Jetzt registrieren!

Finde die besten Produkte

Anzeige

MNY Nagellack, Farbe: 610A (aus der Basic is chic LE)

Ein günstiger LE-Lack für Liebhaber, mit (unter)durchschnittlicher Haltbarkeit. Wer ihn aber mag, sollte nicht mehr lange zögern - er geht sehr bald aus dem Sortiment!

Anzeige

Dieser Testbericht beschäftigt sich mit dem MNY Nagellack „610A“ aus der Basic is chic LE. Wem diese aussagekräftige Nummer nichts sagt, dem sei geholfen: es handelt sich hierbei um einen Kupferton, der schön schimmert und ein sehr metallisches Finish hat.
Ursprünglich kostete der Lack 1,95€ (die ich auch im örtlichen dm bezahlt habe), da die Basic is chic LE jetzt allerdings so langsam aus den dms verschwindet, sind die Sachen (zumindest in meinem dm) auf 1€ runtergesetzt – so auch der Lack. Dies ist auch der Grund für den eigentlich verspäteteten Testbericht. 😉

7ml des Lacks (24 Monate haltbar) befinden sich in einem typischen, süßen MNY-Nagellackfläschchen: weiße, runde Kappe mit integriertem Pinsel. Darunter ein rundes Glasfläschchen mit seeehr hohem Gewinde (davon habe ich leider kein Foto gemacht – wer es brauchen sollte sagt Bescheid, das reiche ich gerne nach). Der Pinsel selbst ist leicht abgeflacht, am besten lackiert es sich also mit der flachen Seite.

Nun aber zum Lackieren selbst:
Ich lackiere meine Nägel mit einem Unterlack und lasse diesen gut (!) durchtrocknen. Dann folgt der Farblack, in diesem Fall der 610A.
Mit dem Pinsel lackiere ich eine Schicht, und oooooh, was blickt mich an! Kupfer? Nein. Das ist doch Nagellack. Und doch, er hat nicht nur die schöne Kupferfarbe – die Glitzerpartikel, die mich in der Flasche noch anblinkten, kommen kaum zur Geltung. Zurück bleibt wirklich nur ein metallisches Finish in Kupferfarbe. Das hat aber auch Nachteile – der Nagellack erscheint ein wenig streifig, auch wenn ich bei näherem Hinsehen keine bestätigen konnte. Durch die Farbe betont er jedoch jede einzelne Rille im Nagel – nicht sehr vorteilhaft und dadurch wirklich etwas für Liebhaber. Ich liebe die Farbe aber abgöttisch.
Da ich aber mit nur einer Schicht noch nicht ganz zufrieden war – ich habe wieder geschlampt beim Lackieren und ein paar Streifchen hatten sich dann doch gebildet – habe ich noch eine zweite Schicht aufgelegt. Diese wurde dann leider nicht mehr so schön blasenfrei – allerdings hielt sich das Ganze noch in Grenzen, für mich ist das also kein Problem. Auch waren alle Streifen restlos ausgemerzt.
Bei beiden Schichten fächerte der Pinsel (sofern er an der richtigen Seite genommen und brav abgestreift wurde) gut auf, sodass sich problemfrei lackieren ließ. Der Lack ist eher flüssig, aber noch zäh genug, um sich gut lackieren zu lassen. Die Textur ist also in Ordnung – begeistert hat sie mich aber nicht, man musste schon vorsichtig sein. In zwei bis drei Zügen habe ich jeden Nagel lackiert, aber wehe dem, der mehr benötigt! Ich hatte das Gefühl, dass schon bei drei Zügen die Masse nicht mehr so homogen wurde – der Lack trocknete doch erstaunlich schnell, dafür, dass er so flüssig war …

Aber gut, ich hatte es geschafft: wunderschönes Kupfer auf meinen Nägeln! Leider schon am nächsten Tag leichte Tipwear und ein Splitter, obwohl nur getippt und nicht mal geputzt wurde. Nach zwei Tagen musste ich das erste Mal ausbessern.
Wer sich jetzt denkt: wieso benutzt du keinen Top Coat? Nunja, ich habe es getan – aber nur am Daumen. Denn der Glanz des Top Coats veränderte das metallische Finish des Lackes – er wirkte dann eher glatt und tendierte in diverse andere Farbrichtungen, das mochte ich nicht – ich würde Top Coat daher nur denen ans Herz legen, die das streifige, metallische Finish nicht so gern mögen und es lieber glatt und mackenfrei haben.
Mit Top Coat allerdings auch nach vier Tagen keinerlei Blessuren – ansonsten würde ich die Haltbarkeit als eher durchschnittlich bis unterdurchschnittlich beschreiben.


Nun noch schnell zur Trocknungszeit: die ist in Ordnung, geradezu schnell – ich habe meinem Lack aber trotzdem eine Viertelstunde gegeben, nur um sicher zu gehen. Man hat schneller eine Macke drin, als neulackiert.

Alles in allem bin ich sehr zufrieden mit dem Lack. Ich liebe das metallische Finish, die kleinen Bläschen übersehe ich einfach (man muss wirklich nah rangehen, um sie zu sehen) und die Trocknungszeit hat mich positiv überrascht. Einzig die Haltbarkeit lässt etwas zu wünschen übrig. Aber für einen Euro … 😉
Und da die Farbe im Fläschchen der Farbe auf den Nägeln entspricht – hach, einer meiner Lieblingslacke. 🙂

Dieser Artikel wurde verfasst
von in der Kategorie Nagellack

Dieser Artikel wurde seitdem 1749 mal gelesen.

Resümee dieses Testberichts

XXXXOlässt sich einfach & gut verteilen
XXXXXäußerlich sichtbare Farbe entspricht Farbeindruck nach Auftrag
XXXXOgute Deckkraft
XXXXXtrocknet ausreichend schnell
XXXOOgute Haftfestigkeit

Gesamtwertung: 4,2 von 5,0

Dieser Beitrag wurde noch nicht bewertet.

Gib jetzt deine Stimme für diesen Artikel ab:

Hinterlasse eine Antwort

Du musst eingeloggt sein, um einen Kommentar schreiben zu können.

Anzeige
 

Du musst angemeldet sein, um zu bewerten

Wir benötigen deine Anmeldung,
um diesen Artikel durch dich bewerten zu lassen.

Wenn du noch keinen Login besitzt, kannst du dich hier registrieren.