beanspruchung der Hände, auch so gut wie keine Kratzer oder Schrammen zu sehen waren, und ich beanspruchte meine Hände schon mehr als normal (Hausarbeit, Geschirrspülen, Baden, Garten, Abknippeln von Etiketten, und Endlostippen am PC). Nach zwei Tagen stellte sich so allmählich erste Tipwear ein, die aber nicht groß ins Auge fiel. Am vierten Tag bekam der Lack aber dann an den Nagelspitzen erste kleine Risse und im laufe des Tages platzte der Lack dann an immer mehr Stellen weg, sodass ich ihn dann abnehmen musste.

Catherine by Natascha Ochsenknecht Nagellack, Farbe: Bed Of Roses

Die Entfernung:
Der Lack ließ sich mit ganz üblichem acetonfreien Nagellackentferner schnell und rückstandlos abnehmen. Ich hatte, wie empfohlen vor der Anwendung des Lackes, einen Unterlack verwendet. Dies war kein spezieller, ein ganz normaler günstiger Base Coat aus der Drogerie, den ich immer für meine Maniküre verwende. Bei der kräftigen Farbe hatte ich zuerst meine Bedenken, ob mein „normaler“ Base Coat, der mehr zur Nagelpflege, als zum Schutz vor Verfärbungen dient, dies auch standhalten kann. Zu meiner Erleichterung wurden aber meine Nägel jedenfalls kein bisschen verfärbt.

Mein Fazit:
Eine trendige Sommerfarbe, die qualitativ dem äußeren Erscheinungsbild der Flasche überlegen ist. Mit dem Auftrag, der Tragedauer und generell dem Ergebnis bin ich jedenfalls zufrieden. Die Deckkraft könnte für mich etwas besser sein, aber dieser kleine Minuspunkt fällt kaum ins Gewicht.

Dieser Artikel wurde verfasst
von in der Kategorie Nagellack

Dieser Artikel wurde seitdem 1003 mal gelesen.

Resümee dieses Testberichts

XXXXXlässt sich einfach & gut verteilen
XXXXXäußerlich sichtbare Farbe entspricht Farbeindruck nach Auftrag
XXXXOgute Deckkraft
XXXXXtrocknet ausreichend schnell
XXXXOgute Haftfestigkeit

Gesamtwertung: 4,6 von 5,0

Hinterlasse eine Antwort

Du musst eingeloggt sein, um einen Kommentar schreiben zu können.

Anzeige