Jetzt registrieren!

Finde die besten Produkte

Anzeige

essence nail candies, Farbe: 04 sweets for the sweet

Erfüllt zwar nicht alle Herstellerversprechen, ist aber für mich dank hervorragender Trocknungszeit und schönem und gepflegten Finish durchaus ein Nachkaufprodukt.

Anzeige

Meine Nägel waren vor kurzem unglaublich kaputt und angegriffen – brüchig, eingerissen, spröde… Nach der ersten Pflege mit einem Nail Wax (den Bericht habe ich auch hier hochgeladen) durfte nach einer Woche wieder ein Lack drauf. Ich habe mich für die Nail Candies von essence entschieden. Dieser Lack steht schon länger in meinem Regal und durfte nun endlich auf meine Nägel. Wie ich in anderen Berichten bereits erwähnt habe, regen mich …in 1-Versprechen immer sehr zum Kaufen an. Die Nail Candies bringen sogar ein 6in1-Versprechen mit, u.a. sollen die Lacke besonders süß riechen, aber halt auch die Nägel pflegen. Ob essence seine 6 Versprechen (meiner Meinung nach) halten kann, erfahrt ihr jetzt. 🙂

1. Preis:
Der Nagellack kostet unter 2 Euro und enthält 8ml.

2. Verpackung:
Der Nagellack befindet sich in einem runden Fläschchen und pinkem Aufdruck. Der runde Deckel hat die gleiche Farbe wie der Lack, nur der feine Glitzer fehlt.

 

3. Herstellerversprechen:
„Sweet candies! Mit den nail candies bleiben keine Wünsche mehr unerfüllt. sie lassen die Nägel nicht nur in schönen Pastellfarben erstrahlen, sondern vereinen auch sechs Pflege-benefits. die Nagellacke härten, schützen vor täglicher Beanspruchung, gleichen Unebenheiten aus, duften fruchtig, trocknen schnell und schenken den Nägeln ein hochglänzendes Finish.“

4. Inhaltsstoffe:
BUTYL ACETATE, ETHYL ACETATE, NITROCELLULOSE, PHTHALIC ANHYDRIDE/TRIMELLITIC ANHYDRIDE/GLYCOLS COPOLYMER, ACETYL TRIBUTYL CITRATE, ISOPROPYL ALCOHOL, PARFUM (FRAGRANCE), ACRYLATES COPOLYMER, STEARALKONIUM HECTORITE, ADIPIC ACID/FUMARIC ACID/PHTHALIC ACID/TRICYCLODECANE DIMETHANOL COPOLYMER, COCOYL HYDROLYZED KERATIN, CALCIUM PANTOTHENATE, METHIONINE, ISOSTEARIC ACID, SORBITAN OLEATE, METHYL METHACRYLATE CROSSPOLYMER, POLYSILICONE-6, STYRENE/ACRYLATES COPOLYMER, DIMETHICONOL, BENZOPHENONE, CALCIUM ALUMINUM BOROSILICATE, SILICA, TIN OXIDE, TALC, CITRIC ACID, CI 19140 (YELLOW 5 LAKE), CI 77491 (IRON OXIDES), CI 77891 (TITANIUM DIOXIDE).

Laut Codecheck Info sind Benzophenone (Lichtschutzfilter), Ci 19140 (aromatisches Amin) und Silica (Kieselsäure) nicht empfehlenswert, 6 weitere Inhaltsstoffe werden als weniger empfehlenswert bezeichnet, 6 als eingeschränkt empfehlenswert und 18 als empfehlenswert. Bei 2 Stoffen war nur eine Einzelfallbewertung möglich. Der Nagellack ist frei von hormonellen Stoffen.

 

5. Pinsel und Auftrag:
Der Pinsel ist weder besonders breit noch besonders schmal. Obwohl ich breitere Pinsel bevorzuge, gelingt der Auftrag auch mit diesem Pinsel sehr gut. Er fächert leicht auf und in 2 bis 3 Pinselstrichen ist der Lack gut auf dem Nagel verteilt. Das Ergebnis ist nicht streifig, sondern sehr gleichmäßig und der Auftrag insgesamt sehr schnell und einfach.

6. Trocknungszeit:
Von der Trocknungszeit war ich extrem positiv überrascht. Der Lack trocknet in weniger als 1 Minute komplett durch. Mit 2 Schichten ist man in 5 bis 10 Minuten fertig, je nachdem wie schnell man lackiert. Also das hat mich wirklich begeistert, da selbst meine schnelltrocknenden Farb- und Überlacke damit keineswegs mithalten können.

7. Duft:
Aufgefallen sind mir die Lacke, weil sie einen süßen Duft versprechen. Wonach „sweets for the sweet“ genau duften soll, kann ich nicht sagen. Der Lack riecht im ersten Moment für meinen Geschmack sehr unangenehm und chemisch. Deutlich penetranter als ich es von anderen Lacken gewohnt bin. Eine leicht süße Note kann ich erkennen, sie wird jedoch fast überdeckt vom typischen Nagellackgeruch, der hier einfach viel stärker ist als normal. Wenn der Lack getrocknet ist, verfliegt dieser furchtbare Geruch zum Glück und nur ein zarter süßer Duft bleibt zurück. Den nimmt man allerdings nur wahr, wenn man an seinen Nägeln schnuppert. Das ist zwar ganz nett und das habe ich auch immer mal wieder gemacht, in der Zeit, in der der Lack drauf war, aber ist eigentlich unnötig. Normalerweise rieche ich doch eher selten an meinen Nägeln und ich vermute, dass es für andere auch merkwürdig aussieht. Von daher finde ich dieses Extra ziemlich überflüssig und würde an der Stelle von essence auch darauf verzichten.

8. Farbe:
Die Farbe finde ich super schön. Ich würde sie am ehesten als hautfarben bis apricot beschreiben. Auf dem Nagel sieht sie mit einer Schicht sehr viel heller aus und lässt den Nagel sehr gepflegt erscheinen. Für ein deckendes Ergebnis braucht man mindestens zwei Schichte. Da der Lack so gut trocknet, finde ich das aber keineswegs problematisch. Der Lack enthält ganz feine Glitzer-/Schimmerpartikel, die man auf den ersten Blick kaum bemerkt. Insgesamt gefällt mir der Lack optisch sehr gut, da ich ihn als Farblack verwenden, aber mit einer Schicht meine Nägel auch einfach gepflegter und glänzender wirken lassen kann.

9. Pflege:
Die Pflegewirkung kann ich nicht unbedingt bestätigen, aber geschadet hat der Lack auch nicht. Härter sind meine Nägel nicht geworden, ein Schutz vor täglicher Beanspruchung besteht bestimmt, einfach, da der Lack meinen Naturnagel versiegelt, aber insgesamt konnte ich keine große Veränderung an meinen Nägeln feststellen.

10. Haftfestigkeit:
Die Haftfestigkeit ist nicht besonders. Schon am zweiten Tag splitterte an einem Nagel ein Stückchen Lack ab. Durch die helle Farbe fiel es nicht wirklich auf, dass ich nachlackiert habe. Am dritten Tag war jedoch schon Tipwear an 2 weiteren Nägeln zu sehen. Da ich den Lack pur getragen habe, also ohne Base- und Top Coat, finde ich die Haftfestigkeit okay, es geht jedoch auch besser. Ich habe insgesamt die Erfahrung gemacht, dass schnelltrockende Lacke schneller splittern, von daher muss man wohl an einer Stelle Einbüßungen machen.

11. Kaufempfehlung:
Obwohl weder der Duft noch die Pflegewirkung mich überzeugen konnten, gefällt mir der Lack sehr gut. Er sieht als Farblack super schön aus, lässt die Nägel gepflegt aussehen und schimmern und kann zusätzlich noch als Unterlack verwendet werden. Wer sich gerne und oft die Nägel lackiert, wird sich über die kurze Trocknungszeit freuen und bei der Haftfestigkeit gerne ein Auge zudrücken.

Dieser Artikel wurde verfasst
von in der Kategorie Nagellack

Dieser Artikel wurde seitdem 1916 mal gelesen.

Resümee dieses Testberichts

XXXXXlässt sich einfach & gut verteilen
XXXXXäußerlich sichtbare Farbe entspricht Farbeindruck nach Auftrag
XXXOOgute Deckkraft
XXXXXtrocknet ausreichend schnell
XXOOOgute Haftfestigkeit

Gesamtwertung: 4,0 von 5,0

2 von 2 Pinkmelianern fanden den Beitrag hilfreich.

Positive Anmerkungen:

  • 2x toller Schreibstil
  • 0x kurz & prägnant
  • 2x sehr ausführlich
  • 2x Inhaltsstoffe genau betrachtet
  • 1x gute Bildqualität
  • 2x viele Detailbilder

Negative Anmerkungen:

  • 0x fehlende Detailbilder
  • 0x keine aussagekräftigen Bilder
  • 0x Text vermittelt nur den ersten Eindruck
  • 0x zu wenig persönliche Erfahrungen
  • 0x Testphase wirkt zu kurz
  • 0x Fazit erscheint nicht schlüssig
  • 0x nicht hilfreich

Gib jetzt deine Stimme für diesen Artikel ab:

2 Antworten zu “essence nail candies, Farbe: 04 sweets for the sweet”

  1. Waldwesen

    Danke für den hilfreichen Testbericht! 🙂

    Was ich mir in Zukunft aber wünschen würde: Tageslichtbiler von deinen Nägeln 😉 Ich finde im Kunstlicht kommt die Farbe gar nicht so rüber, wie von dir beschrieben, sondern einfach nur irgendwie „milchig“.

  2. irma

    Ja, da hast du recht, die Farbe sieht wirklich sehr milchig aus – dabei sind das Tageslichtbilder. 🙁 Ich hab sie nur einfach nicht gut einfangen können, weder mit noch ohne Blitz. Ich bin nächstes Mal etwas beharrlicher!

Hinterlasse eine Antwort

Du musst eingeloggt sein, um einen Kommentar schreiben zu können.

Anzeige
essence ist aktuell Pinkmelon-Partner
 

Du musst angemeldet sein, um zu bewerten

Wir benötigen deine Anmeldung,
um diesen Artikel durch dich bewerten zu lassen.

Wenn du noch keinen Login besitzt, kannst du dich hier registrieren.