Jetzt registrieren!

Finde die besten Produkte

Anzeige

Mary Kay Translucent Loose Powder

Leider bin ich mit dem Ergebnis auf der Haut absolut nicht zufrieden, der Preis ist meiner Meinung nach überhaupt nicht gerechtfertigt.

Anzeige

Mary Kay Translucent Loose Powder - Verpackung

Ich habe das „Mary Kay translucent loose powder“ getestet.

Produktinfos, Preis, Herstellerversprechen:

Das Produkt ist transparent, weshalb es hier keine Farbezeichnungen und -unterschiede gibt. Das Puder kommt in einer Papp-Umverpackung inklusive kleinem Beipackzettel, auf dem alle wichtigen Produktinfos stehen. Die Puderdose an sich ist aus Plastik, im unteren Teil kann man die Füllmenge des Puders sehen. Das innere Sieb lässt sich durch einen Drehmechanismus verschließen, sodass das Produkt auch auf Reisen mitgenommen werden kann.
Das Produkt kostet im offiziellen Mary-Kay-Shop 25,00 €, im Handel kann ich es mir nur in einer Parfümerie vorstellen, habe es dort aber noch nicht gesehen.

Mary Kay Translucent Loose Powder - Rückseite und Beschreibung

Anzeige

Der Hersteller verspricht:

„Der unsichtbare, durchscheinende Puder hilft, überschüssiges Öl zu kontrollieren und das Make-Up für jeden Hautton zu fixieren, um für einen makellosen Look zu sorgen. Für ein hautperfektionierendes Finish leicht über die Grundierung stäuben.“

Mary Kay Translucent Loose Powder - Collage der Dose außen innen

Meine Erfahrung:

Ich habe das Puder sowohl mit einem Pinsel als auch mit einem angefeuchteten Make-Up-Ei über der Foundation getragen. Bei beiden Arten hat sich das Puder gut auf der Haut verteilen lassen, es ist jedoch auch immer etwas Puderstaub auf meiner Kleidung gelandet, der sich besonders auf dunkler Kleidung hartnäckig festgesetzt hat. Die Haut fühlt sich mit dem Puder sehr weich und ebenmäßig an.

Ich habe leider von Natur aus sehr ölige Haut, durch die kleinen Schimmerpartikel in dem Puder wird dieser Effekt für mich nur noch mehr verstärkt. Das „grobe Öl“ wird zwar für den ersten Moment kaschiert, jedoch reflektieren die Schimmerpartikel die Hautunebenheiten sehr stark und heben diese nur unschön hervor. Bereits nach wenigen Minuten fängt mein Gesicht wieder verstärkt an zu glänzen.
Ich habe mit dem Produkt auch die Baking-Methode getestet, auch hier konnte ich nicht feststellen, dass mein Make-Up länger hält oder schöner aussieht. Auf dem Bild ist auch gut zu erkennen, dass das Puder mein Make-Up sehr maskenhaft aussehen lässt und überhaupt nicht mehr natürlich erscheint. Durch den eher silber schimmernden Effekt wirkt mein Gesicht leider auch noch blasser, als es sowieso schon ist.
Trägt man das Puder konzentriert in zwei bis drei Schichten auf die Haut auf, hat man schon einen Highlighter.
Das Puder ist sehr fein, was allerdings auch schon fast das einzige positive an dem Produkt ist. Ich denke das Produkt ist eher für trockene und von Natur aus reine Haut bestimmt.

Die Herstellerversprechen werden meiner Meinung nach nicht erfüllt.

Mary Kay Translucent Loose Powder - Collage Gesicht mit und ohne Produkt

Fazit zum Mary Kay Translucent Loose Powder:

Leider bin ich mit dem Ergebnis auf der Haut absolut nicht zufrieden, der Preis ist meiner Meinung nach überhaupt nicht gerechtfertigt.

Dieser Artikel wurde verfasst
von in der Kategorie Puder

Dieser Artikel wurde seitdem 826 mal gelesen.

Resümee dieses Testberichts

XXXXOlässt sich gleichmäßig & leicht verteilen
XXXXOsorgt für ein samtiges & softes Hautgefühl
XOOOOverleiht einen natürlichen & ebenmäßigen Teint
XXXXOtrocknet die Haut nicht aus
XOOOOhält den ganzen Tag

Gesamtwertung: 2,8 von 5,0

Verpackung: 4,0 - Preis: € € € € €  - Würde das Produkt wieder kaufen: Nein

Hinterlasse eine Antwort

Du musst eingeloggt sein, um einen Kommentar schreiben zu können.

Anzeige
Mary Kay ist aktuell Pinkmelon-Partner