Jetzt registrieren!
Generic selectors
Exact matches only
Search in title
Search in content

Finde die besten Produkte

Anzeige

Catherine Classic Lac Paradiso, Farbe: 366 beachside (LE)

Ein blass-gelber Lack, der optisch an Strandsand erinnert. Der Lack braucht zum Durchhärten recht lange, ist aber ganz widerstandsfähig. Für helle/blasse Haut allerdings nicht ganz passend.

Anzeige

Catherine Classic Lac Paradiso, Farbe: 366 beachside (LE)

Allgemeines

Produkt: Classic Lac Paradiso, Farbe Nr. 366, beachside

Hersteller: Catherine

Inhalt: 11 ml

Preis: 12,95 €

Haltbarkeit: 36 Monate nach dem Öffnen

Erhältlich: Catherine Onlineshop

Beschreibung des Herstellers

„Mit Wind in den Haaren, geblümten Nägeln und der coolen Attitude wird auf der Strandpromenade jeder Seemann um den Finger gewickelt und man selbst zur Queen des Yachthafens. Maritimer Chic trifft hier auf lässige Flower Power. So kann die Reise mit den neuen Catherine Farbtrends Paradiso beginnen und der Hafen verlassen werden. Ahoi.“

Catherine Classic Lac Paradiso, Farbe: 366 beachside (LE)

Äußerlichkeiten

Der Nagellack befindet sich in einer schwarzen Umverpackung mit einer Öffnung, durch die man die Farbe des Lacks erkennen kann. Durch den schwarzen Karton wirkt die Lackfarbe allerdings etwas dunkler als außerhalb der Verpackung.

Der Flakon selbst hat einen goldfarbenen Kunststoffdeckel. An sich sieht der Nagellack wertig aus, durch den Kunststoffdeckel leidet der Eindruck aber zumindest bei mir etwas.

Im Flakon wirkt der Nagellack schmutzig gelb. „Beachside“ trifft es schon etwas. Mich erinnert die Farbe auf den ersten Blick tatsächlich an Strandsand.

Auf den Nägeln wirkt die Farbe mit einer Schicht wirkt recht blassgelb, bei zwei Schichten ist die Farbe dann recht ähnlich zu der im Flakon – ein schmutziges Gelb, allerdings mit einem netten Glanz.

Catherine Classic Lac Paradiso, Farbe: 366 beachside (LE)

Auftragen

Die Kappe dieses Nagellacks ist recht groß, wenn auch dank des Kunststoffs sehr leicht. Sie liegt gut in der Hand und macht das Lackieren einfach. Wenn man es richtig anstellt, kann man schmale Nägel in einem Zug lackieren. Für die etwas breiteren Nägel benötigte ich zwei bis drei Züge.

Den Auftrag gleichmäßig deckend zu bekommen, erwies sich für mich als tückisch. Ich trage eine Schicht auf und es sieht alles gleichmäßig aus und sogar deckend. Sobald der Lack dieser Schicht aber trocknet, erhalte ich ein streifiges Ergebnis und die Deckkraft liegt bei ca. 50%. So etwas hatte ich bislang noch nie bei einem Nagellack.

Die erste Schicht trocknet in weniger als zwei Minuten, was ein guter Wert ist – mir nur wegen der mangelnden Deckkraft leider nichts nützt.

Catherine Classic Lac Paradiso, Farbe: 366 beachside (LE)

Die zweite Schicht ist zwar auch schnell trocken (maximal vier Minuten), aber bis diese Schicht wirklich stoßfest ist, hat es bei mir über eine Stunde gedauert. Mit zwei Schichten ist der Lack dann recht dick, daher die lange Zeit zum Durchhärten, aber wenigstens ist das Ergebnis dann relativ deckend.

Auf den Nägeln

Das fertige Ergebnis auf den Nägeln glänzte bei mir ganz angenehm. Ich hatte schon Lacke, die mehr glänzen und auch welche, die deutlich matter waren. Mir gefällt der Glanz gut.

Ich finde den Namen „Beachside“ immer noch treffend, da der Lack farblich weiterhin an Sand erinnert.

Haftfestigkeit

Ich habe während der Testphase normal im Büro gearbeitet, hin und wieder mal abgewaschen, allerdings nur einzelne Teile, und jeden zweiten Tag geduscht. Der Nagellack war also keinen besonderen Ansprüchen ausgesetzt.

Bei einem meiner Nägel ist mir direkt am ersten Abend bereits eine winzige Stelle abgeplatzt. Möglicherweise lag es daran, dass ich auf diesem Nagel den Lack wirklich dick auftragen hatte. Abgesehen davon gab es auch nach fünf Tagen keine weiteren Abplatzer.

Die Tipwear hielt sich in Grenzen und war dank der hellen Farbe auch recht unauffällig.

Zum Test hatte ich einige Nägel mit nur einer Schicht belassen. Auf diesen Nägeln hatte ich sichtbare Kratzer und dadurch Fehlstellen im Lack. Die Nägeln mit zwei Schichten sahen (abgesehen von der Tipwear) auch nach fünf Tagen noch sehr gut aus.

Catherine Classic Lac Paradiso, Farbe: 366 beachside (LE)

Ablackieren

Ich verwende in letzter Zeit einen Nagellackentferner in einer Dose mit Schwämmchen. Das ist praktisch und geht schnell. Nach nur wenigen Sekunden lässt sich mit diesem Nagellackentferner auch der Lack von Catherine vollständig von den Nägeln entfernen.

Catherine Classic Lac Paradiso, Farbe: 366 beachside (LE)

Fazit

Der Lack lässt sich schnell und einfach auftragen, braucht aber für ein gutes Ergebnis zwei Schichten. Die benötigen ca. 1 Stunde bis sie vollständig durchgehärtet sind.

Die Farbe ist aus meiner Sicht etwas langweilig geraten. Ich finde außerdem, dass diese Farbe zu blasser Haut, die ich jetzt im Winter habe, gar nicht passt. Mit gebräunter Haut im Sommer sieht es sicherlich besser aus – wer allerdings allgemein recht helle Haut hat, für den ist dieser Lack wohl nicht geeignet.

Insgesamt schätze ich den Lack als widerstandsfähig ein – was er allerdings bei diesem Preis auch sein sollte.

Wer tendenziell eher getönte/dunkle Haut hat, der kann es mit diesem Lack durchaus versuchen.

Dieser Artikel wurde verfasst
von in der Kategorie Nagellack

Dieser Artikel wurde seitdem 478 mal gelesen.

Resümee dieses Testberichts

XXXXXlässt sich einfach & gut verteilen
XXXXXäußerlich sichtbare Farbe entspricht Farbeindruck nach Auftrag
XXXXOgute Deckkraft
XXXOOtrocknet ausreichend schnell
XXXXXgute Haftfestigkeit

Gesamtwertung: 4,4 von 5,0

Verpackung: 3,0 - Preis: € € € €  - Würde das Produkt wieder kaufen: Unentschlossen

Hinterlasse eine Antwort

Du musst eingeloggt sein, um einen Kommentar schreiben zu können.

Anzeige