Jetzt registrieren!

Finde die besten Produkte

Anzeige

essence all about matt! fixing compact powder

Dieses transparente Kompaktpuder mattiert den Teint auf natürliche Weise. Meine beiden Dosen sind allerdings nach kurzer Zeit zerbröselt, sodass ich es nicht noch einmal kaufen werde.

Anzeige

Vorab möchte ich mich für die abgenutzten Produktfotos entschuldigen. Dass ich keine besseren Produktfotos machen konnte, hat aber seine Gründe, wie ihr hier lesen könnt.

Verpackung:
Das Kompaktpuder befindet sich in einer transparenten Kunststoffbox mit Klapp-Schnapp-Mechanismus.
Es ist kein Applikatorschwämmchen enthalten und da der Deckel direkt auf dem Produkt aufliegt, würde ich auch nicht empfehlen, einen in das Döschen zu quetschen.

Bezugsort und Preis:
Erhältlich ist das Puder überall dort, wo es essence zu kaufen gibt. Die 8 Gramm kosten etwa 3,- Euro.

Herstellerversprechen:
essence verspricht ein transparentes und sehr feines Kompaktpuder, das man nutzen kann, um den Teint zu mattieren oder Make-up zu fixieren. Es soll für alle Hauttypen geeignet sein und einen natürlichen, matten und ebenmäßigen Teint schaffen.

Inhaltsstoffe:
Die Inhaltsstoffe seht ihr auf dem Foto. Codecheck.info weist als einzigen weniger empfehlenswerten Inhaltsstoff „Talc“ aus.

Mein Eindruck:
Der Duft des Puders ist neutral und auf der Haut nicht wahrnehmbar.
Das Puder scheint auf den ersten Blick recht fest in das Döschen gepresst zu sein. Sowohl mit einem Applikatorschwämmchen als auch mit dem Pinsel lässt es sich einfach entnehmen. Dabei gelingt es gut, eine angemessene Menge an Produkt zu entnehmen. Eine Überdosierung hatte ich eigentlich nie.
Das Puder ist pudrig fein und wirkt aufgetragen auf dem Gesicht auf meiner eher hellen Haut sehr natürlich und nicht weiß. Der Teint wird mattiert und ebenmäßig.
Meist verwende ich es nach der Foundation/ BB-Cream, um den Teint zu mattieren und das Make-up zu fixieren, was es auch gut schafft. Dieser Effekt hält einige Stunden an, danach muss ich nachpudern.
Und hierin liegt auch das Problem und der Grund der schlechten Fotos: Auf den Bildern sieht man bereits meine zweite Dose dieses Puders. Die erste ist mir in der Handtasche total zerbröselt, nachdem ich sie mitgenommen hatte, um zwischendurch nachzupudern. Diese zweite Dose sah so nach einer Autofahrt aus. Natürlich kann man sagen, dass durch die Erschütterungen es ganz normal ist, dass das Puder zu bröseln beginnt, jedoch sind meiner Ansicht nach Kompaktpuder gerade dazu gemacht, dass man sie auch mal mitnehmen kann. In beiden Fällen war das Puder normalen Beanspruchungen und keinen außergewöhnlichen Erschütterungen ausgesetzt. Ich habe es zuvor auch noch nie erlebt, dass ein Kompaktpuder so schnell kaputt geht. Auch der Rest in der Dose ließ sich nicht mehr aufbrauchen, weil nach und nach der gesamte Rest auch noch bröselte.

Mein Eindruck – Herstellerversprechen:
Die Herstellerversprechen sind für mich erfüllt aber…

Fazit:
…in der B-Note (Beschaffenheit des Produkts in der Verpackung) gibt es so große Defizite, dass ich es mir nicht noch ein drittes Mal kaufen werde.

Dieser Artikel wurde verfasst
von in der Kategorie Puder

Dieser Artikel wurde seitdem 5013 mal gelesen.

Resümee dieses Testberichts

XXXXXlässt sich gleichmäßig & leicht verteilen
XXXXOsorgt für ein samtiges & softes Hautgefühl
XXXXOverleiht einen natürlichen & ebenmäßigen Teint
XXXXOtrocknet die Haut nicht aus
XXOOOhält den ganzen Tag

Gesamtwertung: 3,8 von 5,0

Hinterlasse eine Antwort

Du musst eingeloggt sein, um einen Kommentar schreiben zu können.

Anzeige
essence ist aktuell Pinkmelon-Partner