Jetzt registrieren!

Finde die besten Produkte

Anzeige

agnès b. Creamy Blush, Farbe: Crème Cannelle

Ein tolles Rouge, das eine schöne Farbe, eine tolle Konsistenz, einen gute Halt und ein praktisches Schwämmchen hat.

Anzeige

Für pinkmelon durfte ich die letzten zwei Wochen den Creamy Blush von agnès b. in der Farbe D107 Crème Cannelle testen. Dies ist ein bräunliches Creme-Rouge, das im agnès b. Online-Shop erhältlich ist. Es gibt auch noch eine rosane Farbnuance. Regulär kostet der Blush ca. 18,50€, seit längerer Zeit ist er aber für ca. 6,90€ im Angebot: www.ccbparis.de

Es ist mein erstes Creme-Rouge und mein erstes Produkt von agnès b. – also direkt zwei Premieren. Ich habe mich zuvor noch nicht an Creme-Rouges heran gewagt, weil man schnell angemalt aussehen kann, da die Dosierung nicht so einfach ist.

Bei meinem ersten Versuch mit der Farbe Crème Cannelle, welche als zimtiges Beige beschrieben wird, habe ich naürlich direkt zu viel genommen. Ich hatte mit meinem gesäuberten Finger ein paarmal in dem cremigen, aber dennoch festen Produkt gerührt und dann drei bis vier Tupfer auf jede Wange gegeben und das Ganze mit dem Finger verblendet. Zwei Tupfer pro Wange hätten aber schon locker gereicht. Allerdings wird dann das Verblenden schwieriger, denn man hat dann schnell das Produkt so gut verteilt, dass man nichts mehr sieht oder es fleckig wird.

Wenn man den Blush hochklappt, befindet sich darunter ein Spiegel und ein Schwämmchen. Das Schwämmchen ist so eines, wie man es für flüssiges Make-up kennt. Erst wollte ich das Schwämmchen nicht benutzen, weil diese Schwämmchen ja meist das ganze Produkt „fressen“, oder alles punktuell abgeben, aber nichts verblenden. Bei diesem Schwämmchen ist dies aber nicht der Fall. Ich bin sehr froh, es doch ausprobiert zu haben. Denn wenn man mit dem Schwämmchen zweimal in das Creme-Rouge tippt und damit dann zweimal auf jede Wange tupft und das Produkt in sanft kreisenden Bewegungen verteilt, hat man bei meiner hellen Haut ein optimales Ergebnis. Es wirkt noch sehr natürlich, aber dennoch sieht man etwas von der Farbe, die das Rouge auf meine Wangen zaubert.

Da das Rouge ein braun-beige Ton hat (sieht man am besten auf dem Swatch-Bild), lässt es sich für kleine Stellen, z.B. an der Nase auch als Kontur oder Bronzer zweckentfremden, man sollte nur nicht zu viel nehmen und es nicht gleichzeitig also Rouge tragen, weil es dann auffällt.

Manchmal trage ich auch etwas von dem Blush auf meine Lippen auf, damit die Lippen und meine Wangen besser harmonieren. Da die Lippen dadurch etwas ausgetrocknet werden, mache ich dies nur sehr selten.

Der Halt des Rouges auf der Haut ist sehr gut, auch am Abend nehme ich noch etwas von dem Produkt wahr. Mein Abschminktuch bekommt abends auch immer noch genug Produkt ab. 😉 Die Farbe verblasst aber schon etwas, wenn ihr das Produkt mit einer passenden Farbe fixiert (laut eines Kommentars auf agnès b. „mattes Puderrouge „Taft-Nude““ was wahrscheinlich auch von agnès b. ist), hält die Farbe länger. Da ich kein anderes braunes Rouge habe, habe ich diesen Schritt weggelassen, was problemlos möglich ist.

Insgesamt bin ich sehr begeistert von diesem Rouge, dem zugehörigen Schwämmchen, der angenehmen cremig-festen Konsistenz und der schönen Farbe, die sich auch zum Konturieren eignet.

Dieser Artikel wurde verfasst
von in der Kategorie Rouge / Blush

Dieser Artikel wurde seitdem 2305 mal gelesen.

Resümee dieses Testberichts

XXXXOlässt sich gleichmäßig & leicht verteilen
XXXXXäußerlich sichtbare Farbe entspricht Farbeindruck nach Auftrag
XXXXXverleiht einen frischen & strahlenden Teint
XXXXXtrocknet die Haut nicht aus
XXXXXFarbwirkung ist langanhaltend

Gesamtwertung: 4,8 von 5,0

Hinterlasse eine Antwort

Du musst eingeloggt sein, um einen Kommentar schreiben zu können.

Anzeige