Jetzt registrieren!

Finde die besten Produkte

Anzeige

p2 perfect eyes! long-lasting remover

Leider nicht besser als herkömmliche Entferner und dabei auch noch mit ein paar Nachteilen behaftet...

Anzeige

Hallo liebe Pinkmelianer,

ich durfte für Pinkmelon den p2 perfect eyes! long-lasting remover testen. Er soll „long-lasting Augen- und Lippenprodukte“ entfernen (ein Hoch auf eklige Denglisch-Sätze). Erhältlich ist das Produkt „nur“ in einer Sorte mit der Bezeichnung 010 remove me! und enthält 30ml, deren Haltbarkeitsdatum mit 12 Monaten angegeben ist – nicht gerade viel… aber das wird sich relativieren, wie wir im weiteren Verlauf des Testberichts sehen werden.

p2 beschreibt ihn als sanften, cremigen Make-up Remover, der vor allem wasserfeste, als auch „stainende“ und langanhaltende (ist p2 die Bedeutung von long lasting bekannt?) Produkte rückstandslos entfernen soll. Noch dazu soll das enthaltene Panthenol pflegen und Sheabutter ist auch enthalten (noch mehr Pflege). Natürlich wird auch perfekte Reinigung versprochen.

Verpackt ist das „cremige“ Produkt in einer Kunststofftube mit silbernem Schraubdeckel – die Öffnung des Produkts ist größer als bei Handcreme o.Ä., man bekommt also schnell genügend Produkt heraus und muss sich keinen abbrechen, um das Produkt aus der Tube zu drücken.
Und nun zum Thema Konsistenz: Ehrlich gesagt finde ich selbige überhaupt nicht cremig, sondern in erster Linie gelig. Der Entferner ist weiß und trocknet durchsichtig an; überhaupt, es wirkt für mich absolut wie eine Emulsion oder ein Gel – mit Creme verbinde ich definitiv festere Konsistenzen. Das Produkt zu verstreichen ist überhaupt kein Aufwand, es verteilt sich fast von selbst ein bisschen.

Den Duft finde ich sehr angenehm, er riecht quasi wie Hautcreme, ein wenig parfümiert. Man sollte sich aber nicht darüber hinwegtäuschen lassen, dass er beim Entfernen von Lippenprodukten etwas seifig schmeckt und überhaupt nicht lecker ist (nein, ich habe das Zeug nicht gegessen – aber beim Lippenstift entfernen ist es schwierig, ihm zu entgehen ;)).

Ich habe mit dem Entferner Lippenprodukte und AMUs entfernt. Ich teile einfach mal auf:

Lippenprodukte:

Hier habe ich Verschiedenes getestet, zum einen zwei Lipcreams, die ich hatte – eine davon wird als extra langanhaltend beworben, und außerdem noch einige dunkle Lippenstifte. Wie gesagt ist der seifige Geschmack im Mund nach dem Entfernen wirklich nicht angenehm und um ehrlich zu sein, sehe ich auch sonst keine Vorteile in der Nutzung gerade des p2 Entferners.
Er hat gut entfernt – ich habe das Produkt immer auf ein Wattepad aufgetragen, leicht verschmiert und wollte es dann auf die Partie andrücken, um es einwirken zu lassen. Nunja, leider ist das Gel (für mich ist es definitiv keine Creme :D) etwas widerspenstig und quillt dann eher vom Wattepad weg, anstatt die Lippenprodukte schön in das Pad zu ziehen. Und so hatte ich auch leider das Problem, dass der p2 remover zwar wirklich schön entfernt, aber eben auch meine ganze Mundpartie einfärbt – eben dort, wo ein schon etwas dreckiges Wattepad-Stückchen kurz aufgesetzt hat. Puh, schon etwas nervig.
Leider hatte ich auch bei jedem der Produkte, die ich getestet hatte, noch recht flächendeckende Verfärbungen um die Mundgegend herum. Die gingen auch wirklich schlecht weg, aber eigentlich ist der p2 Entferner ja gerade dafür gedacht gewesen – schon doof, dass er das dann nicht schafft.
Einzig den dunklen Lippenstift hat er wirklich super entfernt. Keine Rückstände zu sehen.

Hier muss ich aber leider das Fazit ziehen, dass ich das mit einem „normalen“ Make-up-Entferner auch geschafft hätte – und das vermutlich auch noch rückstandsloser. 😉

Augen Make-ups:

Auch bei den AMUs war ich fleißig und habe den Entferner öfter angewendet. Vor allem wenn ich hartnäckige Mascara oder dicken Geleyeliner-Lidstrich in Schwarz getragen habe – das zu entfernen finde ich auch mit ölhaltigem Zwei-Phasen-Entferner zwar möglich, aber eben aufwändig, und hatte gehofft, der p2 remover könnte das schneller.
Ich wurde leider enttäuscht, meine Erfahrungen waren nicht sonderlich positiv. 😀

Prinzipiell entfernt der Remover gut das „normale“ AMU. Aber gerade die schwierigeren Dinge wie Mascara und Geleyeliner kriegt der Entferner nicht gut hin. Ich hab den Entferner wie bei den Lippen angewendet – eine (ordentliche) Menge probiert auf einem Wattepad verteilt, das Ganze einige Sekunden lang einwirken lassen und dann abgezogen. Weg war mein Lidschatten, die darunterliegende Basis, ein Teil der Mascara und ein Teil des Lidstrichs. Letzten Endes zeigte sich selbiger aber zum Großteil unbeeindruckt – von einem speziellen Entferner hätte ich dann doch mehr erwartet.
Aber ich gebe ja so schnell nicht auf und habe auch keinen Entferner, der einen Lidstrich einfach so in einem Rutsch abziehen könnte. Also weitergemacht, erneut Produkt auf das Wattepad gepackt (bzw. eine unbenutzte Stelle) und dann nochmal den Lidstrich eingeweicht und weg damit… ging schon besser, aber wurde doch so langsam schmerzhaft. Vor allem wenn man kurz noch ein kleines Fleckchen entfernen möchte, ohne Produkt nachzulegen, hat man mit quasi nacktem Wattepad auf dem Lid herumgerubbelt. In der geligen Konsistenz sehe ich daher auch keinerlei Vorteil – bei flüssigen Konsistenzen wird das Produkt im gesamten Wattepad verteilt. Bei diesem absolut geligen Entferner hat man die Entfernwirkung aber wirklich nur da, wo man das Produkt ursprünglich aufgetragen hat. :/
Letzten Endes hab ich dann aufgegeben und die Reste meines Lidstrichs mit meinem üblichen Zwei-Phasen-Entferner weggemacht.
Die Mascara ging besser, denn die hat das Gel fast restlos entfernen können.

Alles in allem bin ich aber weder beim AMU, noch beim Lippenstift überzeugt. Gerade beim AMU hatte ich das Problem, dass nach vielem Rubbeln mit quasi nacktem Wattepad mit nur wenig Gel dran meine Augen unglaublich gereizt waren und das geht gar nicht. Eine großartige, spezielle Entfernwirkung habe ich auch nicht entdecken können – sowohl bei den Lippenprodukten, wie auch den AMUs musste ich noch nachhelfen, sonst hätte ich mich nicht zeigen können. 😉 Ich hatte auch manchmal das Gefühl, dass der Entferner brennt – immerhin nur auf dem Augenlid und nicht in den Augen.
Pflegetechnisch konnte ich nichts feststellen – aber da habe ich auch nichts erwartet.

Auch von der Ergiebigkeit bin ich so gar nicht begeistert – man muss sehr oft Produkt nachholen, weil man sonst mit Wattepad auf Lid schrubbt, und mit 3 Euro für nur 30ml ist der Entferner nicht mal günstig. Wäre er wenigstens besonders gut gewesen, könnte ich darüber noch hinwegsehen, bei dem Verbrauch in Kombination mit eher mauem Ergebnis?

Von mir gibt es daher auch keine Empfehlung – ich werde ihn aufbrauchen, aber mehr auch nicht.

Dieser Artikel wurde verfasst
von in der Kategorie Augen Make-up Entferner

Dieser Artikel wurde seitdem 2624 mal gelesen.

Resümee dieses Testberichts

XXXOOeinfache Anwendung
XXXXXangenehme Konsistenz
XXXOOentfernt Augen Make-up gründlich
XXOOOspendet der Augenpartie gleichzeitig Feuchtigkeit
XXOOOreizt die Augenpartie nicht

Gesamtwertung: 3,0 von 5,0

1 von 1 Pinkmelianern fanden den Beitrag hilfreich.

Positive Anmerkungen:

  • 1x toller Schreibstil
  • 0x kurz & prägnant
  • 0x sehr ausführlich
  • 0x Inhaltsstoffe genau betrachtet
  • 1x gute Bildqualität
  • 0x viele Detailbilder

Negative Anmerkungen:

  • 0x fehlende Detailbilder
  • 0x keine aussagekräftigen Bilder
  • 0x Text vermittelt nur den ersten Eindruck
  • 0x zu wenig persönliche Erfahrungen
  • 0x Testphase wirkt zu kurz
  • 0x Fazit erscheint nicht schlüssig
  • 0x nicht hilfreich

Gib jetzt deine Stimme für diesen Artikel ab:

Eine Antwort zu “p2 perfect eyes! long-lasting remover”

  1. Sekhmet

    Danke für den tollen und ausführlichen Test 🙂

Hinterlasse eine Antwort

Du musst eingeloggt sein, um einen Kommentar schreiben zu können.

Anzeige
 

Du musst angemeldet sein, um zu bewerten

Wir benötigen deine Anmeldung,
um diesen Artikel durch dich bewerten zu lassen.

Wenn du noch keinen Login besitzt, kannst du dich hier registrieren.