Jetzt registrieren!

Finde die besten Produkte

Anzeige

Fing’rs Pocket French Pen

Wer schnell eine French Maniküre für ein Date, eine Party o.ä. braucht, wird mit diesem Produkt vielleicht glücklich. Alle, die Wert auf Haltbarkeit legen, sollten meiner Meinung nach lieber die Finger davon lassen.

Anzeige

Ich liebe Maniküre im French Stil, das sieht sehr natürlich und trotzdem elegant aus. Leider ist die Prozedur für mich immer sehr aufwendig, so dass ich diese Art des Nagelstylings nur selten trage. Das größte Problem beim French ist meiner Meinung nach das Aufmalen der weißen Nagelspitze. Normalerweise benutze ich dafür einen gewöhnlichen Tip-Painter mit spezieller Spitze bzw. einen Nagelweiß-Stift (wenn es schnell gehen muss). Beide Methoden haben Nachteile: Den Nagelweißstift kann man nur benutzen, wenn die Nägel etwas länger sind (man muss ja damit unter die Nagelplatte), da ich aber momentan im Krankenhaus arbeite, sind meine Nägel ganz kurz. Der Tip-Painter erfordert Geduld und Fingerspitzengefühl und Zeit, dafür kann man ihn aber auch auf sehr kurzen Nägeln benutzen.

Nun habe ich von Pinkmelon den Fing’rs Pocket French Pen zum Testen bekommen. Dabei handelt es sich um einen kleinen weißen Stift mit 3ml Inhalt. Er wird in einer transparenten Plastikverpackung mit pinkem Kartonrücken im typischen Fing’rs-Stil verkauft. Auf der Rückseite finden sich Hinweise zum Gebrauch, sowie ein Warnhinweis, dass das Produkt nicht in die Hände von Kindern gelangen darf. Laut Hersteller besteht hier nach dem Öffnen eine Haltbarkeit von 6 Monaten. Den Preis schätze ich so auf etwa 4 Euro.

Dies ist nicht mein erstes Produkt dieser Art, im billig-Preis-Segment der Drogerien habe ich solche Stifte des öfteren bereits ausprobiert und immer war ich vom Ergebnis im Allgemeinen und der Haltbarkeit im Besonderen sehr enttäuscht.

Der Stift selbst sieht aus wie ein kleiner, weißer Permanentmarker mit relativ dicker Filzstiftspitze. Vor dem ersten Gebrauch muss man den Stift schütteln und die Spitze mehrmals auf Papier drücken, um das Produkt in die Spitze zu pumpen. Dies geht ohne Probleme und funktioniert genau wie bei einem Permanentmarker. Dann kann es schon losgehen. Der Geruch erinnert nur schwach an Nagellack, eher an einen normalen Filzstift (ich bin mir nicht sicher ob das hier wirklich ein Kosmetikprodukt ist…früher in der Schule habe ich mir aus Langeweile die Nagelspitzen tatsächlich mit einem weißen Permanentmarker nachgezogen…).

Das Produkt hat eine gute Konsistenz und deckt ordentlich. Leider ist das Finish etwas krümelig, aber da ich darüber ohnehin einen Überlack verwenden möchte, stört mich das nicht. Egal ob man einen Unterlack trägt oder nicht, nach nur wenigen Minuten ist das Produkt getrocknet, man kann dann eventuelle Fehler noch korrigieren oder einfach den Überlack verwenden. Auch die Trocknungszeit des Überlackes wird durch das Produkt nicht verlängert.


Nun zum großen Nachteil: Die Haltbarkeit liegt nur bei etwa einem halben Tag, je nachdem wie sehr ich meine Hände (bzw. Füße, da habe ich es auch ausprobiert, mit dem gleichen Ergebnis) beanspruche…also ein Date oder eine Party sind kein Problem. Einkaufen oder Büroarbeiten sind ohne abgeplatzte Stellen und Macken jedoch nicht möglich.

Unverständlich finde ich auch den Namen…Pocket French Pen…was soll ich damit in der Hosentasche? Der Name hat wohl eher etwas mit der oben beschriebenen Haltbarkeit zu tun, denn da die Haltbarkeit des Produktes auf den Fingern nur von kurzer Dauer ist, muss man den Stift immer in der Tasche mit sich führen, um unterwegs seine Nagelspitzen nachziehen zu können…gibt es auch einen Topcoat im Pocketstyle, damit ich demnächst auf der Damentoilette ein komplettes French hinbekomme? Liebe Produktentwickler, das war nach wohl nichts…

Dieser Artikel wurde verfasst
von in der Kategorie Nagellack

Dieser Artikel wurde seitdem 3977 mal gelesen.

Resümee dieses Testberichts

XXXXOlässt sich einfach & gut verteilen
XXXXXäußerlich sichtbare Farbe entspricht Farbeindruck nach Auftrag
XXXXOgute Deckkraft
XXXXXtrocknet ausreichend schnell
XOOOOgute Haftfestigkeit

Gesamtwertung: 3,8 von 5,0

Hinterlasse eine Antwort

Du musst eingeloggt sein, um einen Kommentar schreiben zu können.

Anzeige