Jetzt registrieren!

Finde die besten Produkte

Anzeige

Catrice Ultimate Nail Lacquer, Farbe: 100 Wine-tastic

Ein Nagellack, der mich wirklich maßlos enttäuscht hat. Der einzige Pluspunkt für mich: man kann ihn entfernen.

Anzeige

Hallo liebe Pinkmelianer,

ich habe mir in meinem örtlichen Müller für 2,45€ den Catrice Ultimate Nail Lacquer in der Farbe Nr. 100, Wine-tastic gegönnt. Man erhält ihn in einer typischen Catrice Lack-Flasche, die 10ml birgt und einen großen, runden schwarzen Deckel mit integriertem Pinsel auf der runden Verpackung hat. Die Verpackung enthält leider keine Angaben zur Mindesthaltbarkeit des Nagellacks, es wird aber freundlich darauf hingewiesen, dass die Inhaltsstoffe an der Theke in einem Heftchen einzusehen sind. Wie gnädig.

Aber davon mal abgesehen lässt sich auch auf codecheck.info kein brauchbarer Hinweis darauf finden, was in diesem Lack eigentlich drin ist – nun gut, ich beschränke mich also gezwungenermaßen auf den Inhaltsstoff „Chemie“.

Nun aber zur Farbe. Hach, in der Flasche ist sie ein Anblick! Eine dunkle, fast schwarze Grundmasse mit rostbraunen Schimmerpartikeln. Oder sowas. Könnten auch rostrote sein, mit Braunstich. Aber gut, egal. Wir stellen fest: ein himmlischer Anblick! Ich bin absolut verzaubert.

Die Ernüchterung folgt dann aber beim Auftrag. Nicht nur, dass dieser Lack die Konsistenz von flüssigem Erdöl zu haben scheint, nein, er lässt sich auf meinen kurzen Nägeln auch nicht sonderlich gut verteilen, sondern schmiert munter in der Gegend herum. Beim Versuch, mit dem Pinsel das Gröbste auszugleichen, passiert noch schlimmeres: der Lack wird streifig. Also – so richtig streifig. Nichts, was sich nicht ohne eine weitere Schicht ausgleichen lassen würde. ARGH!

Ich sehe über dieses Malheur hinweg (Wer weiß, vielleicht bin ich Schuld? Vielleicht mag mich der Lack nicht?), und warte darauf, dass er trocknet. Und ich warte… und ich warte… und 10 Minuten später habe ich zwar einen angetrockneten Lack (also – die erste Schicht wohl gemerkt), aber genauso viele Patzer und Kratzer drin, wie ich sonst nur von Autolack kenne. Von kaputtem Autolack.

Gut, ich lasse mich nicht entmutigen und trage nach einer gefühlten Ewigkeit (nach drei Stunden) die zweite Schicht auf. Diesmal bin ich auf die unsägliche Konsistenz des Lackes gefasst und kann entsprechend gegensteuern. Das Lackieren erfolgt mit tausendfachem Abstreifen am Rand des Lackes relativ problemlos. Das ändert allerdings nichts daran, dass meine Nagelränder sowieso schon eingesaut waren und es sich auch diesmal nicht komplett verhindern ließ. Argh, dieser Lack HASST mich!

Nun, zum Anblick. Also dem Grund, weswegen ich diesen Lack EIGENTLICH gekauft hatte. Ich bin mal ganz schmerzlos: schwarzer Lack sieht meiner Meinung nach nicht anders aus. Vom Schimmer, den ich vorhin so beschwärmt hatte, sieht man gar nichts.
Keinen einzelnen Funken.
Ich hätte schwarz lackieren können und niemand hätte es bemerkt! Und vor allem: ich hätte mir damit weniger Mühe gemacht.


Zwei Tage später kann ich auch nur sagen: ich hab jetzt schon derbe Tipwear und noch dazu unglaublich viele Kratzer im Lack, von denen ich wirklich nicht sagen kann, woher sie kommen.

Welches Fazit ergibt sich mir also? Dieser Lack entspricht leider absolut nicht meinen Erwartungen – vor allem, dass der schöne Schimmer kein bisschen zu sehen ist, enttäuscht mich.

Ich habe übrigens ein Foto mit besagtem Schimmer angehängt – damit ihr meine Enttäuschung noch besser verstehen könnt (siehe Foto oben rechts). 😉

Dieser Artikel wurde verfasst
von in der Kategorie Nagellack

Dieser Artikel wurde seitdem 2452 mal gelesen.

Resümee dieses Testberichts

XXOOOlässt sich einfach & gut verteilen
XXOOOäußerlich sichtbare Farbe entspricht Farbeindruck nach Auftrag
XXXXOgute Deckkraft
XXOOOtrocknet ausreichend schnell
XXXOOgute Haftfestigkeit

Gesamtwertung: 2,6 von 5,0

Produkt kaufen

2 von 2 Pinkmelianern fanden den Beitrag hilfreich.

Positive Anmerkungen:

  • 0x toller Schreibstil
  • 0x kurz & prägnant
  • 0x sehr ausführlich
  • 0x Inhaltsstoffe genau betrachtet
  • 0x gute Bildqualität
  • 0x viele Detailbilder

Negative Anmerkungen:

  • 0x fehlende Detailbilder
  • 0x keine aussagekräftigen Bilder
  • 0x Text vermittelt nur den ersten Eindruck
  • 0x zu wenig persönliche Erfahrungen
  • 0x Testphase wirkt zu kurz
  • 0x Fazit erscheint nicht schlüssig
  • 0x nicht hilfreich

Gib jetzt deine Stimme für diesen Artikel ab:

6 Antworten zu “Catrice Ultimate Nail Lacquer, Farbe: 100 Wine-tastic”

  1. Junalein

    Woow, knallhart ;D Die Kosmetikwelt soll sich in acht vor dir nehmen.
    Also ich habe 2 Catricenagellacke, mit denen ich eigentlich zufrieden bin, auch wenn der Auftrag etwas kompliziert ist… (bei mir zieht er beim Entfernen von der Farbe auch totale Striefen). Aber ich glaube nicht, dass sich die Lacke nur wegen der Farbe auch von der Konsistenz unterscheiden… Ich glaube, die haben alle die selben Inhaltsstoffe x:
    Aber guter Bericht. Gruß.♥

  2. Sterntaler

    Oh man, das ist ja super-super-schade. Ich finde die Farbe auch so toll.

  3. Rea

    Junalein, ich bin mir nicht sicher, ob ich das jetzt als Kompliment sehen soll – aber ich tu’s einfach mal! ;D
    Ich hab auch einige andere Catrice-Lacke, viele neulich erst gekauft, die muss ich noch testen. Aber den Let’s Mauve On hab ich schon ewig – der ließ sich tausend mal besser auftragen und er hat mir in der Flasche keinen Schimmer vorgetäuscht, den es auf dem Nagel nicht gibt. Ihr seht’s ja an dem Flaschenbild: SO sieht der auch in echt aus – und auf dem Nagel das da! ARGH!

    Hat mich echt unglaublich enttäuscht, daher auch dieser recht vehemente Testbericht. Normalerweise versuch ich ja etwas sachlicher zu sein 😉

  4. LaMieze

    Ehrlich gesagt kann ich deine Meinung über den Lack überhaupt nicht verstehen. Habe genau den selben Lack und von Auftrag bis Trocknungszeit, sowie Schimmer ist bei mir alles sehr sehr gut!
    Komisch, vielleicht ein Montagsprodukt? 😛

  5. Rea

    LaMieze, ich freu emich, dass jemand positive Erfahrungen mit dem Lack gemacht hat – hoffentlich hab ich wirklich nur ein Montagsprodukt erwischt. Kannst du evtl. ein (scharfes) Foto vom aufgetragenen Lack machen? Ich würd’s zu gern sehen, wie der Schimmer auf den Nägeln aussieht! (Hat dein Lack die gleiche Chargennummer bzw. den selben Strichcode? Mir ist schon bei einigen Lacken aufgefallen, dass die „Rezeptur“ geändert wurde… )

  6. .Kira

    oh, danke dir!
    Du hast mich vor einem fehlkauf bewahrt. Ich hatte vor, mir den lack zu kaufen. wegen der farbe. Da kann ich also im nachhinein froh sein, das er bei meinem letzten catrice-besuch ausverkauft war!

Hinterlasse eine Antwort

Du musst eingeloggt sein, um einen Kommentar schreiben zu können.

Anzeige
Catrice ist aktuell Pinkmelon-Partner
 

Du musst angemeldet sein, um zu bewerten

Wir benötigen deine Anmeldung,
um diesen Artikel durch dich bewerten zu lassen.

Wenn du noch keinen Login besitzt, kannst du dich hier registrieren.