Jetzt registrieren!

Finde die besten Produkte

Anzeige

Catrice Prime and Fine Smoothing Refiner

Die Gesichtsbase von Catrice aus der "Prime and Fine"-Reihe verfeinert zwar das Hautbild, ist aber aufgrund der groben Schimmerpartikel für mich nicht tragbar.

Anzeige

Es gibt Produkte, die kauft man begeistert, probiert sie aus, ist enttäuscht und verstaut sie anschließend in der hinterletzten Schublade. So ist es mir leider auch mit dem Smoothing Refiner von Catrice aus der „Prime and Fine“-Reihe ergangen. Dabei versprachen die edel anmutende Verpackung, zwar aus Plastik, dafür aber mit puristischem Design, und meine bisherigen Erfahrungen mit Produkten aus der Reihe „Prime and Fine“ alles andere als einen Reinfall.

Aber nun erst einmal zu den Eckdaten des Smoothing Refiners:

Die Rückseite der Verpackung verspricht eine „Grundierung, die das Hautbild sofort verfeinert, ebnet und weich erscheinen lässt. Macht Poren und Linien unsichtbar.“ Der Tiegel enthält 14 g und kostet ca. 5 Euro.

Die Wirkung

Eigentlich könnte ich mit dem Produkt zufrieden sein. Es hält, was es verspricht. Die Foundation lässt sich schön gleichmäßig auftragen, leichte Unebenheiten werden durch die Base ausgeglichen. Auch Poren sind nicht mehr so deutlich erkennbar, trotzdem fühlt sich die Haut nicht zugespachtelt an. Absoluter Pluspunkt ist weiterhin, dass die Foundation auch länger und besser hält.

Das Problem

Wie man hoffentlich auf dem Swatch erkennen kann, ergibt sich bei dem Smoothing Refiner von Catrice nur ein entscheidendes Problem, welches für mich persönlich leider ein absolutes Ausschlusskriterium ist: Die Base enthält wirklich grobe Schimmerpartikel. Dementsprechend sieht man im Sonnenlicht selbst bei sparsamer Anwendung aus wie eine Diskokugel, auch wenn man eine Foundation über dem Smoothing Refiner aufgetragen hat. Es ist sogar so auffällig, dass ich schon darauf angesprochen worden bin und das ist wirklich ein absolutes No-Go für mich. Aus diesem Grund habe ich dieses Produkt schon länger in die hinterste Ecke meines Schminktisches verbannt und auch mein Test nach dem Wiederhervorkramen hat meine ersten Eindrücke bestätigt: Diese Base geht für mich persönlich einfach gar nicht.

Dieser Artikel wurde verfasst
von in der Kategorie Make-up Base

Dieser Artikel wurde seitdem 13518 mal gelesen.

Resümee dieses Testberichts

XXXXXangenehme Konsistenz
XXXXXlässt sich gleichmäßig verteilen
XXXXXkaschiert kleine Hautunebenheiten
XXOOOverleiht einen natürlichen & frischen Teint
XXXXOfixiert Make-up für einen perfekten Halt

Gesamtwertung: 4,2 von 5,0

2 Antworten zu “Catrice Prime and Fine Smoothing Refiner”

  1. Cyra

    Huhu,
    kann es sein, dass du nen Montagsprodukt erwischt hast oder das Produkt mit einem verunreinigten Hilfsmittel aufträgst? In meinem Primer sind nämlich gar keine Schimmerpartikel, im Tester bei dm sind auch keine vorhanden und in anderen Testberichten lese ich auch nichts von Schimmerpartikeln.
    Deswegen wundert mich da ein wenig deine Beschreibung und dein Bild.

  2. Rosafarbenblog

    Also, an meinem Pinsel kann es nicht liegen, der schimmert definitiv nicht. Vielleicht liegt es daran, dass ich das Produkt gekauft habe, als es noch ganz neu war und habe wirklich ein Montagsprodukt erwischt.
    Aber danke für deinen Hinweis, ich werde die Tage mal in der Stadt mir noch mal den Tester anschauen und noch mal swatchen 😉

Hinterlasse eine Antwort

Du musst eingeloggt sein, um einen Kommentar schreiben zu können.

Anzeige