Jetzt registrieren!

Finde die besten Produkte

Anzeige

Rival de Loop Young Concealer Palette

Eine schöne Palette mit ein paar Schwachstellen. Angesichts des günstigen Preises kann ich sie aber dennoch empfehlen!

Anzeige

Vor Kurzem erhielt ich von pinkmelon.de die Concealer-Palette von Rival de Loop Young zum Testen. Nachdem die Palette in den letzten drei Wochen nahezu täglich bei mir im Einsatz war, kann ich euch nun von meinen Erfahrungen berichten!

Zunächst die Eckdaten:
Marke: Rival de Loop Young
Preis: ca. 2,- €
Bezugsort: Rossmann
Inhalt: 6 ml
Haltbarkeit: /

Allgemeines:
Die Concealer-Palette hat vier verschiedene Farben, wobei jeweils angegeben ist, was wofür gedacht ist. Außerdem enthalten ist ein kleiner doppelseitiger Schwämmchen-Applikator. Verschlossen ist die Palette mit einem Hygienesiegel, was ich sehr gut finde! Außerdem ist das Produkt vegan.

Das Herstellerversprechen:
„Der Visagist für Zuhause:
– Grün neutralisiert Rötungen
– Beige deckt Hautunreinheiten ab
– Rosa zaubert Augenringe und dunkle Schatten weg
– Transparentschimmer setzt Highlights „

Inhaltsstoffe:
„Mica, Ethylhexyl Palmitate, Isodecyl Neopentanoate, Nylon-12, Polyglyceryl-2 Triisostearate, C30-45 Alkyl Dimethicone, Tribehenin, Candelilla Cera, Cyclopentasiloxane, Cyclohexasiloxane, Dimethicone, Phenoxyethanol, Methylparaben, Ethylparaben, Propylparaben, Isobutylparaben, CI 77288, CI 77891, [+/- CI 77499, CI 77492, CI 77491, CI 19140, CI 42090, CI 77861, Solum Fullonum, Synthetic Fluorphlogopite]“

Nun zu meiner Erfahrung mit diesem Produkt:
Zunächst einmal finde ich die Größe der Palette total praktisch. Mit ihrer Größe von gerade mal 7,5 cm x 5 cm und etwa 1 cm Höhe, passt sie bequem in jede Handtasche und ist damit auch gut für Unterwegs geeignet.
Die Palette lässt sich sehr einfach öffnen und schließt mit einem gut hörbaren „Klack“ auch wieder fest.

Der Applikator ist aus eher grobem Schaumstoff gefertigt und sagt mir leider gar nicht zu. Ich finde ihn in der Handhabung einfach nicht gut, da er das Produkt nur schlecht aufnimmt und genau so schlecht wieder abgibt. Auch einarbeiten lässt sich der Concealer damit mehr schlecht als recht, da die grobe Struktur des Applikators einfach kein gleichmäßiges Ergebnis gelingen lassen will. Ich habe deshalb im späteren Testverlauf nur noch mit den Fingern gearbeitet, was dann sehr gut funktioniert hat.

Die Farben Grün, Rosa und Beige sind auf der Haut matt (im Töpfchen scheint es mir je nach Lichteinfall, dass sich ein paar sehr, sehr feine Schimmerparktikel enthalten), in ihrer Konsistenz schön cremig und lassen sich gut aufnehmen und in die Haut einarbeiten. Der Transparentschimmer erscheint mir etwas fester. Dies hat aber den Vorteil, dass man an sich erstmal weniger Produkt aufnimmt und somit die Gefahr einer „Überdosierung“ geringer wird. Man will ja auch nicht aussehen wie eine Discokugel 😉 Außerdem erscheint der Schimmer mehr weiß glitzrig als transparent schimmrig, wenn man zu viel davon auf der Haut hat.


Rötungen habe ich zum Glück meistens eher weniger im Gesicht, dennoch bot sich im Lauf der letzten Wochen die eine oder andere Gelegenheit, leichte Rötungen auszugleichen. Und bei leichten Rötungen schafft es der Grünton auch tatsächlich ganz gut, diese zu kaschieren. Ein vollständiges Neutralisieren wird allerdings schwierig, da das Grün bei Verwendung von zu viel Produkt plötzlich deckend wird. Je nachdem was man anschließend noch für ein Make Up verwendet, lässt sich das auch nicht mehr hundertprozentig abdecken. Die Haltbarkeit erscheint mir recht solide. Wenn ich am frühen Morgen das Haus verlasse, ist die Concealer-Wirkung bis zum späten Nachmittag wenn ich Feierabend habe, nicht sonderlich gemildert.

Augenringe
fallen bei mir glücklicherweise ebenfalls eher weniger ins Gewicht, aber dunkle Schatten finden sich in meinen Augeninnenwinkeln dennoch regelmäßig. Hier kam damit also fast täglich das rosa Töpfchen zum Einsatz und ließ mich insgesamt viel wacher und frischer erscheinen. Damit lassen sich dunkle Schatten wirklich gut verstecken, allerdings braucht es je nachdem auch eine ordentliche Menge an Produkt. Es ist wichtig, dass der Concealer gut eingearbeitet wird, andernfalls passiert es schnell, dass sich das Produkt in den Hautfältchen absetzt und etwas kriselig wird. Früher oder später (meistens nach etwa 6 Stunden) passiert das sowieso, aber durch einen gleichmäßigen Auftrag, eben etwas später. Dabei fällt dieses Kriseln umso eher auf, je mehr Produkt verwendet wurde.


Die Deckkraft
des Beige-Tons finde ich ausreichend. Durch Schichten kann man hier noch ein wenig variieren. Mir hat dieser Farbton im Laufe der letzten Wochen schon das eine oder andere Pickelchen gut abgedeckt, wofür ich wirklich dankbar war. Aber Vorsicht bei entzündeten Pickeln: Hier brennt es beim Auftrag und auch kurz danach noch ein wenig! Um auf trockenen Hautstellen etwas abzudecken empfielt sich vorher noch eine Extraportion Feuchtigkeitscreme, da trockene Stellen bereits nach etwa einer Stunde eher noch betont werden. Abgesehen davon hält die Deckkraft bei mir von morgens bis abends gleichbleibend an, auch wenn es tagsüber sehr warm ist und ich ein wenig geschwitzt habe.

Highlights
lassen sich durch die schon erwähnte eher feste Konsistenz auch sehr dezent setzen und durch Schichten intensivieren. Ich habe den Highlighter gerne unter dem Brauenbogen verwendet, wo er sich auch immer den ganzen Tag gehalten hat.
Im Allgemeinen habe ich die Produkte in der Palette gut vertragen, direkt pflegende Eigenschaften habe ich aber nicht wahrgenommen.

Fazit:
Die Concealer-Palette hat zwar ein paar Negativ-Aspekte, die mir nicht so gefallen haben, aber insgesamt kann ich sie dennoch weiter empfehlen. Der Preis ist einfach unschlagbar und ich finde, dafür bekommt man schon eine ganze Menge!

Dieser Artikel wurde verfasst
von in der Kategorie Concealer / Abdeckstift

Dieser Artikel wurde seitdem 7903 mal gelesen.

Resümee dieses Testberichts

XXXXOlässt sich einfach & gut verteilen
XXXXXangenehme Textur
XXXXOermöglicht sanfte Abdeckung & Aufhellung
XXXOODeckkraft ist ausreichend
XXOOOhat auch pflegende Eigenschaften

Gesamtwertung: 3,6 von 5,0

2 von 2 Pinkmelianern fanden den Beitrag hilfreich.

Positive Anmerkungen:

  • 2x toller Schreibstil
  • 0x kurz & prägnant
  • 1x sehr ausführlich
  • 0x Inhaltsstoffe genau betrachtet
  • 2x gute Bildqualität
  • 2x viele Detailbilder

Negative Anmerkungen:

  • 0x fehlende Detailbilder
  • 0x keine aussagekräftigen Bilder
  • 0x Text vermittelt nur den ersten Eindruck
  • 0x zu wenig persönliche Erfahrungen
  • 0x Testphase wirkt zu kurz
  • 0x Fazit erscheint nicht schlüssig
  • 0x nicht hilfreich

Gib jetzt deine Stimme für diesen Artikel ab:

2 Antworten zu “Rival de Loop Young Concealer Palette”

  1. Evy

    schöner Testbericht, ausführlich geschrieben und gute Bilder! Weiter so!

  2. Waldwesen

    Vielen Dank für das Lob! 🙂

    Was mir grad noch aufgefallen ist: Ich Schussel hatte vergessen noch die Haltbarkeit bei den Eckdaten zu ergänzen! Diese liegt bei 12 Monaten nach Anbruch 🙂

Hinterlasse eine Antwort

Du musst eingeloggt sein, um einen Kommentar schreiben zu können.

Anzeige
Rival de Loop Young ist aktuell Pinkmelon-Partner
 

Du musst angemeldet sein, um zu bewerten

Wir benötigen deine Anmeldung,
um diesen Artikel durch dich bewerten zu lassen.

Wenn du noch keinen Login besitzt, kannst du dich hier registrieren.