Jetzt registrieren!

Finde die besten Produkte

Anzeige

Braun Silk-épil 5 Epilierer

Ein effizienter Epilierer mit viel Zubehör, der aber nicht gerade die günstigste Methode der Haarentfernung ist.

Anzeige

Der 5780 Silk-épil 5 Legs, Body and Face von Braun ist der erste Epilierer, den ich verwendet habe. Er kommt mit umfangreichem Zubehör daher: Einem Epilierkopf mit 3 verschiedenen Aufsätzen, angepasst auf den jeweiligen Körperbereich (z.B. den großen für die Beine, den mittleren für die Achseln, die kleinen für die Bikinizone), einem Scherkopf zum Zurechstutzen der Haare, einem Kühlkissen mit passendem Handschuh, einer kleinen Reinigungsbürste und einem Beutel zum Verstauen des Zubehörs. Man erhält ihn bereits für etwa 80 Euro.


Das Gerät liegt gut in der Hand und das Stromkabel ist auch lang genug, um von der Steckdose im Badschrank bis in die Dusche zu reichen. Es gibt zwei Stufen, eine für sanftes und eine für effizientes Epilieren.
Beim ersten Einschalten habe ich einen Schreck bekommen, das Gerät ist doch wesentlich lauter als gedacht – ein irgendwie unsympathisches und schrilles Scheppern – ich hätte mir da mehr ein sanftes Brummen gewünscht.
Das Epilieren selbst empfand ich beim ersten Versuch schon recht unangenehm. Es ziept vor allem auf dem Schienbein doch heftig, aber meine Härchen am Bein waren auch wintermäßig recht lang. Beim zweiten Versuch 2 Wochen später ziepte es dann kaum noch, da waren die Härchen ja auch noch recht kurz. Das Gerät arbeitet sehr gründlich, auch wenn ich schon 2-3 mal über eine Stelle gehen muss. Die kleine Lampe am Gerät hilft dabei sehr, auch wirklich alle Haare zu sehen und dann zu erfassen.

Nach der Anwendung fühlt sich meine Haut ziemlich rau an und weist lauter rote Punkte auf. Nach der Pflege mit einer Feuchtigkeitslotion und etwa 15 Minuten Wartezeit ist aber alles wieder gut und die Haut ist schön glatt. Die Beine fühlen sich dann glatt an, und das hält auch bei mir einige Tage an. Erst nach 2 Wochen musste ich wieder epilieren. Das ist dann doch schon ein erheblicher Vorteil zur Rasur, hier hätte ich inzwischen schon nacharbeiten müssen!


Den Kühlhandschuh habe ich übrigens nicht genutzt. Das finde ich dann doch etwas umständlich: man muss das Kühlakku 2h vorher ins Eisfach packen, dann die Haut vorkühlen und kann dementsprechend nur stellenweise epilieren. Aber vielleicht ist das für besonders empfindliche Menschen eine gute Lösung, die sonst nicht epilieren würden.

Ich habe dann noch den Epilieraufsatz für empfindliche Stellen unter den Achseln ausprobiert, konnte hier aber keinen Erfolg verbuchen: da bin ich wohl doch zu empfindlich.

Schade finde ich, dass das Gerät nicht mit einem Akku angeboten wird und auch unter der Dusche oder in der Badewanne genutzt werden kann. Das wäre noch wesentlich einfacher.

Kaufempfehlung: Ich habe zwar keine Vergleichsmöglichkeiten, aber insgesamt bin ich mit dem Gerät zufrieden und würde es weiterempfehlen.

Dieser Artikel wurde verfasst
von in der Kategorie Haarentfernung

Dieser Artikel wurde seitdem 6045 mal gelesen.

Resümee dieses Testberichts

XXXOOermöglicht eine schonende & sanfte Haarentfernung
XXXXXsorgt für eine gründliche Haarentfernung
XXXXXsorgt für ein glattes Hautgefühl
XXXXXtrocknet die Haut nicht aus
XXXOOes treten keine Hautirritationen auf

Gesamtwertung: 4,2 von 5,0

Hinterlasse eine Antwort

Du musst eingeloggt sein, um einen Kommentar schreiben zu können.

Anzeige