Jetzt registrieren!
Generic selectors
Exact matches only
Search in title
Search in content

Finde die besten Produkte

Anzeige

Martina Gebhardt Calendula baby balm

Die Creme lässt sich vielseitig anwenden (bei Hautreizungen, Wunden oder auch als Lippenpflege), sie hat geniale Inhaltsstoffe und ist dazu noch ergiebig. Kleiner Alleskönner.

Anzeige

Den baby balm von Martina Gebhardt habe ich gekauft, weil ich eine Naturkosmetik-Ringelblumensalbe mit möglichst hohem Anteil an Ringelblumen-Extrakt haben wollte. Ringelblumensalbe habe ich schon immer gern verwendet, bei Hautreizungen und Wunden, also bei kleineren Wehwehchen. Diese hier ist meine erste Naturkosmetik-Creme, ich war gespannt auf die Wirkung. Die Creme habe ich online im Talea Naturkosmetik Shop bestellt. Das Döschen enthält 50 ml (auch in 15 ml Dosen erhältlich) und kostet um die 14,- Euro.

Hier die Inhaltsstoffe:
“Sonnenblumenöl, Calendulaöl, Bienenwachs, Kakaobutter*, Vitamin E.”

Die Inhaltsstoffe finde ich toll. Die Liste ist extrem übersichtlich und dabei sind nur Inhaltsstoffe enthalten, die mir gut gefallen. Auf Glycerin und Alkohol verzichtet Martina Gebhardt in ihren Produkten konsequent und verwendet zur Konservierung stattdessen Vitamin E. Von Martina Gebhardt gibt es noch mehr Produkte mit Calendula, also Ringelblumenextrakt, dieser Babybalm hier hat die höchste Konzentration an Calendula. Und was für Babys geeignet ist, ist meistens toll, finde ich 🙂

Der Duft:
Da auf Duftstoffe verzichtet wird, ist der Duft dumpf und fettig, es riecht wie ein Gemisch aus Butter und Margarine. Das stört mich aber nicht weiter, da ich die Creme aufgrund des Calendula-Wirkstoffes verwenden möchte und nicht aufgrund eines Duftes.

Konsistenz:
Die Konsistenz ist nicht ganz homogen. So gibt es harte Bröckchen (Kakaobutter oder Bienenwachs?) und flüssiges Öl, dass sich in kleinen Mengen absetzt. Die Bröckchen schmilzen jedoch bei Hautkontakt und ziehen gut in die Haut ein.

Anwendungsgebiete:
Anwendung als Hautpflege bei Allergien/ geröteten Stellen:
Wenn ich Zitrusfrüchte gegessen habe (Orangen oder auch Limonade) bekomme ich auf der Haut oft trockene, gerötete Stellen. Dann schmiere ich die Calendula Creme darauf, das bekommt der Haut sehr gut und brennt nicht. Auch bei Wunden, wie Blasen an den Füßen tut die Creme gut.

Anwendung als Lippenpflege:
Auch als Lippenpflege verwende ich die Creme gern, da sie reichhaltig ist (gut gegen trockene Heizungslippen im Winter!), aber dennoch kein Fettgefühl auf den Lippen hinterlässt, sondern gut einzieht. Ein leichter Glanz verbleibt auf den Lippen.

Insgesamt bin ich mit der Creme sehr zufrieden, sie lässt sich vielseitig anwenden und hat supertolle Inhaltsstoffe. Wenn meine irgendwann leer ist – was sicher noch eine Weile dauern wird, da die Creme wirklich ergiebig ist – werde ich sie mir sicher nachkaufen!

Dieser Artikel wurde verfasst
von in der Kategorie Spezialpflege

Dieser Artikel wurde seitdem 2006 mal gelesen.

Resümee dieses Testberichts

XXXXOansprechender Duft
XXXXXangenehme Konsistenz
XXXXXWirkung ist sofort spürbar
XXXXXspendet Feuchtigkeit
XXXXXsorgt für zartes & geschmeidiges Hautgefühl

Gesamtwertung: 4,8 von 5,0

Hinterlasse eine Antwort

Du musst eingeloggt sein, um einen Kommentar schreiben zu können.

Anzeige