Jetzt registrieren!

Finde die besten Produkte

Anzeige

p2 Quick Dry Base Coat – schnelltrocknender Unterlack

Eine Basis, die mich zwiespaltet.

Anzeige

Der p2 Quick Dry Base Coat, ein schnelltrocknender Unterlack ist bei mir eingezogen und wurde die letzten 2 Wochen ausgiebig getestet.

Allgemeines zum Lack
Das Produkt befindet sich in einem runden Fläschchen das halb/halb aus durchsichtigem Glas und silberne, Plastik ist. Ich  finde es äußerst robust und handlich. Die Flasche ist knappe 6 cm hoch und ganze 2,5 cm breit. Durch die schlichte Gestaltung finde Ich das Produkt äußerst ansprechend, weil gleich klar wird, wofür der Inhalt steht und man nicht erst durch unnötigen Krimskrams abgelenkt wird. Der Base Coat ist komplett klar. Vorne auf der Flasche steht der Name des Produktes und hinten ist ein Aufkleber, der uns das Versprechen gibt, dass dieser Base Coat  schnelltrocknend, vor Verfärbungen schützend und zum kaschieren von Unebenheiten ist.

Ich muss sagen, dass Ich den Pinsel bei diesem Base Coat ziemlich schmal finde. Er fächert beim Auftragen des Lackes auch nicht ganz so stark auf wie gewohnt. Durch die breite Verschlussklappe liegt der Pinsel nicht ganz so gut in der Hand, wie zum Beispiel bei den Nagellacken dieser Marke.

Ergebnisse beim Testen
Der Lack lässt sich gut auftragen. Er ist zwar sehr flüssig, aber trotzdem nicht so flüssig, dass er gleich ins Nagelbett rinnt. Durch den schmalen Pinsel, muss man allerdings mehrmals über den Nagel streichen, bis dieser komplett mit dem Lack bedeckt ist. Was der Base Coat als Quick Dry verspricht, kann Ich nur bestätigen. Der Unterlack war wirklich in null Komma nichts getrocknet. Der Lack vom kleinen Finger war als Ich mit dem Daumen fertig war schon trocken. Dadurch war das direkte Lackieren mit einem Farblack kein Problem.

Ob der Lack nun wirklich Unebenheiten ausgleicht, kann Ich nicht wirklich beurteilen. Die leichten Rillen, die Ich auf den Nägeln habe fallen nicht weiter auf, tun sie aber auch ohne diesen Base Coat unter Farblack nicht wirklich. In meiner Testphase habe Ich die Erfahrung gemacht, dass der Unterlack den farbigen Nagellack nicht haltbarer macht. Bereits am ersten Tag fingen die Spitzen des Nagelacks an, abzuplatzen.

Meine Nägel wurden einem Extremtest durch stark abfärbende Nagellacke unterzogen, die in der Vergangenheit meine Naturnägel leider unschön verfärbten. Egal ob verschiedene Rottöne oder ein grüner Nagellack einer Konkurrenzmarke, der meine Nägel früher quittegelb machte, meine Nägel blieben schön und ohne Verfärbungen.

Fazit
Ich bin über die Qualität des Lackes zweigespalten. Zum einen leistet er seine Versprechen, dass er schnell trocknend ist und die Nägel vor Verfärbungen schützt, zum anderen, ist der Auftrag des Lackes nicht soooo toll und der Farblack blättert mir zu schnell wieder ab. Ich habe einen anderen Unterlack einer Konkurrenzmarke, der mich mehr überzeugt hat. Wer sich seine Nägel sowieso alle 2 Tage umlackiert und nur einen Base Coat sucht, der seine Nägel gut vor Verfärbungen schützt und der wunderbar schnell trocknet, sollte mit diesem Lack aber vollkommen zufrieden sein. Ich würde Ihn mir aber wohl nicht wieder nachkaufen.

Dieser Artikel wurde verfasst
von in der Kategorie Unterlack

Dieser Artikel wurde seitdem 3628 mal gelesen.

Resümee dieses Testberichts

XXXOOlässt sich gleichmäßig & leicht verteilen
XXXXOtrocknet schnell
XXOOOglättet Unebenheiten
XXXXOschützt die Nägel vor Verfärbung
XXOOOverbessert die Haftfestigkeit von Farblacken

Gesamtwertung: 3,0 von 5,0

Hinterlasse eine Antwort

Du musst eingeloggt sein, um einen Kommentar schreiben zu können.

Anzeige