Jetzt registrieren!
Generic selectors
Exact matches only
Search in title
Search in content
Post Type Selectors

Finde die besten Produkte

Anzeige

essence nail art protecting base coat

Außer dem Schutz vor Verfärbungen hat dieser Unterlack meiner Meinung nach nicht viel zu bieten, von "Studio Qualität" wage ich in keinem Punkt zu sprechen.

Anzeige

Produkt: essence nail art – protecting base coat
Preis: ca. 2,00€
Verpackung: Dieser Unterlack ist in einem Kreamikfläschchen verpackt. Der hohe, schwarze Deckel erinnert mich sehr an die Catrice-Fläschchen. Allerdings ist das essence-Fläschchen schmaler und ein bisschen kleiner. Die Vorderseite gefällt mir sehr, da sie schlicht bedruckt ist. Lediglich das „nail art“ ist in pinker Farbe hervorgehoben.

Erster Eindruck:
Wie mein nail art top coat von essence war auch dieses Produkt ein Spontankauf, als ich auf der Suche nach den express dry drops der gleichen Marke war. Im Vorfeld hatte ich über diesen Unterlack schon viel gehört: viel Positives, aber auch so einige negative Dinge. Also war ich auf den ersten Testlauf schon sehr gespannt!

Praxistest:
Bei diesem Produkt fiel mir als erstes der schmale Pinsel auf. Dieser lässt sich im Verhältnis zu seiner Breite doch noch recht gut auffächern. Außerdem kommt man mit dem Pinselchen gut an alle Stellen. Der Deckel liegt bequem in der Hand und lässt sich schön halten.
Das Produkt ist im Auftrag milchig weiß und wird aufgrund dessen leicht streifig. Jedoch verschwinden diese Streifen mitsamt der milchigen Farbe beim Trocken ziemlich. Der Lack hinterlässt einen hauptsächlich matten Eindruck, glänzt im Licht jedoch auch leicht. Alleine würde ich dieses Produkt jedoch nicht tragen, da das Milchige doch nicht ganz verschwindet. Jedoch ist dieser Lack ja auch ein Base Coat!
Nach ein bis zwei Minuten war der Unterlack dann auch schon trocken. Irgendwie sah es fast so aus, als hätte man gar keinen Lack auf den Nägeln. Von daher war ich sehr gespannt, ob er wirklich vor Verfärbungen schützen würde: Wie ich beim Ablackieren feststellte, hielt dieser Base Coat sein Versprechen wirklich und hinterließ verfärbungsfreie (=D) Nägel. Getestet habe ich den Unterlack mit dem „En Vogue“ von Catrice (ein ins Schwarz gehende Dunkelblau), also schon eine der „härteren“ Farben was die Verfärbung angeht.
Die Haltbarkeit wurde durch den Unterlack jedoch etwas beeinträchtigt: Schon nach zwei Tagen blätterte der Lack an den Rändern ab, was ich sehr schade fand.
Außerdem muss man immer gut darauf achten, dass sich kein Lack am Flaschenrand befindet. Ist dies der Fall, hängt bei mir beim nächsten Öffnen nämlich immer der Pinsel in der Flasche. Das ist schwer zu beschreiben, aber der Pinsel ist wohl nur leicht in den Deckel reingesteckt und klebt dementsprechend schnell am Fläschchen fest. Das Pinselchen dann wieder an seine richtige Stelle zu bringen ist keine gerade einfache Angelegenheit und vor allem recht klebrig.

Mein Fazit:
Die verkürzte Haltbarkeit und der Ärger mit dem Pinsel (Einzelfall? Ich weiß es nicht) sind für mich große Minuspunkte, weshalb ich diesen Lack nicht weiterempfehlen würde. Von der angepriesenen „Studio Qualität“ will ich gar nicht erst anfangen, denn auch wenn der Preis vielleicht lockt, ist diese meiner Meinung nach auf keinen Fall gegeben.

Dieser Artikel wurde verfasst
von in der Kategorie Unterlack

Dieser Artikel wurde seitdem 2151 mal gelesen.

Resümee dieses Testberichts

XXXOOlässt sich gleichmäßig & leicht verteilen
XXXXXtrocknet schnell
XXXOOglättet Unebenheiten
XXXXXschützt die Nägel vor Verfärbung
XOOOOverbessert die Haftfestigkeit von Farblacken

Gesamtwertung: 3,4 von 5,0

Hinterlasse eine Antwort

Du musst eingeloggt sein, um einen Kommentar schreiben zu können.

Anzeige