Jetzt registrieren!

Finde die besten Produkte

Anzeige

Seche VITE dry fast top coat

Der Top Coat verkürzt die Trockenzeit, ist jedoch in der Anwendung meiner Meinung nach nicht einfach.

Anzeige

Seche VITE dry fast top coat Verpackung

Allgemeine Informationen

Ich möchte euch heute den Seche VITE dry fast top coat vorstellen. Dieser ist für rund 10,-€ im dm-Onlineshop oder bei Flaconi erhältlich.

Das Fläschchen mit 14 ml Inhalt kommt in einer Pappumverpackung an.

Herstellerversprechen

„Seche VITE ist einzigartig in seiner Anwendung auf frischem Nagellack. Tragen Sie mit einem dicken Tropfen am Ende der Bürste eine großzügige Schicht auf den zuerst lackierten Nagellack auf und genießen Sie, wie Seche VITE über den darunter liegenden Lack fließt, ohne Streifen zu ziehen. Trocknet super schnell, glänzt umwerfend und hält lange.“

Inhaltsstoffe

„Butyl Acetate | Toluene | Cellulose Acetate Butyrate | Isopropyl Alcohol | Trimethyl Pentanyl Diisobutyrate | Butoxyethanol | Dimethicone | Benzophenone-1“

Seche VITE dry fast top coat Flasche

Anzeige

Meine persönliche Erfahrung mit dem Seche VITE dry fast top coat

Ich muss zugeben, dass ich zu Beginn etwas verwirrt war, wie das Produkt aufgetragen werden soll. Die Gebrauchsanweisung vom Hersteller finde ich nämlich verbesserungswürdig:

„Tragen Sie mit einem dicken Tropfen am Ende der Bürste eine dicke Schicht auf den zuerst lackierten Nagel auf. Sehen Sie, wie Seche VITE, ohne auf der darunterliegenden Maniküre Streifen zu ziehen, über den frischen Nagellack fliesst.“

Seche VITE dry fast top coat Pinsel

Mir fehlt hier ganz eindeutig eine Angabe, wann ich den Top Coat auftragen soll. Denn es macht für mich einen deutlichen Unterschied, ob ich einen Top Coat sofort über den Farblack lackieren soll oder ob ich den Farblack erst einen Moment antrocknen lassen soll.

Im ersten Versuch habe ich den Top Coat auf den relativ frisch aufgetragenen Farblack lackiert. Ich konnte den Lack recht einfach verteilen, allerdings musste ich natürlich recht schnell und ohne viel Druck lackieren, damit ich die darunterliegende Schicht nicht zerstöre. Recht schnell habe ich jedoch festgestellt, dass diese Art der Anwendung leider ungeschickt war, da der Top Coat seitlich ein wenig vom Nagel geflossen ist und den noch sehr flüssigen Farblack darunter etwas unebenmäßig werden ließ.

Also habe ich beim zweiten Auftrag den Farblack kurz antrocknen lassen. Ich habe alle zehn Nägel lackiert und als ich mit dem letzten Nagel fertig war, habe ich beim ersten wieder mit dem Top Coat angefangen. Diesmal hat es deutlich besser geklappt, allerdings ist der Top Coat trotzdem wieder etwas vom Nagel geflossen. Hier ist eben die Angabe des Herstellers auch nicht hilfreich. Denn unter einem „dicken Tropfen am Ende der Bürste“ versteht eben auch jeder etwas anderes. Ich denke, mit der Zeit werde ich noch herausfinden, was die perfekte Menge ist, doch momentan ist mir das noch nicht gelungen.

Ich muss jedoch sagen, dass der Top Coat die Trockenzeit wirklich deutlich verkürzt. Bereits nach wenigen Minuten wirkt die Oberfläche des Nagels gut durchgehärtet. Zwar kann man nicht damit rechnen, dass der Lack sofort komplett stoßfest ist, doch insgesamt geht alles deutlich schneller als ohne Top Coat.

Seche VITE dry fast top coat frisch aufgetragen und getrocknet

Das Ergebnis gefällt mir mittelmäßig. Sehr positiv ist der Glanz, den der Top Coat verleiht. Hierauf wurde ich sogar angesprochen. Weniger gut gefällt mir, dass der Top Coat unordentliches Lackieren gnadenlos betont. Ich lackiere den Überlack sehr schnell, damit ich den Farblack darunter nicht zerstöre. Dabei übersehe ich häufig, dass ich mit dem Top Coat nicht überall hingekommen bin. An den Nagelrändern fehlen mir daher manchmal ein paar Millimeter. Und das sieht man durch den Top Coat sehr stark (siehe Bild).

Seche VITE dry fast top coat Betonung von unordentlichem Lackieren

Was bei mir leider nicht verbessert wurde, war die Haftfestigkeit. Für gewöhnlich lackiere ich meine Nägel nach zwei Tagen ab, weil dann Tip Wear und Absplitterungen zu auffällig sind. Mit dem Seche VITE Lack konnte ich meinen Nagellack leider auch nicht länger tragen. Tip Wear wurde zwar verhindert, doch recht große Absplitterungen an den Nagelecken leider nicht.

Mein Fazit zu Seche VITE dry fast top coat

Der Top Coat hilft, den Farblack schneller zu trocknen und ist daher eine tolle Hilfe, wenn es mal schnell gehen muss. Für die korrekte Anwendung braucht man definitiv etwas Übung, ansonsten passieren schnell unschöne Fehler. Zu empfehlen ist das Produkt also nur, wenn man bereit ist, den richtigen Auftrag durch ausprobieren herauszufinden.

Dieser Artikel wurde verfasst
von in der Kategorie Nagellack Schnelltrockner

Dieser Artikel wurde seitdem 823 mal gelesen.

Resümee dieses Testberichts

XXXXOeinfache Anwendung
XXXOOeinfache Dosierung
XXXXOlässt sich einfach & gleichmäßig verteilen
XXXXXunterstützt die Trocknung von Farblacken
XXXXOsehr ergiebig

Gesamtwertung: 4,0 von 5,0

Verpackung: 4,0 - Preis: € € €  - Würde das Produkt wieder kaufen: Unentschlossen

Hinterlasse eine Antwort

Du musst eingeloggt sein, um einen Kommentar schreiben zu können.

Anzeige