Jetzt registrieren!

Finde die besten Produkte

Anzeige

Manhattan Meets Buffalo Nail Polish, Farbe: 78J

Ein Nagellack mit einer wirklich tollen Farbe. Das war's dann aber auch schon...

Anzeige

Die letzten Wochen hatte ich die Aufgabe, den Manhattan Nagellack, der Sonderedition “ Manhattan Meets Buffalo“ in der Farbe 78J zu testen.

Allgemeines zum Produkt
Der Nagellack kommt in dem für Manhattan typischen Nagellackfläschchen zu einem nach Hause. Ein relativ großer, langer und abgeschrägter, schwarzer Deckel, welcher oben das “Manhattan-M“ eingestanzt hat. Das Glas ist nicht eingefärbt, sondern durchsichtig. So bekommt man einen direkten Eindruck von der enthaltenen Farbe. Vorne auf der Flasche sind das Editionslogo abgedruckt, sowie die Produktbeschreibung. Auf der Rückseite des Deckels, ist ein Aufkleber angebracht, welcher die Farbnummer verrät. Auf der Rückseite des Nagellackfläschchens steht dann noch das Herstellerversprechen und auf dem Boden finden wir einen Aufkleber mit Infos zum Hersteller, sowie dem Haltbarkeitsdatum und der Angabe des Inhalts. So erfahren wir, dass der Nagellack 24 Monate haltbar sein soll und wir 7 ml erhalten.

Ich liebe die Farbe des Nagellacks! Es ist ein mittleres, aber dennoch sehr knalliges Blau mit einem Hang ins Türkis. Eine Farbe, mit der man auf jeden Fall auffällt und welche absolut in den Sommer passt.

Erkenntnisse während der Testphase
Ob die Verschlusskappe von Manhattan beim Lackieren gut in der Hand liegt oder nicht, ist Ansichtssache, bzw. Geschmackssache. Mich stört die eigenwillige Form etwas. Ich habe lieber eine schöne, runde, schmale und lange Kappe in der Hand, als diese breite, ovale. Dennoch konnte ich ohne Probleme lackieren. Das Feeling stimmte nur irgendwie nicht. Über den Pinsel der Manhattan Nagellacke kann man nicht meckern. Sie haben genau die richtige Breite und fächern beim Lackieren schön, aber nicht übermäßig und unkontroliert auf. Lediglich der mehr als kurze Stiel an dem der Pinsel befestigt ist, irritiert mich beim Lackieren etwas. Dadurch wirkt alles irgendwie etwas unstimmig.

Die Textur des Lackes ist etwas schwierig und zickig. Für meinen Geschmack ist sie etwas zu dickflüssig und zäh. Sie gleicht eher einem Gel, als einer gut auftragbaren, “flüssigen“ Farbe. Dadurch ist es trotz der sehr guten Pigmentierung und Deckkraft des Lackes notwenig, zwei Schichten zu lackieren. Die erste Schicht, wird bei mir sehr streifig und ungleich. Lackiere ich eine zweite Schicht oben auf, kommt die Farbe aufgrund der schweren Textur leicht ins stocken, lässt sich mit etwas Geduld aber trotzdem recht genau und gleichmäßig auftragen. Ich habe nach dem ersten Lackieren erst mal etwas Nagellackverdünner ins Fläschchen getan. Das machte den Lack um einiges umgänglicher.

Nach der zweiten lackierten Schicht, sieht der Nagellack auf dem Nagel ganz genauso wie in der Flasche aus. Hier kommt es zu keinen Abweichungen. Um ein gleichmäßiges Ergebnis zu erzielen, muss man aufgrund der Textur zwei dickere Schichten auftragen. Zum Leidwesen der Trockungszeit. Ich muss sagen, dass ich mir in der ersten halben Stunde einige Dellen reingehauen habe. Ich bin es gewohnt, nach ca. 15 Minuten wieder so langsam und vorsichtig, mit meinen Händen rumzuwerken. Ich muss mir wohl angewöhnen, genau das nicht zu tun, wenn ich diesen Nagellack aufgetragen habe. Man sollte seine Hände schon so die erste halbe Stunde von allem anderen fern halten und brav und still da sitzen. Der eigentliche Glanz des Nagellackes hält sich in Grenzen. Ohne Top Coat ist der Glanz meiner Meinung nach eher durchschnittlich. Da mir das nicht ausreicht, habe ich grundsätzlich einen Top Coat drüber lackiert.

Ein weiterer Minuspunkt ist für mich die Haftfestigkeit. Bereits am Folgetag nach dem Lackieren zeigte sich Tipwear und am Abend des Folgetages die erste Absplitterung. Ab dann nahm das Grauen seinen Lauf. Bereits am zweiten Tag lackierte ich den Nagellack wieder ab, da er an den meisten Nägeln den Kampf aufgegeben hatte und hemmungslos abblätterte. Im Normalfall halten Nagellacke bei mir eigentlich mindestens 3 Tage ohne Probleme durch. Dieser mochte mich wohl nicht…

Beim Ablackieren des Lackes gab es keine Probleme. Er war weder zu hartnäckig, noch schmierte er unwüst in der Gegend rum. Als der Nagellack dann runter war, kam aber das böse Erwachen. Trotz Unterlack waren meine Nägel deutlich verfärbt. Der Nagellack scheint also dermaßen farbecht zu sein, dass selbst ein Unterlack ihn nicht unbedingt abhalten kann, die Nägel zu knutschen und ihnen eine neue, wirklich interessant gelb-grüne Färbung zu geben. Absoluter Negativpunkt für mich!

Fazit
Im Großen und Ganzen kann ich diesem Nagellack bis auf die super tolle Farbe, nichts Positives abgewinnen. Er hält weder gut, noch lange, hat eine schwierige Textur, braucht lange zum Trocknen und verfärbt meine Nägel. Ich lackiere meine Nägel die letzten 5 Jahre eigentlich durchweg ständig, aber so ein schwieriger Nagellack ist mir nur selten untergekommen. Daher gibt es von mir keine Kaufempfehlung!

Dieser Artikel wurde verfasst
von in der Kategorie Nagellack

Dieser Artikel wurde seitdem 2120 mal gelesen.

Resümee dieses Testberichts

XXOOOlässt sich einfach & gut verteilen
XXXXXäußerlich sichtbare Farbe entspricht Farbeindruck nach Auftrag
XXXXOgute Deckkraft
XXOOOtrocknet ausreichend schnell
XOOOOgute Haftfestigkeit

Gesamtwertung: 2,8 von 5,0

Hinterlasse eine Antwort

Du musst eingeloggt sein, um einen Kommentar schreiben zu können.

Anzeige