Jetzt registrieren!

Finde die besten Produkte

Anzeige

Glysolid Hautbalsam

Die schützende und beruhigende Pflege, die versprochen wird, kann ich absolut bestätigen. Würde es jedem empfehlen, der stark beanspruchte Haut hat oder sogar Neurodermitis!

Anzeige

Weil ich leider Neurodermitis habe und dagegen noch nicht die richtige Pflege gefunden hatte, war ich auf der Suche nach etwas, das mir helfen würde. Dabei fiel mir das Glysolid Hautbalsam in die Hände.

Die Verpackung der Dose wurde recht schlicht in Rot mit weißer Schrift gehalten, um nicht vom Produkt selbst abzulenken. Der Deckel lässt sich einfach abziehen, wobei man aufpassen muss, dass man die Dose nicht nur am Deckel festhält, weil sie dann auch runterfallen kann!

Der Hersteller sagt: „Intensivpflege für strapazierte Haut. Schützt und beruhigt. Diese bewährte Intensivpflege bringt schnelle Hilfe bei rauher, spröder, rissiger und trockener Haut. Glysolid pflegt, schützt, unterstützt die Regenerierung der Haut und erhält die nützliche Hautfeuchtigkeit. Bei regelmäßiger Anwendung wird das Hautbild rasch und nachhaltig verbessert. Glysolid – für glatte und zarte Haut – schützt und beruhigt. Ohne Zusatz von Duftstoffen, Farbstoffen und Konservierungsstoffen.“

Eigentlich habe ich recht unreine und fettige Haut. Da könnte man ja denken – Neurodermitis? Das trocknet doch aus! Passt doch!
Falsch gedacht – zwischen den Augenbrauen, an den Nasenflügeln und an den Mundwinkeln abwärts, kriege ich bei Schüben schuppige Haut, die alles andere als schön aussieht. Die Haut unter meinen Augen wird dann so trocken, dass sie aussieht wie die Haut der Urururoma. Außerdem reißen mir sowohl die Augenaußenwinkel ein, als auch die Mundwinkel. Das sieht man kaum bis gar nicht, aber es tut extrem weh.
Und da kommt Glysolid ins Spiel!

Die Textur ist gelartig weich, nicht direkt cremig, aber auch nicht fest. Es klebt leider ein bisschen und zieht nicht vollständig in die Haut ein. Das sind meine kleinen Kritikpunkte.
Ansonsten kann ich alles bestätigen, was er Hersteller verspricht! Als meine Haut so extrem geschädigt war und nachdem Reinigen und Duschen immer brannte beim Eincremen, half mir Glysolid! Es brannte nicht, obwohl ich es im Gesicht benutzt habe (es steht nicht drauf, dass man das nicht tun sollte/darf)! Nach spätestens drei Tagen war auch die trockenste und schuppigste Stelle nicht mehr gerötet und sah wieder ganz normal aus!

Preismäßig kann man da auch nicht meckern, denn es kostet keine 2€!
Für den Winter eine absolute Empfehlung von mir, vor allem weil es auch sehr, sehr ergiebig ist!

Dieser Artikel wurde verfasst
von in der Kategorie Spezialpflege

Dieser Artikel wurde seitdem 23872 mal gelesen.

Resümee dieses Testberichts

XXXXXansprechender Duft
XXXXOangenehme Konsistenz
XXXXXWirkung ist sofort spürbar
XXXXXspendet Feuchtigkeit
XXXXXsorgt für zartes & geschmeidiges Hautgefühl

Gesamtwertung: 4,8 von 5,0

Hinterlasse eine Antwort

Du musst eingeloggt sein, um einen Kommentar schreiben zu können.

Anzeige