Jetzt registrieren!

Finde die besten Produkte

Anzeige

Misslyn Nail Polish, Farbe: 403 vanilla cream

Ein schöner Lack, der farblich jedoch anders als erwartet ist. Leider ist kein streifenfreier Auftrag möglich. Ansonsten ist die Farbe schön und schnell trocken.

Anzeige

Ich durfte für Pinkmelon den Nagellack 403 Vanilla Cream von Misslyn testen. Vielen Dank dafür! 🙂
Nach ausgiebiger Testphase möchte ich euch heute meine Erfahrungen mitteilen. 🙂

Die Marke Misslyn ist in Deutschland, Österreich und der Schweiz bei Karstadt, Kaufhof, Müller, Pieper, Douglas und diversen anderen Drogerien erhältlich. Wo genau, könnt ihr im Shopfinder unter www.misslyn.de/shopfinder/ herausfinden. 🙂

Übersicht

Marke: Misslyn
Preis: 4,99€
Inhalt: 10 ml
Haltbarkeit: 24 Monate
Sonstiges: dermatologisch getestet, für empfindliche Haut geeignet

Herstellerversprechen

„Für Nägel, die im Blickpunkt stehen: hochglänzender Nagellack in vielen modischen und klassischen Farben. Die hohe Pigmentierung garantiert ein gutes Farbergebnis mit nur einem Lackiervorgang. Leichter, streifenfreier Auftrag, Spiegelglanz und gute Haftung überzeugen auch anspruchsvollste Anwenderinnen. Ein integrierter UV-Filter schützt die Farben vor dem ausbleichen und vergilben – für langanhaltend satte Farbkraft. Hautverträglichkeit dermatologisch bestätigt. Für empfindliche Haut geeignet.“
*Quelle: www.misslyn.de

Inhaltsstoffe

Konnte ich leider keine finden. 🙁

Design

Der Nagellack ist in einer durchsichtigen und ovalen Glasflasche mit schwarzem Deckel. Die Flasche wirkt hochwertig und das Design hat einen Wiedererkennungswert – es unterscheidet sich deutlich von z.B. den typischen Drogeriemarken oder auch den High-End-Lacken. Gerade das „andere“ Design gefällt mir sehr gut.

Anwendung

Um zu sehen, wie lange der Nagellack hält, habe ich manche Nägel mit Basecoat und Topcoat und andere nur mit dem Farblack bepinselt. Da ich die rechte Hand meistens deutlich mehr beanspruche, habe ich versucht, es so gleichmäßig wie möglich zu verteilen.

Nur Farblack: Ringfinger, Zeigefinger der linken Hand, sowie Daumen, Mittelfinger und kleiner Finger der rechten Hand.

Mit Basecoat: Mittelfinger der linken Hand und Zeigefinger der rechten Hand

Mit Basecoat und Topcoat: Kleiner Finger und Daumen der linken Hand und Ringfinger der rechten Hand

Auftrag: Der Pinsel ist relativ kurz und schmal. Mir persönlich gefällt er sehr gut, da ich auch schmale Fingernägel habe. Auch der schwarze Deckel ist relativ kurz (kürzer als bei den meisten anderen Marken), aber auch das ist mir persönlich eher positiv aufgefallen mit meinen kleinen Händen. 🙂

Der Lack lässt sich auf den Nägeln einfach verteilen. Die Konsistenz ist nicht zu flüssig und nicht zu fest, beinahe ideal würde ich sagen. 😉 Allerdings gelingt leider kein streifenfreier Auftrag. Wie bei den meisten Lacken mit perligem Schimmer sieht man sehr deutliche Streifen, außerdem werden Unebenheiten hervorgehoben. Blasen sind jedoch keine entstanden.

Trocknungszeit: Die erste Schicht war nach knappen 3 Minuten bereits trocken. Man kann problemlos darüber streichen und auch leichte Stöße hält er bereits aus. Nach dieser Zeit kann man – wenn man möchte – auch problemlos die zweite Schicht auftragen. Diese brauchte dann etwas länger zum Trocknen. Erst nach ca. 6 Minuten ist auch er oberflächlich stoßfest, allerdings nur mit leichteren Stößen. Komplett durchgetrocknet ist er nach ca. 15-20 Minuten. Dann hält er aber auch wirklich einiges aus. Die Trocknungszeit empfand ich als als kurz und zufriedenstellend. Der Lack ist schneller trocken als bei vielen anderen Lacken. Ich habe übrigens keine Schnelltrocknungstropfen oder Ähnliches verwendet! Das ist einer der ersten Lacke, bei denen ich es geschafft habe, dass ich keine Delle reingemacht habe. Ich bin in der Hinsicht sehr ungeduldig und fange bereits kurz nach dem Auftragen wieder damit an, zu schreiben oder Sachen aufzuräumen oder was auch immer … Hier war die Trocknungszeit jedoch so schön kurz, dass es überhaupt kein Problem war, dass ich nach 10 Minuten wieder gelernt, geschrieben und getippt habe… 🙂

Farbe: Die Farbe ist ein schimmerndes Vanille. Ich finde den Namen Vanilla Cream auf jeden Fall passend. Auf den Pressefotos sieht der Lack jedoch ganz anders aus! Er sieht heller aus (weißer) und „einheitlicher“. Der Lack hat in Wahrheit einen perligen Schimmer. Ich glaube auf Englisch würde man „Pearl Shade“ sagen… Außerdem ist der Lack überhaupt nicht weiß, sondern eben vanillig. Ich würde sagen, es geht in die Richtung Elfenbein… Dementsprechend war ich beim Auspacken natürlich etwas überrascht und auch ein wenig enttäuscht.

Die Farbe in der Flasche entspricht der Farbe auf den Nägeln. Der Lack ist sehr sheer und durchschimmernd. Bei einer Schicht sieht man die weißen Spitzen des Nagels noch und auch sonst ist er noch sehr durchsichtig. Dennoch kann man ihn mit einer Schicht tragen, wenn man es besonders dezent und unauffällig will.

Nach einer zweiten Schicht ist der Lack dann gut deckend. Allerdings sind meine Nägel auch nicht sonderlich lang und meine Nagelspitzen stechen auch sonst nicht allzu sehr hervor.

Ich finde die Farbe wirklich schön. Sie ist zu jedem Anlass tragbar und man kann Kleidungstechnisch alles dazu anziehen. 😉 Außerdem ist der Lack jahreszeitenunabhängig.

Zu guter Letzt kann man den Lack auch gut als Akzent nutzen, denn nicht nur solo macht er eine gute Figur. 🙂 Ich kann ihn mir auch sehr gut als French Manicure vorstellen. Habe allerdings keinen weißen Lack da, daher kann ich es nicht ausprobieren.

Haftfestigkeit: Diese betrug durchweg ca. 3 Tage. Am 4. Tag wurde der Lack für mich untragbar.

Ich habe jeden Tag ein Foto der Nägel gemacht, um die Haftfestigkeit zu dokumentieren.

Tag 1: Der Tag an dem ich die Nägel lackiert habe: Hier sieht man natürlich noch keine Absplitterungen oder Ähnliches, alles ist noch in perfekten Zustand.

Tag 2: Am rechten Zeigefinger ist eine kleine Ecke abgesplittert. Könnte man aber problemlos überpinseln, was ich dieses Mal aber nicht getan habe, um das Ergebnis nicht zu „verfälschen“. Ansonsten ist der Lack in einwandfreiem Zustand.

Tag 3: Auch nach dem Duschen ist bis auf die Absplitterung am rechten Zeigefinger alles makellos.

Tag 4: An fast allen Nägeln Tipwear und Absplitterungen. Teilweise löst sich der Nagellack, sodass man ihn abziehen kann. Nicht mehr tragbar, daher wird er ablackiert.

Entfernen: Der Lack lies sich vollkommen problemlos entfernen. Super!

Fazit

Ich bin wirklich froh, dass ich diesen Nagellack von pinkmelon.de testen durfte. Vermutlich hätte ich mir diese Farbe niemals gekauft und auch die Marke Misslyn ist bisher irgendwie an mir vorbei gegangen… Auch wenn die Farbe zuerst nicht meinen Vorstellungen entsprochen hat, bin ich jetzt wirklich froh, diese in meiner Nagellacksammlung zu wissen. 🙂 Die Farbe ist sehr schön und zu allem tragbar. Trotz einiger Macken, wie den Streifen, werde ich den Lack sicher noch häufig tragen! Außerdem werde ich mir auch mal die anderen Farben von Misslyn anschauen – die Auswahl ist nämlich riesig!

+ schmaler, kurzer Pinsel
+ Deckel liegt gut in der Hand
+ Farbe entspricht der in der Flasche
+ schnelle Trocknungszeit
+ wunderschöne Farbe
+ einfaches Entfernen

– Pressefotos vermitteln falsches Bild!
– nicht streifenfrei

Dieser Artikel wurde verfasst
von in der Kategorie Nagellack

Dieser Artikel wurde seitdem 1621 mal gelesen.

Resümee dieses Testberichts

XXXXXlässt sich einfach & gut verteilen
XXXXXäußerlich sichtbare Farbe entspricht Farbeindruck nach Auftrag
XXXOOgute Deckkraft
XXXXOtrocknet ausreichend schnell
XXXOOgute Haftfestigkeit

Gesamtwertung: 4,0 von 5,0

Hinterlasse eine Antwort

Du musst eingeloggt sein, um einen Kommentar schreiben zu können.

Anzeige
Misslyn ist aktuell Pinkmelon-Partner