Jetzt registrieren!

Finde die besten Produkte

Anzeige

Dr. Hauschka Rosen Tagescreme

Gegen die Rötungen hilft die Creme, jedoch trocknet sie die Haut leider auch aus...

Anzeige

Dr. Hauschka Rosen Tagescreme

Hallo ihr Lieben!

Heute möchte ich euch eine Tagescreme vorstellen, welche ich innerhalb der letzten Wochen für pinkmelon.de testen durfte. Es handelt sich um die Dr. Hauschka Naturkosmetik Rosen Tagescreme für trockene, empfindliche und zu Rötung neigender Haut. Dieses ist mit 30ml für 19,00 Euro erhältlich, und derzeit ist außerdem noch ein Nachtserum mit 2,5ml mit dabei, welches im Einzelhandel 3,00 Euro kostet.

Dr. Hauschka Rosen Tagescreme

Die beiden Produkte kommen in einer Art Aufsteller daher, von welchem man die Kartons, in denen jeweils die Cremes enthalten sind, abnehmen kann. In den Kartons sind dann eben die Cremes selbst enthalten, und zwar in Tuben. Haltbar sind sie bis Januar 2017, also vermute ich ungefähr 12-18 Monate lange nach Anbruch. Mir persönlich gefällt das Design der Cremes sehr, da es schön schlicht ist, die wichtigsten Informationen aber dennoch abgedruckt sind.

Dr. Hauschka Rosen Tagescreme

Herstellerversprechen: „Die Rosen Tagescreme ist ein Klassiker der Dr. Hauschka Kosmetik und enthält die ganze Vielfalt der Rose. Sie pflegt und schützt bei trockener, empfindlicher und zu Rötungen und erweiterten Äderchen (Couperose) neigender Haut. Wertvolle Auszüge aus Edelrosenblüten und Wildrosenfrüchten harmonisieren und stärken den Aufbau der Haut. Sheabutter, Rosenblütenwachs und Avocadoöl bewahren vor Austrocknung. Die Komposition mit den Heilpflanzen Rose, Eibisch und Johanniskraut stärkt die Haut und fördert ihre eigenen Kräfte. Die Rosen Tagescreme wirkt harmonisierend auf die Fett-Feuchtigkeits-Balance der Haut. Mit der Rosen Tagescreme erhält die Haut eine Pflege, die Stärke und Sanftheit der Rose in sich vereint. Für trockene, empfindliche, gerötete und reife Haut.“

Anwendung: „Morgens nach der Reinigung und Stärkung der Haut gleichmäßig auf Gesicht, Hals und gegebenenfalls Dekolleté verteilen. Die Rosen Tagescreme eignet sich als Make-up-Grundlage.“

Inhaltsstoffe: Wasser, Erdnussöl, Bienenwachs, Auszug aus Eibischwurzel, Rosenwasser, Auszug aus Johanniskraut, Sheabutter, Zucker-Fettsäureester, Avocadoöl, Polyglycerin-Fettsäureester, Ätherische Öle, Auszüge aus Rosenblüten und Hagebutte, Carnaubawachs, Zinksulfat, Lecithin, Rosenwachs.“
Versprechen von Dr. Hauschka allgemein: „100 % Naturkosmetik bzw. Biokosmetik, nach NATRUE- und/oder BDIH-Standard zertifiziert; frei von synthetischen Duft-, Farb- und Konservierungsstoffen; frei von Mineralölen, Parabenen, Silikonen und PEG; dermatologisch auf Verträglichkeit getestet; Rohstoffe, wann immer möglich, aus kontrolliert-biologischem oder biologisch-dynamischem Anbau und unter fairen Bedingungen gewonnen

Dr. Hauschka Rosen Tagescreme

Ich persönlich habe mich für diese Creme entschieden, da ich vor allem jetzt im Winter eher trockene Haut habe und ich allgemein zu Rötungen neige. Ansonsten habe ich normale Haut, wollte diese Creme aber dennoch ausprobieren, um zu sehen, ob sie mir bei meinen Rötungen helfen kann. Vor allem um die Nase herum neige ich zu Rötungen, da meine Haut dort irgendwie sehr empfindlich reagiert.

Dr. Hauschka Rosen Tagescreme

Zunächst einmal lässt sich sagen, dass die Verpackung der Creme sehr handlich ist, eher klein, und sich der Deckel einfach auf- und wieder zuschrauben lässt. Sie sieht leicht medizinisch aus, eben weil sie so schlicht gehalten ist, aber dennoch nicht schlecht oder so. Auch die Dosieröffnung hat eine sehr gute Größe und mit einmal leicht drücken, hat man eigentlich dann die perfekte Menge an Creme auf dem Finger, um sie im ganzen Gesicht verteilen zu können. Die Creme ist also sehr ergiebig und hält lange.

Dr. Hauschka Rosen Tagescreme

Der Duft der Creme ist wirklich sehr gut. Es handelt sich zwar um einen sehr starken Duft, welcher eben leicht an Rosen, aber auch allgemein an Pflanzen und Natur erinnert, aber dennoch wirkt er nicht zu aufdringlich, sondern noch schön frisch. Die Konsistenz der Creme hat mich leicht überrascht, da ich eher damit gerechnet hätte, dass sie etwas flüssiger wäre. Die Konsistenz ist nämlich sehr dickflüssig und zäh, ähnlich wie die Wundcreme Bepanthen.

Dr. Hauschka Rosen Tagescreme

Die Farbe der Creme ist ein deckendes Weiß, welches aber schnell mit der Haut verschmilzt. Die Creme ist auch relativ gut auf der Haut verteilbar, jedoch auch nicht ganz sooo einfach, weil sie eben doch sehr zäh ist. Das Hautgefühl der Creme direkt nach dem Auftrag ist sehr interessant, denn irgendwie fühlt sich die Haut zwar sehr mit Feuchtigkeit versorgt an, aber man hat das Gefühl, eine Maske auf dem Gesicht zu haben, und außerdem denkt man, dass die Wangen glühen. Es brennt zwar nicht, aber man hat irgendwie das Gefühl, keine Ahnung warum. Das Einziehen der Creme dauert wirklich sehr lange. Das Gesicht glänzt nach der Anwendung sehr stark und es dauert wirklich fast eine halbe Stunde, bis dies nicht mehr der Fall ist. Was dann auch auffällt, und was mich sehr enttäuscht hat, ist, dass die Haut auf einmal richtig trocken wird. Anfangs fühlt sie sich eben frisch und gut hydratisiert an, aber nach ungefähr einer Stunde wird die Haut dann sehr trocken und die Wirkung ist futsch. Man spürt diesen Effekt vor allem dann, wenn man die Mundwinkel nach oben zieht, da dies leicht weh tut, weil die Haut eben so trocken ist. Die Pflegewirkung und die Versprechen des Herstellers halten also wirklich nur kurz an und das fand ich wirklich enttäuschend. Ich möchte die Creme ja nicht alle zwei Stunden wieder auffrischen…

Dr. Hauschka Rosen Tagescreme

Kurz zum Nachtserum, welches ich ein einziges Mal verwendet habe, und bereits nach ungefähr 10 Minuten wieder mit Wasser entfernen musste: für meine Haut war das gar nichts, da es sofort brennt und die Haut wirklich augenblicklich ausgetrocknet hat. Keine Ahnung ob es an mir liegt, aber irgendwie scheint diese Creme meine Haut nur auszutrocknen, anstatt sie mit Feuchtigkeit zu versorgen und zu pflegen.

Dr. Hauschka Rosen Tagescreme

Nun aber zum Herstellerversprechen mit den Rötungen. Ich habe die Creme, weil sie meine Haut eben so trocken gemacht hat, nicht jeden Tag, sondern nur jeden zweiten bis dritten Tag verwendet, da ich Angst hatte, dass meine Haut noch trockener wird, das wollte ich nicht riskieren. Aber dennoch konnte ich in den letzten vier Wochen wirklich leicht feststellen, dass meine Rötungen weniger geworden sind und meine Haut auch gerade im Bereich der Nase nicht mehr wirklich rot ist (bzw. wird).

Dr. Hauschka Rosen Tagescreme

Diesen Effekt finde ich gut, jedoch hat mich die Creme ansonsten überhaupt nicht überzeugt, da sie meine Haut einfach sehr ausgetrocknet und nicht mit Feuchtigkeit versorgt hat.

Liebe Grüße!

Dieser Artikel wurde verfasst
von in der Kategorie Anti-Rötungen Produkte

Dieser Artikel wurde seitdem 3680 mal gelesen.

Resümee dieses Testberichts

XXXXOeinfache Anwendung
XXXOOlässt sich einfach & gleichmäßig verteilen
XXOOOangenehmes Hautgefühl
XOOOOtrocknet die Haut nicht aus
XXXXOmildert Hautrötungen

Gesamtwertung: 2,8 von 5,0

Verpackung: 3,0 - Preis: € € €  - Würde das Produkt wieder kaufen: Nein

Hinterlasse eine Antwort

Du musst eingeloggt sein, um einen Kommentar schreiben zu können.

Anzeige