Jetzt registrieren!

Finde die besten Produkte

Anzeige

Balea Dusche „Glücksmomente“ (Limited Edition)

Die Glücksmomente spalten die Nation. Nur gut, dass die Aktion vorbei ist. Ein stinknormales Duschgel, welches nicht nachhaltig pflegt und bei mir durchgefallen ist.

Anzeige

Bereits vor etlichen Wochen lachte mich das Glücksmomente Duschgel bei dm an. Wie wir Damen eben sind: Wir sichten etwas, auf dem „limitiert“ steht (noch dazu war der Aufdruck rot) und urplötzlich ist er wieder da… der Drang etwas kaufen zu müssen. Alle guten Vorsätze werden über Bord geschmissen, die geschätzten 50 angebrochenen Duschgelflaschen im Badezimmer ignoriert. Manchmal wird Frau jedoch sehr schnell auf den Boden der Tatsachen zurückgeholt – bei dieser LE geschah genau dies nach einem kurzen Schnuppertest. Ich hatte mehr erwartet. Was genau, das vermag ich nicht zu sagen, doch unter dem Begriff „Glücksmomente“ reimte sich mein Hirn etwas süß-fruchtiges zusammen. Vielleicht Trauben und Äpfel? Etwas in dieser Richtung. Ich ließ die Artikel unberührt. Die Sache war für mich fast schon gegessen, bis ich mir genau dieses Duschgel als Testobjekt aussuchte, um Balea eine 2. faire Chance zu geben. Es kommt recht oft vor, dass sich ein Duft beim Duschen komplett anders entwickelt und somit hoffte ich auf ein Wunder.

Vorab muss ich sagen, dass man sich natürlich durch den Print auf der Vorderseite mit Zitrone und Co., sowie dem Schriftzug „mit sommerlich-zitrischem Duft“ denken kann, welcher Geruch einem NICHT entgegenweht. In meiner damaligen Euphorie war das allerdings eher nebensächlich. 😉 Über die Aufmachung der Flasche kann und will ich nicht meckern, die Hauptfarbe ist ein schönes Cremeweiß, der Verschluss und die Verbraucherinformationen inklusive Inhaltsstoffe auf der Rückseite sind in einem knalligen Grün gehalten, was wohl den Frischekick -der angeblich vom Produkt ausgeht- unterstreichen soll.

Für 300ml Inhalt in der ca. 18cm hohen Flasche bezahlt der Vebraucher knapp 70 Cent. Balea ist günstig wie eh und je. Leider spart man beim Kauf dieser „Buddel“ am falschen Ende, lieber würde ich mehr ausgeben, um einen ansprechenden Geruch mit einer tollen Pflegewirkung zu bekommen. Der Schnappverschluss lässt sich ohne Probleme öffnen, ganz bequem auch mit nur einem Finger und mit bereits nassen Händen. Das Duschgel selbst hat eine weiß-milchige Farbe, es ist weder zu dick- noch zu dünnflüssig. Es schäumt gut mit Wasser auf und schnell bildet sich ein feinporiger, weicher Schaum. Das Hautgefühl während und nach der Reinigung ist angenehm, allerdings vermisse ich die feuchtigkeitsspendenden Eigenschaften und muss mich wie gewohnt danach eincremen. Während der Testphase ließ ich das Eincremen 2x ausfallen, um zu sehen, ob und wenn ja wie lange der Duft nach dem Duschen auf der Haut wahrnehmbar ist. Innerhalb kurzer Zeit, zwischen 1 und 2 Stunden, verfliegt er komplett. In der Badezimmerluft hält er sich dafür umso hartnäckiger.

Ich habe weder etwas gegen Zitrusfrüchte auf meinem Speiseplan, noch gegen des zugesetzte Aroma bei und in Kosmetik, aber es ist bei diesem Produkt tatsächlich äußerst grenzwertig. Unter einem spritzig-frischen Gute-Laune-Duft verstehe *ich* etwas anderes. Wie man bei Pinkmelon nachlesen kann, scheiden sich hierbei die Geister, sogar von „Kloreiniger“ wird gesprochen. So schlimm ist es wirklich nicht – es erinnert mich eher an Spülmaschinen-Deo. 😉 Im Ernst: sobald die Flasche leer ist, bin ich heilfroh.

Auch wenn ich stark davon ausgehe, dass mittlerweile fast jeder daran geschnuppert und sich eine eigene Meinung gebildet hat, möchte ich davon abraten, dieses Duschgel zu kaufen. Ich versuche zu Beginn immer neutral zu bewerten und gute Eigenschaften, auch wenn es wenige sind, hervorzuheben. Hier fällt mir das wahnsinnig schwer. Die Geburtstags-Aktion von Balea müsste zwar mittlerweile beendet sein (da sie im Juni für 2 Wochen startete), doch sollte es Restposten geben, kann ich mit einer Leichtigkeit und ohne mit der Wimper zu zucken daran vorbeigehen. Flüssigseife, Rasierschaum u.ä. aus dieser LE will ich gar nicht erst probieren. Ich fühle mich durchaus inspiriert – inspiriert andere Artikel zu testen.

Dieser Artikel wurde verfasst
von in der Kategorie Reinigung

Dieser Artikel wurde seitdem 1906 mal gelesen.

Resümee dieses Testberichts

XOOOOansprechender Duft
XXXXOermöglicht gründliche Reinigung
XXXXOermöglicht sanfte Reinigung
XXOOOtrocknet die Haut nicht aus
XXXOOsorgt für zartes & frisches Hautgefühl nach der Reinigung

Gesamtwertung: 2,8 von 5,0

Dieser Beitrag wurde noch nicht bewertet.

Gib jetzt deine Stimme für diesen Artikel ab:

2 Antworten zu “Balea Dusche „Glücksmomente“ (Limited Edition)”

  1. CheshireAlice

    Ich fand das Duschgel auch das schwächste Produkt aus der LE… Aber an sich liebe ich Zitrusdüfte, auch wenn sie in die Putzmittel-Richtung gehen 😉
    Allerdings tut es mir in der Seele weh, dass es die Handseife nicht mehr zu kaufen gibt, die war ein würdiger Ersatz für meine geliebte Balea Pink Grapefruit…

  2. Chinda-chan

    Das Duschgel finde ich auch nicht so gut, aber der Rasierschaum war toll. Der duftet auch ganz anders – weniger zitronig und mehr exsotisch!

Hinterlasse eine Antwort

Du musst eingeloggt sein, um einen Kommentar schreiben zu können.

Anzeige
 

Du musst angemeldet sein, um zu bewerten

Wir benötigen deine Anmeldung,
um diesen Artikel durch dich bewerten zu lassen.

Wenn du noch keinen Login besitzt, kannst du dich hier registrieren.