Jetzt registrieren!

Finde die besten Produkte

Anzeige

Palmolive Ayurituel tranquility Duschgel mit indischem Neem & Patchouli

Duschgel mit maskulinem, würzigem Duft für Liebhaber/innen ohne trockene Haut.

Anzeige

Hallo liebe Pinkmelianer,

ich habe von Pinkmelon das Palmolive Ayurituel tranquility Duschgel in der Duftrichtung „Indischer Neem & Patchouli“ zur Verfügung gestellt bekommen und möchte es euch heute vorstellen. 😉

Das Duschgel kommt in einer rundlich geformten Plastikflasche daher – sehr einzigartig und kenne ich von sonst keiner Marke. Vorne prangt ein grüner Aufkleber mit Namen des Produkts und auf der Rückseite finden sich die üblichen Herstellerangaben wie Inhalt (250ml) und die Herstellerversprechen.

Laut Palmolive kann man also mit diesem Duschgel sein Wohlbefinden und innere Harmonie entdecken – naja, wer weiß. 😛 Außerdem soll das Duschgel von der Welt der altindischen ayurvedischen Tradition inspiriert sein; auch ein ganz neues Duscherlebnis und entspannte Sinne werden versprochen. Von Pflege ist leider nichts zu lesen – ich bin mir jetzt nicht so sicher, was mir das gleich im Vorfeld sagen soll… 😉

Den Preis weiß ich leider nicht, ich schätze aber, er liegt zwischen 2 und 3 Euro – wer es weiß, kann ja kommentieren, das wäre lieb. 🙂 Ansonsten kommt jetzt der schwierigste Abschnitt, nämlich die Duftbeschreibung. Ich bin – gelinde gesagt – ein wenig ratlos. Ich finde den Duft irgendwie typisch männlich/herb, aber nicht so aufdringlich – gleichzeitig steigt einem auch eine kräuterige Note entgegegen. Es ist so ziemlich das komplette Gegenteil von den Duschgelen, die man sonst so nutzt – die riechen ja eher blumig/fruchtig; hier ist es eher maskulin und pflanzlich. Ich finde: eine gelungene Abwechslung und vor allem sehr angenehm, weil der Duft nicht zu aufdringlich ist (obwohl er einen beim ersten Schnuppern wie eine Wolke umhüllt), aber: das muss man wirklich mögen! Ich würde das Duschgel also nicht unbedingt einem nichtsahnenden Bekannten schenken oder ähnliches.

Beim Duschen selbst ist das Duschgel dann eher unauffällig: es schäumt toll auf, man kann sich wunderbar einschäumen und es lässt sich leicht wieder abspülen, ohne einen fettigen Film zu hinterlassen. Leider habe ich das Gefühl, dass meine Haut ziemlich ausgetrocknet wird, ich muss mich danach eincremen – und das obwohl ich normale Haut habe, die sonst keiner zusätzlichen Pflege bedarf.
Die Konsistenz des Duschgels ist ein bisschen „pampig“, aber lässt sich gut verteilen – man muss nur aufpassen, dass einem das Duschgel nicht entgegenkommt beim Öffnen der Flasche.

Zu den Herstellerversprechen kann ich nur sagen, dass ich den Duft wirklich angenehm finde und auch das Duscherlebnis an sich nicht schlecht ist, aber wirkliche Entspannung erreiche ich nicht mit diesem Duschgel, das muss schon von sich aus kommen. 😉

Toll ist auch das quietschsaubere Gefühl nach dem Duschen, aber es geht leider auch mit einem gewissen Trockenheitsgefühl einher (wie oben beschrieben). Entsprechend finde ich die Haut zwar sauber, aber nicht direkt weich, sondern auch ein bisschen „staubig“.

Alles in allem kann ich das Duschgel nur Leuten empfehlen, die diesen Duft besonders gut finden, denn ansonsten sehe ich keinerlei Vorteile, die andere Duschgele nicht auch hätten.

Dieser Artikel wurde verfasst
von in der Kategorie Reinigung

Dieser Artikel wurde seitdem 2838 mal gelesen.

Resümee dieses Testberichts

XXXXOansprechender Duft
XXXXXermöglicht gründliche Reinigung
XXXXOermöglicht sanfte Reinigung
XXOOOtrocknet die Haut nicht aus
XXXOOsorgt für zartes & frisches Hautgefühl nach der Reinigung

Gesamtwertung: 3,6 von 5,0

Dieser Beitrag wurde noch nicht bewertet.

Gib jetzt deine Stimme für diesen Artikel ab:

Hinterlasse eine Antwort

Du musst eingeloggt sein, um einen Kommentar schreiben zu können.

Anzeige
 

Du musst angemeldet sein, um zu bewerten

Wir benötigen deine Anmeldung,
um diesen Artikel durch dich bewerten zu lassen.

Wenn du noch keinen Login besitzt, kannst du dich hier registrieren.