Jetzt registrieren!

Finde die besten Produkte

Anzeige

Veet Kaltwachsstreifen für Bikinizone & Achselhöhle

Es tut weh. Es brennt noch am nächsten Tag. Und alle Haare sind auch nicht weg.

Anzeige

Mein zweiter Testbericht handelt über die Kaltwachsstreifen von Veet.
Die zehn Kaltwachsstreifen sowie vier Pflegetücher befinden sich in einer hellblauen, rechteckigen Schachtel. Mit dabei ist auch eine Anleitung, welche ich als sehr hilfreich empfinde. Dort wird genau beschrieben, wie man vorgehen muss, um alles richtig zu machen. Auf der Rückseite werden wichtige Hinweise sowie noch einpaar grundlegende Informationen zum Produkt beschrieben.

Ich packe alles aus und lege die Gebrauchsanweisung aufgeklappt hin. Entschieden habe ich mich für die Achselhöhlen. Okay, es geht los.
Die Kaltwachsstreifen reibe ich für ca. fünf Sekunden zwischen meinen beiden Handflächen. Dann nehme ich sie langsam auseinander. Funktioniert alles einwandfrei. Jetzt kommt der schmerzliche Teil. In der Gebrauchsanweisung steht folgendes: “ Halten Sie den Ellbogen nach oben und nach hinten und straffen Sie die Haut zusätzlich mit der anderen Hand. Achselhaare wachsen in zwei verschiedene Richtungen. Sie müssen also in zwei Schritten entfernt werden.“
Das habe ich dann natürlich auch gemacht 🙂 Die Streifen können mehrmals verwendet werden. Dies hat aber auch seinen Grund – bis alle Haare weg sind, muss man den Vorgang mindestens zehnmal wiederholen. Ganz schön nervig und vorallem schmerzhaft. Die Wachsreste entferne ich mit den beigelten Pflegetücher, welche sehr ölig sind. Sie pflegen die Haut nach dem Wachsen gut und das klebrige Gefühl verschwindet.

Ergebnis: Die gewachsten Stellen sind sehr gereizt und rot. Wirklich alle Haare sind nicht weg. Ich muss am nächsten Tag nachrasieren, damit es „akzeptabel“ aussieht. Es ist eine Qual. Es brennt sogar am zweiten Tag noch etwas.

Mein Fazit:
Die Kaltwachsstreifen kann ich leider nicht weiterempfehlen. Sie erfüllen keinerlei Herstelleversprechen und ich war sehr enttäuscht.
Bikinizone habe ich aufgrund der ersten Erfahrung gar nicht erst ausprobiert.

Dieser Artikel wurde verfasst
von in der Kategorie Haarentfernung

Dieser Artikel wurde seitdem 16888 mal gelesen.

Resümee dieses Testberichts

XXOOOermöglicht eine schonende & sanfte Haarentfernung
XXOOOsorgt für eine gründliche Haarentfernung
XXOOOsorgt für ein glattes Hautgefühl
XXXXOtrocknet die Haut nicht aus
XOOOOes treten keine Hautirritationen auf

Gesamtwertung: 2,2 von 5,0

1 von 2 Pinkmelianern fanden den Beitrag hilfreich.

Positive Anmerkungen:

  • 0x toller Schreibstil
  • 0x kurz & prägnant
  • 0x sehr ausführlich
  • 0x Inhaltsstoffe genau betrachtet
  • 0x gute Bildqualität
  • 0x viele Detailbilder

Negative Anmerkungen:

  • 0x fehlende Detailbilder
  • 0x keine aussagekräftigen Bilder
  • 0x Text vermittelt nur den ersten Eindruck
  • 0x zu wenig persönliche Erfahrungen
  • 0x Testphase wirkt zu kurz
  • 0x Fazit erscheint nicht schlüssig
  • 1x nicht hilfreich

Gib jetzt deine Stimme für diesen Artikel ab:

6 Antworten zu “Veet Kaltwachsstreifen für Bikinizone & Achselhöhle”

  1. Danny

    hmm,
    also meine achseln habe ich noch nie gewachst, aber meine beine wachse ich immer mit den kaltwachsstreifen von veet und ich liebe sie! 🙂

    ich geh danach auch noch immer mit dem epilierer rüber, um die letzten paar härchen zu entfernen, aber für mich sind sie bis jetzt die besten, die ich getestet habe!

  2. Sophia

    mmh… ja. Ich denke, dass die Haut unter den Armen noch empfindlicher ist und ganz anders, als die an den Beinen, sodass es mehr wehtut 🙂

  3. Prinzesschen

    schade dass nicht alle haare weg gehen
    und es so mega weh tut
    naja die kaltwachsstreifen für die beine nützen bei mir aber auch nicht viel … ich epiliere nur

  4. Himbeere

    aua… ich leide mit dir schon beim gedanken daran. gut, dass du nur die achselhöhle ausgewählt hast *schauder*

  5. Sophia

    hihi, ja das ist wohl gut 🙂 das werde ich auf jeden fall nicht noch einmal machen.

  6. herbstwindmoehre

    Kleine Anmerkung 1,5 Jahre später.

    Die Dinger sind ja nun an den Beinen restlos deplatziert. Ich erlaube mir mal hinzuzufügen, dass ich trotz empfindlicher Haut in der Bikizone keine Probleme habe, die nicht auch beim Rasieren auftreten – aber es hält eben länger. Ich leg immer eingewickelte Kühlgelkissen auf die Haut, das beruhigt erstaunlich gut und lässt auch die natürlicherweise auftretende Rötung verschwinden 🙂

    Außerdem wachsen die Haare deutlich weicher nach.

Hinterlasse eine Antwort

Du musst eingeloggt sein, um einen Kommentar schreiben zu können.

Anzeige
 

Du musst angemeldet sein, um zu bewerten

Wir benötigen deine Anmeldung,
um diesen Artikel durch dich bewerten zu lassen.

Wenn du noch keinen Login besitzt, kannst du dich hier registrieren.