Jetzt registrieren!

Finde die besten Produkte

Anzeige

duschdas Abendsonne Duschgel

Ein sehr, sehr gut riechendes Duschgel, das ich auch gut vertragen habe. Mich stört nur ein Inhaltsstoff, wie bei (fast) allen duschdas Duschgelen.

Anzeige

Wie man auf den Bildern sieht, ist dieses Duschgel schon seit Wochen fast ausschliesslich bei mir in Verwendung. Nun möchte ich meine Erfahrungen dazu schreiben, bevor es leer wird.

Verpackung:
Siehe Bilder. Das Tolle daran ist, dass es auf dem Kopf steht. Und die orange Farbe macht einen wärmenden, beruhigenden Eindruck.
Enthalten sind 250ml.

Inhaltsstoffe:
AQUA ,SODIUM LAURETH SULFATE, SODIUM CHLORIDE, COCAMIDOPROPYL, BETAINE, PARFUM, CITRIC ACID, POLYQUATERNIUM-2, SODIUM LACTATE, DIPROPYLENE GLYCOL, BUTYLPHENYL METHYLPROPIONAL, HEXYL CINNAMAL, SODIUM BENZOATE, CI 47005, CI 16035, CI 42090

Produktversprechen:
„Genießen Sie das Gefühl warmer Sonnenstrahlen auf der Haut. Die ätherischen Öle von duschdas Abendsonne Duschgel verwöhnen Sie mit ihrem sinnlichen Duft und Sie tauchen ein in eine Urlaubsstimmung voll Wohlbefinden. Für einen entspannten Start in den Tag.“ Quelle: www.duschdas.de

Anwendung und Erfahrung:
Der Geruch ist einfach zu verführerisch für mich. Es riecht nach Parfüm, aber richtig entspannend, ich kann den Geruch nicht näher beschreiben, man muss es mal gerochen haben.
Er verteilt sich im ganzen Badezimmer und bleibt auch noch etwas auf der Haut nach dem Abtrocknen.

Die Öffnung ist mit einer Gummidichtung verschlossen, sodass nichts rausläuft, aber man etwas mehr Druck benötigt, damit das Produkt rauskommt.
So kann es dann auch schon mal passieren, dass zu viel rausschiesst, also Feingefühl ist notwendig.
Es passiert auch öfter, dass die Flasche sich immer mehr zusammenzieht, da keine Luft hineinkommt. Das erschwert dann natürlich das Drücken. Hierbei kann man die Flasche umdrehen (Deckel zeigt nach oben) und dann die Flasche so zusammendrücken, dass Luft hineinkommt. Erst dann wieder die Öffnung nach unten drehen.
Macht man diesen Vorgang mit Öffnung nach unten, kommt ganz viel Inhalt unaufhaltsam raus.
Wenn also wieder Luft in der Flasche ist, geht das Dosieren auch wieder leichter.
Die Konsistenz ist gelig und gewöhnlich für Duschgel.

Das Aufschäumen ist gut und es lässt sich dann leicht verteilen. Der Schaum ist sogar etwas orange. Mir ist aufgefallen, (ich weiss aber nicht, ob das nicht auch für viele andere Duschgele zählt), dass, wenn man einen Klecks in diese „Duschnetzbälle“ (ich konnte nicht herausfinden, wie sie heissen) gibt und dann ordentlich darin aufschäumt, ein Klecks für den ganzen Körper ausreicht.

Nach dem Abduschen fühlt sich die Haut weich an und auch nach dem Trocknen noch etwas (das ist jedoch nicht besonders langanhaltend).

Die Reinigung ist gründlich, aber ich denke nicht, dass sie sanft ist, aufgrund des Parfums und des Haupttensides. Jedoch hatte ich keine Beschwerden. Es spendet jedoch auch nicht wirklich Feuchtigkeit. Ich möchte mir nun ein mildes Duschgel zulegen, um meine Haut zu schonen.

Hintergrundinformation:
Mich persönlich stört in den duschdas Duschgelen, dass (fast) immer Polyquaternium drin ist, denn dieses ist umweltrelevant, soweit ich weiß.

„Quats und Polyquats: Die klassischen Quats sind das CTAC (Cetyltrimethylammoniumchlorid) sowie DSDMAC (Quaternium 5). Alle einfachen Quats sind nicht biologisch abbaubar und haben größtenteils eine leicht hautreizende, irritierende Wirkung. Das Gleiche gilt für Polyquats (Polyquaternium plus eine Zahl). Das sind komplexe Verbindungen mit quaternären Ammoniumsalzen als Zentralmolekül. Solche Polyquats werden eingesetzt, weil Polykationen besser an der Haaroberfläche haften als einfache Kationen. Sie enthalten oft natürliche Bestandteile wie z. B. Polyquaternium 4 oder 10, beides komplexe Verbindungen mit dem natürlichen Bestandteil Zellulose. Die natürlichen Anteile können in der Regel auch biologisch abgebaut werden, das Zentralmolekül jedoch nicht.“ Quelle: http://www.kosmetik-check.de/risiko_de.php

Fazit:
Ich würde mir das Duschgel aufgrund des Geruchs wiederkaufen. Es sollte jedoch für mich dann eher eine besondere Seltenheit werden, aufgrund des umweltrelevanten Inhaltsstoffes. Momentan nutze ich es jedoch oft, da ich erstens kein anderes da habe und zweitens, ich es nicht wieder in den Koffer quetschen will, wenn es zurückgeht.
Ich hätte auch sonst nichts daran auszusetzen und der Geruch ist wirklich himmlich und entspannend.

Dieser Artikel wurde verfasst
von in der Kategorie Reinigung

Dieser Artikel wurde seitdem 4086 mal gelesen.

Resümee dieses Testberichts

XXXXXansprechender Duft
XXXXOermöglicht gründliche Reinigung
XXOOOermöglicht sanfte Reinigung
XOOOOtrocknet die Haut nicht aus
XXXOOsorgt für zartes & frisches Hautgefühl nach der Reinigung

Gesamtwertung: 3,0 von 5,0

2 von 2 Pinkmelianern fanden den Beitrag hilfreich.

Positive Anmerkungen:

  • 2x toller Schreibstil
  • 0x kurz & prägnant
  • 0x sehr ausführlich
  • 0x Inhaltsstoffe genau betrachtet
  • 2x gute Bildqualität
  • 0x viele Detailbilder

Negative Anmerkungen:

  • 0x fehlende Detailbilder
  • 0x keine aussagekräftigen Bilder
  • 0x Text vermittelt nur den ersten Eindruck
  • 0x zu wenig persönliche Erfahrungen
  • 0x Testphase wirkt zu kurz
  • 0x Fazit erscheint nicht schlüssig
  • 0x nicht hilfreich

Gib jetzt deine Stimme für diesen Artikel ab:

Hinterlasse eine Antwort

Du musst eingeloggt sein, um einen Kommentar schreiben zu können.

Anzeige
duschdas ist aktuell Pinkmelon-Partner
 

Du musst angemeldet sein, um zu bewerten

Wir benötigen deine Anmeldung,
um diesen Artikel durch dich bewerten zu lassen.

Wenn du noch keinen Login besitzt, kannst du dich hier registrieren.