Jetzt registrieren!

Finde die besten Produkte

Anzeige

p2 Color Victim Nailpolish, Farbe: 290 call me! (neues Herbstsortiment 2010)

Ein wunderschönes Lila - leicht aufgetragen, hält relativ gut, deckt. Nachkaufen: Ja!

Anzeige

Ich habe den p2 Color Victim Nailpolish-Nagellack in der Farbe 290 „call me!“ getestet. Gekauft habe ich ihn für 1,55€ im dm, erhältlich ist er aber auch bei budni. Er gehört zum neuen Herbstsortiment 2010.
Der Lack befindet sich in einer typischen p2-Nagellack-Flasche: silberner Deckel mit Pinsel innen, dann das quadratische Fläschchen. Ich mag das Design sehr gerne, da der Deckel gut in der Hand liegt. 🙂 Auch lässt sich die Lackfarbe von außen gut erkennen, da das quadratische Fläschchen durchsichtig ist.
Die Farbe ist ein sehr schönes Lila, da ich leider sehr schlecht im Farben beschreiben bin, verweise ich auf die Fotos. 😉 Es ist kein Schimmer, Glitter o.ä. enthalten. Das Finish ist sehr cremig – gefällt mir!

Aber nun mal zum wirklich wichtigen – dem Lackieren. 😉
Ich lackiere für gewöhnlich auf einem Unterlack. Diese Schicht lasse ich gut durchtrocknen, dann kommt der Farblack.

Ich nehme also die sehr handliche Verschlusskappe, öffne sie und lackiere dann mit dem Pinsel in zwei bis drei Zügen meinen Nagel. Der Lack lässt sich einwandfrei verteilen, der Pinsel fächert wunderbar auf – top! Auch ist der Lack nicht zu flüssig und lässt sich trotzdem einfach abstreifen. 🙂 Und das ist mir schon das wichtigste am Lack. Was bringt mir die schönste Farbe, wenn ich sie nicht aufgetragen kriege?

Aber nun gut. Der Lack trocknet und deckt bläschen- und fast streifenfrei mit einer Schicht. Ich habe mich entschlossen noch eine zweite Schicht aufzutragen, um die allerletzten, wirklich minimalen Streifen auszubessern (ich bin Perfektionistin).
Die Trocknungszeit ist normal – er trocknet nicht sonderlich schnell, ich gebe meinen zwei Schichten für gewöhnlich eine viertel Stunde, dann bewege ich mich normal und greife Dinge ohne Angst vor Macken an. Für mich ist das okay, wer soviel Zeit nicht hat, benutzt am besten einen Überlack – ich habe drauf verzichtet.


Nach vier Tagen dann allerdings das Malheur – nachdem sich schon ein wenig Tipwear sichtbar machte, sind an den Rändern vorne ein paar kleine Streifen abgesplittert. Finde ich aber okay. Sehr starken Belastungen habe ich den Lack allerdings nicht ausgesetzt, sondern nur normale Hausarbeit (spülen, kochen, etc.). Das hat er allerdings ganz gut überstanden.

Mein Fazit:
Definitiv ein Nachkaufprodukt! Deckt, hält, lässt sich leicht auftragen. Und mir persönlich gefällt die Farbe sehr gut!

Dieser Artikel wurde verfasst
von in der Kategorie Nagellack

Dieser Artikel wurde seitdem 2045 mal gelesen.

Resümee dieses Testberichts

XXXXXlässt sich einfach & gut verteilen
XXXXXäußerlich sichtbare Farbe entspricht Farbeindruck nach Auftrag
XXXXXgute Deckkraft
XXXOOtrocknet ausreichend schnell
XXXXOgute Haftfestigkeit

Gesamtwertung: 4,4 von 5,0

2 von 2 Pinkmelianern fanden den Beitrag hilfreich.

Positive Anmerkungen:

  • 0x toller Schreibstil
  • 0x kurz & prägnant
  • 0x sehr ausführlich
  • 0x Inhaltsstoffe genau betrachtet
  • 0x gute Bildqualität
  • 0x viele Detailbilder

Negative Anmerkungen:

  • 0x fehlende Detailbilder
  • 0x keine aussagekräftigen Bilder
  • 0x Text vermittelt nur den ersten Eindruck
  • 0x zu wenig persönliche Erfahrungen
  • 0x Testphase wirkt zu kurz
  • 0x Fazit erscheint nicht schlüssig
  • 0x nicht hilfreich

Gib jetzt deine Stimme für diesen Artikel ab:

Hinterlasse eine Antwort

Du musst eingeloggt sein, um einen Kommentar schreiben zu können.

Anzeige
 

Du musst angemeldet sein, um zu bewerten

Wir benötigen deine Anmeldung,
um diesen Artikel durch dich bewerten zu lassen.

Wenn du noch keinen Login besitzt, kannst du dich hier registrieren.