Jetzt registrieren!

Finde die besten Produkte

Anzeige

Sally Hansen Complete Salon Manicure Nagellack, Farbe: Palm Treat (LE)

Für Fans der Farbe und Marke sicher ein empfehlenswerter Nagellack. Alle anderen lesen den Testbericht und bilden sich ihre eigene Meinung. ;)

Anzeige

Hallo liebe Pinkmelianer,

ich durfte für Pinkmelon den Sally Hansen Nagellack mit dem Namen Palm Treat testen. Er entstammt der Summer Exotica LE und kostet ungefähr 8 Euro für 14,7ml Inhalt. Erhältlich ist der Lack in Drogeriemärkten mit Sally Hansen Theke – da diese nicht üblich ist, sollte man aber recherchieren, bevor man die heimische Drogerie stürmt.
Farblich würde ich ihn als pastelliges Hellgrün beschreiben – auch Apfelgrün passt recht gut. Ich finde ihn durchaus sommerlich und deswegen habe ich ihn mir auch ausgesucht. 🙂

Der Lack kommt in einer robusten Glasflasche mit silbernem Deckel. Selbiger beherbergt auch den Pinsel; auf der Rückseite findet sich ein Aufkleber mit Herstellerinfos und Inhaltsstoffen (für die muss man den Aufkleber aber aufpulen, das mache ich ungern und deswegen gibt’s auch keine Fotos von selbigem). Auf dem Deckel ist übrigens ein Aufkleber mit dem Namen des Produkts aufgebracht – leider spiegelt die Oberfläche dermaßen, dass es unmöglich war, ihn zu fotographieren.
Außerdem schwimmen im Lack zwei kleine Stahlkügelchen, die beim Schütteln des Lackes helfen, wenn sich etwas absetzt – finde ich sehr gut (und bei dem Preis für das Produkt auch sehr angemessen).

Aber kommen wir zum Auftrag: Der Pinsel bei Sally Hansen Complete Salon Manicure Lacken ist breit und vorne abgerundet (allerdings auch recht spitz). Mit dieser Pinselform komme ich leider nicht sehr gut zurecht – er fächert zwar schön auf, aber meine Nägel am kleinen Finger sind einfach recht schmal. Der Pinsel passt zwar noch gut drauf, aber es ist schwieriger, den Lack zu verteilen, weil man viel schneller an die Nagelränder stößt. Abgesehen davon gefällt mir der Pinsel aber recht gut, denn er ist flexibel. Leider sammelt sich durch die Breite des Stiels und des Pinsels auch immer sehr viel Lack am Pinsel – gut abstreifen ist da Pflicht. 🙂

Die Textur des Nagellacks finde ich sehr angenehm, nicht zu dick, nicht zu dünn, nicht wässerig aber auch nicht dicklich. Cremig ist sie aber irgendwie auch nicht, ich kann es nicht recht beschreiben. 😀 Sie war einfach zu verteilen und Unebenheiten haben sich von selbst ausgeglichen. Die Deckkraft war passabel – nach zwei Schichten hatte ich an einigen Nägeln noch ein paar lichte Stellen, deswegen habe ich dann noch eine Schicht lackiert. Unter’m Strich also drei Schichten – das ist zwar keine Meisterleistung, aber okay, vor allem bei Farben wie dieser, die oft eher schwer sind.

Die Trocknungszeit fand ich dafür dann auch ziemlich gut, nach einer Stunde war der Lack durchgetrocknet. Gewalt sollte man selbstverständlich keine anwenden, aber ich konnte meine Hände wieder ganz normal bewegen. 🙂
Der Lack glänzt aber eher durchschnittlich – wer es sehr glänzend mag, sollte also zu einem Überlack greifen (auf den Fotos habe ich keinen getragen, das ist der Lack pur).

Bezüglich der Haftfestigkeit: Leider hält Nagellack bei mir generell schlecht und allermaximalst drei Tage, und bei diesem Lack war es nicht anders. Ich hatte nach einem Tag schon Tipwear und nach zwei Tagen splitterte dann das erste Stückchen Nagellack. Ich habe ihn während der vergangenen vier Wochen auch schon öfter getragen, nach zwei Tagen habe ich ihn dann immer entfernt. Finde ich okay, nach zwei Tagen kann ich die Farbe ehrlich gesagt auch nicht mehr sehen. 😉

Alles in allem bin ich aber zufrieden mit dem Lack: Die Farbe ist doch außergewöhnlich (Apfelgrün sieht man nicht jeden Tag, schon gar nicht in meinem Bestand) und den Auftrag fand ich gut. Für ca. 8 Euro ist der Lack sicher kein Schnäppchen, aber so etwas gönnt man sich ja auch. 🙂

Dieser Artikel wurde verfasst
von in der Kategorie Nagellack

Dieser Artikel wurde seitdem 2297 mal gelesen.

Resümee dieses Testberichts

XXXXOlässt sich einfach & gut verteilen
XXXXXäußerlich sichtbare Farbe entspricht Farbeindruck nach Auftrag
XXXOOgute Deckkraft
XXXXOtrocknet ausreichend schnell
XXXOOgute Haftfestigkeit

Gesamtwertung: 3,8 von 5,0

5 von 5 Pinkmelianern fanden den Beitrag hilfreich.

Positive Anmerkungen:

  • 4x toller Schreibstil
  • 0x kurz & prägnant
  • 4x sehr ausführlich
  • 0x Inhaltsstoffe genau betrachtet
  • 5x gute Bildqualität
  • 5x viele Detailbilder

Negative Anmerkungen:

  • 0x fehlende Detailbilder
  • 0x keine aussagekräftigen Bilder
  • 0x Text vermittelt nur den ersten Eindruck
  • 0x zu wenig persönliche Erfahrungen
  • 0x Testphase wirkt zu kurz
  • 0x Fazit erscheint nicht schlüssig
  • 0x nicht hilfreich

Gib jetzt deine Stimme für diesen Artikel ab:

3 Antworten zu “Sally Hansen Complete Salon Manicure Nagellack, Farbe: Palm Treat (LE)”

  1. Cornaline92

    Bei mir hat er super gehalten, aber das ist echt schlimm bei Nagellack, das ist anscheinend bei jedem anders. Deshalb greife ich mittlerweile zu Marken, bei denen ich weiß, da hält es mind. 5 Tage (jedenfalls bei mir), wenn meine Nägel nicht gerade in schlechten Zustand sind… lg

  2. Rea

    Ja, genau so ist es – es ist einfach bei jedem anders. Deswegen halte ich die Bewertungsfunktion hier bezüglich der Haltbarkeit auch für eher sinnlos, aber leider fragen einfach immer recht viele danach, weil es ihnen nicht bewusst ist, dass es so dermaßen individuell ist 😉
    …Naja, und ich wäre froh, wenn auch nur IRGENDEIN Lack bei mir fünf Tage halten würde 😀 Aber ich bin auch sehr unsanft…

  3. Cornaline92

    Genau, deswegen ärgere ich mich immer, wenn nicht da steht, ob 4 Tage gut oder schlecht sind…oder offensichtlich wurde der Lack nur einmal getragen, ein Lack von einer Firma, von der alles sonst super hält…und dann steht da Mega-Enttäuschung von Firma X und ich denke mir: Mädel, du hast bestimmt einfach zwischendurch Geschirr gespült…-.-
    Nicht ärgern, glaub mir, 5 Tage sind eigentlich ein gutes Maximum. 7 Tage sind zwar schön unkompliziert, aber eigentlich warte ich nach dem 5. Tag immer schon, dass der Lack endlich unschön wird, damit ich neuen drauf machen kann… egal wie schön die Farbe ist :DD Aber früher ablackieren fühlt sich so verschwenderischt an…

Hinterlasse eine Antwort

Du musst eingeloggt sein, um einen Kommentar schreiben zu können.

Anzeige
 

Du musst angemeldet sein, um zu bewerten

Wir benötigen deine Anmeldung,
um diesen Artikel durch dich bewerten zu lassen.

Wenn du noch keinen Login besitzt, kannst du dich hier registrieren.