Jetzt registrieren!

Finde die besten Produkte

Anzeige

essence nail art nail polish remover ultra

Ein guter Nagellackenferner, den ich mir jederzeit wieder kaufen würde - ich bin sehr begeistert. :)

Anzeige

Ich war auf der Suche nach einem zuverlässigen Nagellackentferner, der auch (die Rückstände) dunkle(r) Farben wieder gut entfernen kann. Obendrein sollte er acetonfrei sein.
Irgendwann bin ich dann mal auf den „Nail art nail polish remover ultra“ mit „studio quality“ von essence gestoßen.

Der Nagellackentferner befindet sich in einem milchigen Plastikflasche mit einem schwarzen Deckel. Das Fläschchen hat einen Durchmesser von ca. 5cm und ist 12cm hoch. Der Ausguss hat einen Durchmesser von ca. 1,5cm. Es sind 150ml enthalten.
Die Flüssigkeit ist blau mit einem leichten Lilaeinschlag.
Der Geruch ist der typische „Nagellackentfernerduft“ und auch ziemlich intensiv. Es riecht meiner Meinung nach eher etwas „scharf“, so als ob Aceton enthalten sei. Am Rand steht aber, dass er acetonfrei ist.
Er wurde von essence extra entwickelt, um hartnäckige Farben/Muster, wie dunkle Farben oder Nageldesigns, die ja in der Regel mehrschichtig sind, einfach und schnell zu entfernen. Obendrein ist der Nagellackentferner auch für künstliche Nägel geeignet.
Essence verspricht von diesem Produkt außerdem, dass es Feuchtigkeit spendet.
Das Fläschchen findet man leider nur in dem stark erweiterten Nageldesignausteller von essence (also nicht der schmale Zusatz, sondern der große; ich habe bisher nur beim Müller die große Erweiterung gefunden).

Am einfachsten kann man das Produkt in Verbindung mit einem Wattestäbchen (für kleinere Stellen) oder einem Wattepad/einer Zellette (für größere Flächen) verwenden. Einfach das Hilfsmittel damit anfeuchten und dann verwenden.
Wenn ich die Flasche ein- bis zweimal auf das Wattepad gedrückt auf den Kopf „stelle“, reicht die Menge bei mir für das Entfernen vom Nagellack einer Hand (solange es „normaler“ Lack ist und keinen groben Glitter enthält). Also insofern finde ich den Verbrauch in Ordnung.

Man bekommt ohne viel Reiben eigentlich fast alles runter, auch Nageldesigns oder Nagelsteinchen. Lediglich am Rand kann es manchmal passieren, dass etwas Lack überbleibt und man dort noch mal drüber gehen muss. Das liegt aber wohl eher daran, dass man da so schlecht hinkommt.
Nach dem Ablackieren, gibt es keine Rückstände und keinen Ölfilm oder so. Man kann sofort danach die Nägel neu lackieren.
Meine Nägel werden durch das Produkt definitiv nicht geschädigt, aber ich glaube auch nicht, dass es übermäßig pflegend ist.

Durch die Höhe der Flasche kommt man, wenn die Flasche steht, mit einem Wattestäbchen leider nur bis zur Hälfte rein. Somit muss man bei einer halbvollen Flasche kippen, um mit dem Stäbchen Produkt aufnehmen zu können. Aber wenn die Flasche nur noch zu 1/3 gefüllt ist, ist auch das mit dem Kippen nicht mehr so leicht, ohne dass man Produkt oben rausschüttet. Ich bin dazu übergegangen mir ein nagellackentferner-festes Döschen aufzunehmen und da etwas von dem Produkt aufzubewahren, da man darin sehr gut an das Produkt dran kommt. Es sollte aber ein luftdichtes Döschen sein, da der Nagellackentferner auf Dauer flüchtig ist. (Ich habe das Döschen von Nagellackentfernerpads genommen, da dies ja gegen Nagellackentferner beständig und auch weitestgehend luftdicht sein muss.)

Der Preis liegt so um die 1,50€.

Ich habe inzwischen die zweite Flasche fast leer und die dritte habe ich schon auf Vorrat gekauft. Ich würde ihn mir auch jederzeit wieder kaufen, da er für den Preis eine wirklich gute Qualität besitzt und mit fast jedem Lack „zurechtkommt“ ohne viel Aufwand.

Dieser Artikel wurde verfasst
von in der Kategorie Nagellackentferner

Dieser Artikel wurde seitdem 1649 mal gelesen.

Resümee dieses Testberichts

XXXXXeinfache Anwendung
XXXXXentfernt Nagellack sehr schnell
XXXXXentfernt Nagellack sehr gründlich
XXXXXtrocknet die Nagelhaut nicht aus
XXXXXschont die Nägel

Gesamtwertung: 5,0 von 5,0

Hinterlasse eine Antwort

Du musst eingeloggt sein, um einen Kommentar schreiben zu können.

Anzeige